Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Die Bären sind los - im Gehege der Licher BasketBären

Gute Laune im Frontcourt der Licher BasketBären: v.lks.: Joey Fuca, Chris Reinhardt und Bill Akeem Borekambi ( im Bild
Gute Laune im Frontcourt der Licher BasketBären: v.lks.: Joey Fuca, Chris Reinhardt und Bill Akeem Borekambi ( im Bild
Gießen | Lich, Montagabend, 19.45, Dietrich-Bonhoeffer Halle.
Proppenvolle Parkplätze vor verschlossenen Türen. Wo bitte, gehts zum Eingang? Um die Ecke, immer dem Lichtschrein nach. Da lauern sie, hinter der verglasten Seitentür, die Bären. Entlang des Flures harren sie dem Trainingsbeginn entgegen. Punkt 20.00. Die Tür geht auf. Ein sympathisch offenes Gesicht begrüßt schelmisch:
"Hello, my name is F u c a". Wie? Hinter ihm fängt die Mannschaft zu johlen an. Im Schlepptau gehts in die Halle. Das also ist Joey Fuca gewesen, der US-Boy und top scorer aus Kalifornien. Mit seiner Begrüßung hat er gepunktet. Ein echter sunny boy und ganz frisch im Kader.
Von der Seitenlinie rauscht ein energischer Ton durch die Halle. Von der Sekunde an kehrt Ruhe ein. Mit Block und Tablet unterm Arm, beginnt Cheftrainer Igor Stevancic das Training in englischer Sprache. Hochkonzentriert und diszipliniert wie in einer Militärakademie. Fortan beherrschen quietschende Gummisohlen, dribbelnde Hände, sprunggewaltige Bären und fliegende Ballgeschosse das Geschehen. Nach dem Warming - up- gehts richtig ab. Der Teamhead zitiert seine Mannschaft
Mehr über...
ProB (1)Licher Basketbären (161)2. Bundesliga Basketball (1)
herbei und dirigiert. Im Halbkreis aufstellen und intensiv den Trainingsplan mit den Trainee Strategien auf dem Tablet verfolgen. Tempo steigern. Dann greifen Kontrahenten ins Spiel ein. Stumme Gegner. Signalrot-leuchtende Pilone belagern das Fullcourt. Die Licher wären keine Bären, wenn sie die Fährte der Gegenwehr und Verteidigungslinien mit Slalomkurs nicht wittern und aufnehmen würden.
Dribbeln, werfen, springen, aber viel besser klingen Fullcourt, Press & Jumpshot. Irgendwie viel cooler und dynamischer als in der behäbig deutschen Sprache.
Denkt sich das auch der Mann, der jetzt die Spielbühne betritt? Mit Wasser und Spezialgetränken bepackt steuert er auf den Platz zu den Spielern, bevor er sich vorstellt:
" Ich bin der Günter, ohne - h - nur mit - t -". Oha, der Mannschaftsbetreuer. Wild gestikulierend zu dem Mann, der die ganze Zeit über am Spielfeldrand das Trainingsszenario beobachtet hat. Big Brother is watching you. Martin Lacroix steht vis a vis. Er ist Mentaltrainer und ab dieser Saison ständiger Begleiter der Licher BasketBären. Der psychologische Coach ist von Haus aus Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler mit dem Gespür für Menschenführung. Ganz adoc hatte er letzte Saison mit den Spielern schon mental gearbeitet.
Was bewirkt so ein mental coaching? Souverän klärt er auf: "Die Luft bei uns in der 2. Bundesliga ist schon sehr viel dünner als in unteren Klassen, im Spiel baut sich besonders großer Druck bei Stressituationen wie beispielsweise bei Freiwürfen auf. Der Spieler muss alles um ihn herum komplett ausschalten. Das ist die Kunst. Die Jungs in die Balance zu bringen. Wichtig ist das bis in die Tiefen der Kommunikation mit Fans und Social-Media".
Und gesteht ein, dass er seinen Job auch aus Leidenschaft heraus macht und dafür viel Freizeit opfert.
Was zurückbleibt, nach dem Besuch des Trainings, ist das Gefühl, in einer Familie gewesen zu sein, wo jeder und alle mit dem Herzen dabei sind.

Gute Laune im Frontcourt der Licher BasketBären: v.lks.: Joey Fuca, Chris Reinhardt und Bill Akeem Borekambi ( im Bild
Cheftrainer zu neuen Aufgaben des mental coaching
von links: Bill Akeem Borecambi brennt auf seine erste Saison bei den Lichern,in der Mitte das Trainerteam um Head Igor Starcevic, Martin Lacroix und Mannschaftsbetreuer Günter
Bärendisziplin beim Besprechen von Spielabläufen
von rechts: Mentaltrainer Martin Lacroix, in dieser Saison soll er die Bären um Cheftrainer Igor Starcevic kontinuierlich mental unterstützen
Bären schwören sich in die playoffs ein
Kalifornischer Topscorer Joey Fuca aus San Francisco
Put-back
Balltraining synchron - vorn im Bild - Licher BasketBär Tobias Hiob
Tip-in
Goaltendering
Scoring
ein Vorgeschmack auf den brandgefährlichen Deutsch-Afrikaner Bill Akeem Borekambi
Topscorer
Trainee session a la Licher Bären
Wow, jumpshot und dunking a la Bill Akeem Borekambi
Fullcourt aus dem Ballauge
Standbeintraining von Chris Reinhardt

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Heike Nocker-Bayer

von:  Heike Nocker-Bayer

offline
Interessensgebiet: Gießen
Heike Nocker-Bayer
330
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kreativmarkt in Lützellinden am 10. April 2016
Die neue Karriere des Selbermachens
Do it yourself schickt sich an, ein Megatrend zu werden. Erste kleine...
PBM Verlag, Heuchelheim
Mein liebes Bargeld,
deine Zeit scheint bald abgelaufen zu sein. Das macht mich traurig....

Weitere Beiträge aus der Region

Streik der Busfahrer in der nächsten Woche
Hier Infos von...
Katie Yohn kehrt nach gut sieben Monaten zum Pharmaserv-Team zurück, um dabei zu helfen, den Ausfall von Marie Bertholdt und Alex-Kiss-Rusk auszugleichen. Foto: Laackman/PSL
Katie Yohn hilft beim BC Marburg aus
Eine Persönlichkeit, die uns weiterbringt Der BC Pharmaserv...
Ensemble von Charley´s Aunt/  Photo: the Keller Theatre
the Keller Theatre spielt Komödie "Charley´s Aunt", Premiere am 22.11.2019, 19:30 Uhr, Kleine Bühne Gießen
Das englischsprachige Keller Theatre freut sich, die Komödie...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.