Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

MyZeil - Vereinigung von Historik und kühner Glasarchitektur

Gießen | Europaweit mit das beindruckendste an Architektur, was sich am 26.Februar der Öffentlichkeit präsentierte: Das neue Einkaufsforum MyZeil auf der Zeil in Frankfurt. Als Bestandteil des Quartier Palais, einem gigantischen Bauprojekt mit vier Gebäudekomplexen, deswegen auch Frankfurthochvier genannt, öffnete das Shopping-Highlight um Punkt 10 Uhr. Ein in den oberen Geschossen ansässiger Elektrofachmarkt sorgte für ganz besondere Extraspannung, er ließ bereits um 6 Uhr früh das zahlreiches Publikum herein, die sich die Schnäppchen nicht entgehen lassen wollten.

Die wohl längste Rolltreppe Europas, knapp 50 Meter, geleitet die Besucher vom Erdgeschoss bis ganz hinauf, hindurch zwischen den Glastrichterwölbungen, die sich geschickt und kühn durch und über das Gebäude winden. Von der Zeil aus erscheint es, als würde die Trombe eines Tornados durch das Gebäude fegen und es in sich aufsaugen. Die zur Zeil gerichtete Fassade fasziniert mit einem imposanten Blick durch den Tornado schräg nach oben geradewegs in den Himmel.
Über sechs Stockwerke verteilen sich insgesamt circa 77.000 Quadratmeter Bruttogrundrissflächen, für den Einzelhandel stehen ca. 52.000 Quadratmeter zur Verfügung. Der Preis je Quadratmeter soll dabei um 485 Euro liegen.

Mehr über...
Zeil (5)Quartier Palais (1)MyZeil (5)Kunst (599)Glas (21)Frankfurt/Main (1)Frankfurt hoch vier (1)einkaufen (17)Architektur (55)
Boutiquen und Shops namhafter Labels, ein Fitnessclub mit eigenem Schwimmbad, Restaurationen und einem großen Spiele- und Betreuungsland für Kinder, erwarten die Passanten und Besucher Frankfurts City zum Bummeln, Verweilen, Vergnügen - und Staunen.

Das Quartier Palais trumpft aber nicht nur mit hypermoderner Glasarchitektur auf. Das ehemalige Palais Thurn und Taxis, welches dem Gesamtkomplex seinen Namen gab, wird rekonstruiert. Es entstand eine verkleinerte Kopie des spätbarocken Stadtpalais aus Sandstein, wobei das ursprüngliche aus dem Abriss stammende Steinmaterial wiederverwendet wurde.

Investor des gesamten Projektes ist das holländische Bowfonds MAP Development. Gesamtbaukosten circa 960 Millionen Euro.


Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Seminargebäude der THM als Fremdkörper in der Bismarckstraße
die „Würfel“, die in keiner Hinsicht den Wunsch des Architekten...
Institut für musikalische Ausbildung präsentiert Konzertveranstaltungen bis zum Jahresende
Die beiden Leiter des Instituts für musikalische Ausbildung in...
"Würfel" Bismarckstraße: Brief an die THM
Die Bürgerinitiative Historische Mitte Gießen hat es sich zu Aufgabe...
29. August um 16 Uhr KuKuK Vernissage im Hof, Ausstellung in der Halle - alles Corona-gerecht, natürlich!
Der Kunst- und Kulturkreis Wettenberg (KuKuK) freut sich sehr, seinen...
Rezension von " Perception is reality"
Das seitenstarke Kunstbuch vom Kulturverein Frankfurt Main beinhaltet...
Bietet Inspiration für Kunstliebhaber und in diesen Tagen auch für Weihnachtsgeschenk-Suchende: Die „Galerie23“ der Lebenshilfe Gießen im Seltersweg 55.
„Was soll ich schenken? Kunst!“ - „Galerie23“ wartet zur Wiedereröffnung mit vielen neuen Werken und Geschenkideen auf
Giessen (-). Die „Galerie23“ der Lebenshilfe Gießen hat ihre Pforten...
Sommerkonzert in der ev. Pfarrkirche
Hünfelden-Kirberg (aj). Die Verantwortlichen der ev. Kirchengemeinde...

Kommentare zum Beitrag

Matthias Kahl
218
Matthias Kahl aus Gießen schrieb am 01.03.2009 um 10:58 Uhr
Dieser Beitrag stand schon einmal hier, nur habe ich meinen eigenen Kommentar aus persönlichen Gründen gelöscht. Da ich ihn nicht separat entfernen konnte und auch er auch nicht mehr zu bearbeiten war, musste ich den gesamten Artikel herausnehmen. Dabei wurden leider auch sämtliche sehr nette und positive Kommentare von Euch/Ihnen als Leser mit gelöscht, was ich sehr bedaure.

In diesem Zuge habe ich den Artikel aber neu überarbeitet und mehr Fakten und Zahlen eingeflochten.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Matthias Kahl

von:  Matthias Kahl

offline
Interessensgebiet: Gießen
Matthias Kahl
218
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Urlaub mit Baumhaus auf Amrum
Urlaub mit Baumhaus auf Amrum
Ein ganz besonderer Blickfang bietet sich dem Urlauber auf der Insel...
Orwell Super SportsCup - Qualifying 1, Fahrer No.4 Timo Scheibner, D
Hockenheim Historic: In Memory of Jim Clark
Hockenheim Historic: In Memoy of Jim Clark. Er lebte für den...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 48
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Die beiden Schwesterburgen Gleiberg und Vetzberg im Licht der Abendsonne
Wundervolle Himmelsfärbung am Samstagabend
Gestern Abend entstand meine kleine Fotoserie an der Lahn. Die...

Weitere Beiträge aus der Region

Flyer für die Fahrraddemos in Gießen
Bürger*innenantrag zu Fahrradstraßen braucht noch Stimmen
Schon vor Wochen meldete die Online-Plattform der Stadt Gießen, dass...
Online-Veranstaltung am 18.01.2021: Studienabbruch? Neustart wagen?
Manche Studierende denken früher oder später darüber nach, ob es...
BC Marburg vor weitester Reise
Obacht! Offensivpower! Toyota 1....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.