Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Der Winter steht vor der Tür und greift mal wieder tief in unser aller Portemonnaie

v.lks: Giessens Umweltdezernentin und Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich stellt  Klaus Fey von der Hessischen Energiespar-Aktion vor. Er unterstützt die Giessener Stadtbibliothek mit Leiter Guido Krell und dem "Paket" zum Ausleihen
v.lks: Giessens Umweltdezernentin und Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich stellt Klaus Fey von der Hessischen Energiespar-Aktion vor. Er unterstützt die Giessener Stadtbibliothek mit Leiter Guido Krell und dem "Paket" zum Ausleihen
Gießen | Energiekosten. Sie steigen rasant. Seit Jahren. Die EEG-Förderumlage hat ihren Preis. Wie und wo lassen sich noch Euros sparen in den vier Wänden? Dazu hat die Giessener Umweltdezernentin und Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich am vergangenen Dienstag die "Energie-Ecke" in der Stadtbibliothek eingeweiht.
"Ein neuer Baustein in unserem Engagement für den Klimaschutz...", kommentierte sie.
Von Umweltamtsleiter Dr. Gerd Hasselbach und der diplomierten Ingenieurin für Umweltschutz, Marion Lorengel, erfahren wir, dass die Initiative rund um den Giessener Gebäudepass auf der BAUExpo sehr gefragt waren. (www.giessener-gebaeudepass.de )
Jetzt also noch mehr davon, die "Energiespar-Aktion" zum Anfassen in der Stadtbibliothek. Ab sofort können Mitglieder die handlichen Strom-Messgeräte kostenlos ausleihen.
Ein Bestseller, der schnell vergriffen sein wird. Dabei wirkt das kleine weiße Plastik-Utensil so unscheinbar. Groß ist seine Wirkung. Es kann ihre Stromfresser im Haushalt entlarven, eine Sparbüchse, die bares Geld bringt und keine Zinsen verschlingt...
Nicht jeder weiß, dass Computer, Radios, oder DVD-Player auch dann Energie verbrauchen, wenn sie ungenutzt im Stand-by Modus laufen.
Und was ist mit Heizkosten reduzieren? Es gibt staatliches Geld von Land und Bund für Mieter und Vermieter, die Energie sparen und investieren wollen. Bis zur Hälfte der Energieberatungskosten werden übernommen, wenn der Energieberater ins Haus kommt und bescheinigt, wo abgedämmt, isoliert, Solarmodule eingesetzt werden können, etc.
Wie kann ich sicher sein, dass ich einem neutralen Energieberater, der im Fachjargon Energie-Effizienz-Berater heißt, die Tür öffne ohne Seilschaft an Firmen im Schlepptau?
Die Frage geht an Klaus Fey, diplomierter Politologe und Pressekoordinator, der die Giessener Stadtbibliothek mit der Hessischen Energiesparaktion im Projekt des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, unterstützt:
"Bei der Deutschen-Energie-Agentur ( DENA ), www.dena.de,
Kompetenzzentrum für Energie-Effizienz, erneuerbare Energien und intelligente Energiesysteme, sind die Experten gelistet".
Die DENA ist eine GmbH und halbstaatlich. Wer ganz sicher gehen will, kann die BAFA, Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, kontaktieren, um in den Verbraucherzentralen der jeweiligen Länder nach Energieberatern nachzufragen.

v.lks: Giessens Umweltdezernentin und Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich stellt  Klaus Fey von der Hessischen Energiespar-Aktion vor. Er unterstützt die Giessener Stadtbibliothek mit Leiter Guido Krell und dem "Paket" zum Ausleihen
v.lks: Giessens... 
 
Bibliotheksleiter Guido Krell packt aus. Ist den Stromfressern auf der Spur.
Bibliotheksleiter Guido... 
Klein, aber fein. Das Strommessgerät
Klein, aber fein. Das... 
Umweltamtsleiter Dr. Gerd Hasselbach. Er freut sich, dass die Idee der "Energie-Ecke" nun umgesetzt ist.
Umweltamtsleiter Dr.... 

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.299
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 11.10.2013 um 08:06 Uhr
Danke Frau Bayer, der Artikel ist ihnen gut gelungen. Informativ und recht flüssig geschrieben. Obwohl ich mich privat seit Jahren mit dem Thema beschäftige, waren mir manche Details neu.

Ich werde mir das "handlichen Strom-Messgeräte" in der Stadtbibliothek einmal anschauen. Dabei drei oder vier Geräte mitnehmen und mich mal überraschen lassen, was die einzelnen Geräte so an "Energie fressen". (Bin kein Mitglied der Satdtbibliothek.)

Im Text und (vor allen Dingen) bei den Bildern kommt mir die örtliche Prominenz etwas zu überpräsentiert vor. (Ist doch kein Wahlkampf oder leben wir schon in Zeiten in denen ein permanenter Wahlkampf herrscht?) Aber das ist wohl eher Geschmackssache und ich überlese das dann geflissentlich.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Heike Nocker-Bayer

von:  Heike Nocker-Bayer

offline
Interessensgebiet: Gießen
Heike Nocker-Bayer
330
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kreativmarkt in Lützellinden am 10. April 2016
Die neue Karriere des Selbermachens
Do it yourself schickt sich an, ein Megatrend zu werden. Erste kleine...
PBM Verlag, Heuchelheim
Mein liebes Bargeld,
deine Zeit scheint bald abgelaufen zu sein. Das macht mich traurig....

Weitere Beiträge aus der Region

Lieber Sancho sucht sein Zuhause
Sancho ist ein ca. 2-3 Jahre junger, lieber Terrier Mischling mit...
Dieser Holzweg ist nicht das Ende
Er führt uns an einen ruhigen Fleck an dem man träumen, seinen...
Süßer Torrino sucht seine Familie
Der süße Torrino ist ein ca. 3 Jahre junger Dackel/Terrier...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.