Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Kreative Auseinandersetzung mit Armut und Reichtum

Mitmach-Aktion "Hier können Sie umFAIRteilen"
Mitmach-Aktion "Hier können Sie umFAIRteilen"
Gießen | Die Schere zwischen arm und reich wird in Deutschland immer größer. Während die Reallöhne der unteren Einkommensgruppen in den letzten Jahren gesunken sind, steigen die der oberen Einkommensgruppen. Die 10% reichsten besitzen 66% des Privatvermögens, die 10% ärmsten besitzen nichts bzw. haben Schulden (vgl. http://umfairteilen.de) Aber Geld ist nicht nur Geld - diese ungleiche Verteilung wirkt sich auf das ganze Leben aus, insbesondere auf Bereiche wie Bildung, Gesundheit und Wohnen.

Vom 12. bis 15. August diesen Jahres haben sich 20 Teilnehmer/innen und Teilnehmer eines Kulturseminars in Heppenheim mit der Thematik auseinandergesetzt und eine kreative Umsetzung gewagt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen aus ganz Hessen - auch Gießener waren dabei.
Veranstalter des Seminars waren das Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, das Referat Wirtschaft, Arbeit, Soziales der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck und die Katholische Betriebsseelsorge Mainz. Sie ermöglichten damit Menschen mit wenig Geld, ihre Sichtweise zu diskutieren und nach draußen zu bringen.

Unter der Leitung von Marion Schick, Holger Wilmesmeier und Martina Bodenmüller entstanden in dreitägiger Arbeit Installationen, Plastiken und lebendige Schaubilder, die die Thematik verdeutlichen. Zunächst wurden aber Zahlen und Fakten diskutiert und persönliche Erfahrungen eingebracht und ausgetauscht. Ein Vortrag von Dr. Alexander Dietz, Referent für Armutspolitik der Diakonie in Hessen und Nassau, beleuchtete anhand aktueller Statistiken das soziale Ungleichgewicht in Deutschland.

Im Laufe der dreitägigen Arbeit entstanden viele Gespräche und fruchtbare Diskussionen, aber auch konkrete Objekte: ein Hochhaus, das mit vielen kleinen Fenstern beengte Wohnverhältnisse zeigt, gegenüber einem schicken Penthouse, das von einer reichen Person allein bewohnt wird. Köpfe, die die gesundheitliche Versorgung verdeutlichen: mit oder ohne vollständiges Gebiss, mit schicker Brille oder notdürftig zusammengeflickter Sehhilfe.

Am letzten Seminartag wurden die Ergebnisse in der Heppenheimer Fußgängerzone präsentiert. Hier konnten sich Passanten die Schaubilder und Statistiken erklären lassen und mit den Teilnehmern und Teilnehmerinnen ins Gespräch kommen. Oder gar selbst aktiv
Wandelnde Informations-Säulen zur sozialen Ungleichheit
Wandelnde Informations-Säulen zur sozialen Ungleichheit
werden: eine Wäscheleine mit Luftballons lud zum umFAIRteilen ein: so wagten es mache, von den 81 Luftballons, die das Privatvermögen der 20% reichsten Menschen symbolisierten, ein paar Ballons in den Bereich derer umzuhängen, die nichts haben.

Weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer spazierten als "wandelnde Säulen" durch die Fußgängerzone und erregten damit Aufmerksamkeit.

Das Seminar versteht sich mit seinen Ergebnissen als Beitrag zum bundesweiten Bündnis umFAIRteilen, das mit vielen regionalen Gruppen daran arbeitet, Ungleichverteilung und extreme Armut abzubauen. Auch in Gießen trifft sich regelmäßig eine Gruppe, die immer wieder interessante Veranstaltungen durchführt.

Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bot das Seminar darüber hinaus eine Möglichkeit, Weiterbildung und kreativen Austausch zu erleben, was sie sich als Erwerbslose oder Hartz IV Bezieher sonst nicht leisten können. Für viele eine Gelegenheit, von ihren belastenden und oft deprimierenden Alltag abzuschalten und in der Gruppe ein wenig Kraft zu tanken.

Mitmach-Aktion "Hier können Sie umFAIRteilen"
Mitmach-Aktion "Hier... 
Wandelnde Informations-Säulen zur sozialen Ungleichheit
Wandelnde... 
Installationen "Hochhaus - Penthouse" und "Gesundheits-Köpfe"
Installationen "Hochhaus... 
Installation zum Thema "Bildungsgerechtigkeit"
Installation zum Thema... 
Aktionsstand "Soziale Schieflage"
Aktionsstand "Soziale... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Gießener LINKE: Sozial gerecht - geht nur mit uns
Anlässlich der Äußerungen der Stadtvertreter von SPD und Grünen...
Workshop mit dem Limes-Ensemble
Lich-Muschenheim (kmp). Das Limes-Ensemble und sein Leiter, Kantor...
Erkältung: die effektivsten Hausmittel
Fühlt sich der ganze Körper wie Blei an und ist ein freies Durchatmen...
Musikgottesdienst mit Sopran und Orgel
Villmar-Aumenau (kmp/kr). Am 13. März (Sonntag Judica) um 17 Uhr...
Jahresrückblick 2015 des Badmintonverein Hungen
Vor dem Weihnachtsfest und dem Jahreswechsel ist es auch beim...
Musik für Sopran und Orgel
Selter-Haintchen (kmp/kr). Das Duo Karola Reuter und Kantor Michael...
Kantor Poths bildet Organist(inn)en aus
Kantor Michael Harry Poths bietet Kurse für Orgelspiel an. Ziel ist...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Martina Bodenmüller

von:  Martina Bodenmüller

offline
Interessensgebiet: Gießen
Martina Bodenmüller
75
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
begleitende Ausstellung: Elena Gellen: "Windkraft", Tanja Eckert: "keine Kindersoldaten!" und Gemeinschaftsarbeit "Globus"
Globale Mittelhessen: noch 2 Spieltage in Gießen
Noch vier interessante Filme werden am Samstag und Sonntag im Jokus...
Einladung zur Ausstellungseröffnung
Globale Mittelhessen Filmfestival mit Ausstellung der Arbeitsloseninitiative im Jokus
Vom 22. Januar bis 4. Februar 2016 lädt das Dokumentarfilmfestival...

Weitere Beiträge aus der Region

Katholikentag wirft Moses raus.
Pressemitteilung der Aktion 11tes Gebot: Ordnungsamt Leipzig...
Die 56er Damen
Reise nach Amsterdam zum 10-jährigen Bestehen der 56er Damen Vereinigung
In ihrem Jubiläumsjahr fuhren die 56er Damen nach Amsterdam. Die 47er...
Förderverein Heimatmuseum Rödgen auf Exkursion zum Museum nach Korbach - Korbacher Spalte wurde auch besichtigt.
Die diesjährige Museums-Exkursion des Fördervereins Heimatmuseum...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.