Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

46ers starten in neue Saison

Das Team der Gießen 46ers in der Spielzeit 2013/14
Das Team der Gießen 46ers in der Spielzeit 2013/14
Gießen | An diesem Wochenende hat das Warten für die heimischen Basketballfans ein Ende.
Denn am Samstagabend beginnt für die Gießen 46ers, nach ihrem Abstieg in die Pro A, der Neuanfang in der Zweitklassigkeit. Der Gegner zum Auftakt ist kein geringerer, als der Rekordmeister Bayer Giants Leverkusen.
Für dieses Traditionsduell sahen sich die Verantwortlichen, sowie Trainer und Mannschaft auf der Saisoneröffnungspressekonferenz gut gerüstet.
Besonders der neue Headcoach Denis Wucherer blickt optimistisch in die nahe Zukunft.
„ Der Grundstein für die kommende Saison wurde gelegt. Die Spieler zeigen eine gute Einstellung und sind in den Trainingseinheiten immer super motiviert,“ berichtete der ehemalige Nationalspieler über seine Mannschaft und deutete an, dass dies keine Selbstverständlichkeit nach einer harten Vorbereitungsphase ist.
Aus diesem Grund ist Wucherer auch überzeugt, dass seine Spieler gut vorbereitet auf die kommenden Aufgaben sind.
Gleiches kann auch der neue Mannschaftskapitän Joshiko Saibou nur bestätigen.
„ Wir sind froh, dass es endlich los geht. Ich denke es wird insgesamt ein gutes Jahr für uns“, blickt auch der Neuzugang vom TBB Trier sehr optimistisch voraus.
Mehr über...
Basketball (1496)46ers (121)
Warum sich Denis Wucherer für den 23 jährigen als Kapitän entschieden hat, konnte der Headcoach schnell beantworten. „ Für mich ist es wichtig, dass ein Mannschaftskapitän viel mit den anderen Spielern auf dem Feld spricht und als verlängerte Arm des Trainers fungiert.
Joshiko ist hierfür prädestiniert. Er geht mit breiter Brust voran und ist ein Typ, der mit den anderen Spielern viel kommuniziert“.
Die größte Aufgabe im sportlichen Bereich haben die 46ers aber wohl schon hinter sich. Mussten die Mittelhessen doch in den letzten Wochen und Monaten einen komplett neuen Kader zusammenstellen, welcher den Ansprüchen eines Zweitligisten genügt.
Neben Joshiko Saibou (Guard), darf man besonders auf den Rückkehrer Falko Theilig (Guard) gespannt sein, welcher bereits in Gießen gespielt hat und mit der Umgebung bestens vertraut sein dürfte.
Auch Benjamin Lischka (Forward), der Bruder vom Ex-Gießener Johannes Lischka, kehrt aus Crailsheim an die Lahn zurück.
Ein besonderes Augenmerk, wird sicherlich auch auf den Briten Myles Hesson (Guard/Forward) gerichtet sein. Dieser deutete bereits bei der EM in Slowenien sein Potenzial an und hatte gerade in der Partie gegen Deutschland eine herausragende Leistung geboten.
Komplettiert wird der Kader von den drei US-Amerikanern Steven Bennett (Guard), Rickey Young (Forward/Center) und Robert Chubb (Center), sowie von dem deutsch-amerikanischen Talent Anthony DiLeo (Guard) und dem Deutschen Thierno Agne (Forward), der zuletzt an einer University in Florida aktiv war.
Dazugestoßen sind außerdem aus dem eigenen Nachwuchs Max Pfannmüller (Forward), sowie Felix Strack (Guard) und Vincent Zimmer (Guard).
Besonders froh über den Start in die Pro A ist auch der 46ers-Geschäftsführer Heiko Schelberg, der in den letzten Monaten einige Hürden im Finanzbereich zu überwinden hatte. Dieser konnte aber auf eine breite Unterstützung von Fans und Sponsoren zählen. „ Wir erfahren eine tolle Unterstützung von Seiten der Sponsoren und der Fans“, sagte Schelberg voller Stolz über das Umfeld des Gießener Basketballs.
So konnten an die 95 Prozent der letztjährigen Sponsoren gehalten werden und auch mit dem Dauerkartenverkauf zeigt man sich durchaus zufrieden.
„Ab dieser Saison, soll der Sport wieder im Fokus stehen und es soll wieder Spaß machen zu den Spielen in die Osthalle zu kommen“, erhofft sich der 46ers-Geschäftsführer. Im Finanzbereich ist es das Ziel, in drei Jahren schuldenfrei zu sein. Die Altlasten sollen ab dem kommenden Jahr abgebaut werden. Aus diesem Grund wird auch die anstehende Spielzeit, sowohl sportlich als auch finanziell keineswegs einfach.
Zur sportlichen Unterstützung des Vereins wurde vor kurzem außerdem die sogenannte „Meisterbank“ ins Leben gerufen.
Hierbei handelt es sich um einen Zusammenschluss ehemaliger erfolgreicher Gießener-Basketballspieler, die dem Trainer und den Verantwortlichen zur Seite stehen und zur Förderung des Zusammenhaltes beitragen werden.
„ Von uns ehemaligen Spielern, die einiges an Fachwissen mitbringen, bekommt der Verein die volle Unterstützung“, betont das Gießener „Basketball-Urgestein“ Bernd Röder und fügt zuversichtlich hinzu: „Denis Wucherer ist ein Trainer auf den wir bauen können. Er wird alles versuchen um den Gießener Basketball auf Vordermann zu bringen.“
Die erste Gelegenheit dazu bietet sich am Samstag gegen die Bayer Giants Leverkusen. Los geht es um 20 Uhr in der Sporthalle Gießen-Ost.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Dreijähriges Projekt "Kindeswohl im Sport - Verbände und Internate" am Basketballinternat in Grünberg gestartet
Im Rahmen des Projektes "Kindeswohl im Sport - Verbände und...
Alex Kiss-Rusk erzielte für Marburg gegen Nördlingen 16 Punkte. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg verliert zum Saisonauftakt
Granate trifft ins Marburger Herz Damen-Basketball-Bundesliga:...
Anne-Frank-Schule wird Kreismeister im Basketball
Anne-Frank-Schule wird Kreismeister im Basketball Beim...
Lisa Bonacker (links) und Luzie Hegele absolvierten in Opladen ihren ersten Pflichtspiel-Einsatz für das Pharmaserv-Team. Fotos: Laackman/PSL
Marburg arbeitet sich ins Pokal-Achtelfinale
Steigerung nach der Pause bringt den Sieg Deutscher Pokal, 2....
Wiesengrundschüler als Glücksbringer für die 46ers
Wiesengrundschüler als Glücksbringer für die 46ers Zum Heimspiel...
Das erfolgreiche Grünberger Trio: v.l.n.r.: Elisa Mevius, Ilinca Secuianu und Linn Villwock
Linn Villwock, Ilinca Secuianu und Elisa Mevius zum Nominierungslehrgang der U16-Nationalmannschaft eingeladen
Vom 3.-6. Oktober trafen sich fast 200 Talente der Jahrgänge 2005...
Trainer Patrick Unger verlässt zum Saisonende den BC Pharmaserv Marburg. Foto: Laackman/PSL
Keine Verlängerung in Marburg
Nach der Saison ist Schluss Trainer Patrick Unger verlässt auf...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Tim Klemm - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

von:  Tim Klemm - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Tim Klemm - Mitarbeiter der GZ-Redaktion
576
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stellten das Programm für das 8. Licher Wiesnfest in Pohlheim vor: (v.l.) Rosi Kirchner (Licher), Bill-Geschäftsführer Richard Stoiß, Bürgermeister Udo Schöffmann, FFH-Moderator Felix Moese und Clara Körber (Bill-Marketing).
8. Licher Wiesnfest 2016: Heino kommt nach Pohlheim
Vom 29. April bis zum 08. Mai 2016 wird die Mockswiese im Pohlheimer...
Das Team der Licher BasketBären präsentierte sich im Licher Golf-Club seinen Förderern.
Licher BasketBären präsentieren sich im Golf-Club
Die neue Basketball-Saison rückt für die Licher BasketBären immer...

Weitere Beiträge aus der Region

Armes Kerlchen ANDOR sucht ganz dringend einen Gnadenplatz
Im Tierschutz sind wir ja einiges gewohnt, aber manches geht uns doch...
Der 1. Vorsitzende Alexander Jendorff (l.) bedankt sich bei Viktor Ochs für seine 15jährige Tätigkeit als Schiedsrichter.
Blau-Weiß nach schwierigem Jahr auf bestem Kurs der Verjüngung – Mitglieder bestätigen Vorsitzende und wählen neue Vorstandsmitglieder
Frühere Mitgliederversammlungen bargen bei Blau-Weiß Gießen schon mal...
V.l.n.r.: Jan Hillgärtner (Stellv. Bereichsleitung Wohnen, LH), Daniel Beitlich (Geschäftsführer Revikon), Maren Müller-Erichsen (Aufsichtsratsvorsitzende LH), Thomas Kühne (Wohnstättenleitung), Laura Ahlke (Revikon) und Dirk Oßwald (Lebenshilfe-Vorstand)
„Aktion 68.000 – Wünsche werden wahr“ - Zuwendung der Firma Revikon bedeutet Startschuss für Spendenaufruf der Lebenshilfe Gießen
Ende des Jahres 2020 plant die Lebenshilfe Gießen die Eröffnung einer...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.