Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Kreistagssitzung fällt aus. Kreistagsvorsitzender Karl-Heinz Funck: Wenige Tagesordnungspunkte rechtfertigen den Aufwand nicht

Gießen | Die für den 16. September vorgesehene Kreistagssitzung wird abgesagt. Das teilte kürzlich der Kreistagsvorsitzende Karl-Heinz Funck im Ergebnis der Sitzung des Ältestenrates am vergangenen Mittwoch mit. Aus der Mitte des Kreistages lag nur ein neuer Antrag vor, vom Kreisausschuss nur eine inhaltliche Vorlage sowie drei Vorlagen für Gremiennachbesetzungen. Der Ältestenrat sieht in dieser Antragslage keinen dringlichen Entscheidungsbedarf, der eine Kreistagssitzung mit hohem Kostenaufwand rechtfertigen könnte.

Die Antragslage im Einzelnen:
• Mietwerterhebung aktualisieren (Antrag des Kreistagsabgeordneten Reinhard Hamel, Linkes Bündnis); es geht um den Zusammenhang mit der Gewährung von Kosten der Unterkunft im Rahmen von Sozialleistungen.
• Stellensituation im Team Asyl (Antrag des Kreisausländerbeirates; vertagt in der letzten Kreistagssitzung am 1. Juli 2013); nach Information des hauptamtlichen Ersten Kreisbeigeordneten Dirk Oßwald wurden inzwischen zusätzlich zwei befristete Stellen angesichts steigender Zahlen von Asylsuchenden ausgeschrieben.
• Nutzungsvertrag mit dem Zweckverband Hallenbad Pohlheim über die Nutzung des Hallenbades Pohlheim (Vorlage des Kreisausschusses); dem Zweckverband geht auch bei einer späteren Beschlussfassung kein Geld verloren.
Mehr über...
• Ebenso wenig dringlich sind die auf Vorlagen des Kreisausschusses vorzunehmenden Nachbesetzungen in der Frauenkommission, der Betriebskommission des Eigenbetriebes „Servicebetrieb des Landkreises Gießen“ und im Jugendhilfeausschuss, da für alle freigewordenen Positionen Stellvertretungen vorhanden sind.

Die Antragsteller waren damit einverstanden, Beratung und Entscheidung über ihre Anträge auf die Kreistagssitzung am 18. November mit vorgeschalteter Ausschussrunde zu verschieben, so Karl-Heinz Funck. In dieser Sitzung soll auch der Entwurf des Kreishaushaltes 2014 eingebracht werden.

„Trotz Sitzungsabsage ist der Kreistag aber voll handlungsfähig!“, betont der Kreistagsvorsitzende, „er arbeitet in der Zwischenzeit mit und in seinen Ausschüssen.“ So werden in den nächsten Wochen drei Kreistagsausschüsse tagen. Am 10. September wird der Kreistagsausschuss für Schule, Bauen, Planen und Sport über drei Projektgenehmigungen für Schulbaumaßnahmen beraten und endgültig entscheiden. Da bei zwei Maßnahmen auch umfangreich energetisch saniert werden soll, wirkt bei diesen Tagesordnungspunkten
Kreistagsvorsitzender Karl-Heinz Funck
Kreistagsvorsitzender Karl-Heinz Funck
der hinzugeladene Kreistagsausschuss für Arbeit, Wirtschaft, Kreisentwicklung, Energie und Verkehr beratend mit. Anschließend stellt Landrätin Anita Schneider dem Ausschuss das Radroutenkonzept für den Landkreis Gießen mit dem dazugehörenden Beschilderungskonzept vor.

Am 12. September wird der Haupt-, Finanz- und Rechtsausschuss ebenfalls die energetischen Schulbaumodernisierungen beraten und endgültige Beschlüsse fassen. Gleichzeitig wird zum Antrag des Kreisausländerbeirates zur Stellensituation im Team Asyl eine Beschlussempfehlung für den Kreistag erarbeitet. Außerdem sieht die Tagesordnung Berichte zum Zins- und Schuldenmanagement sowie zum Stand der Umsetzung des Schutzschirmvertrages für Finanzhilfen vor.

Der Kreistagsvorsitzende macht die interessierte Bevölkerung darauf aufmerksam, dass alle Einladungen mit Tagesordnung und Beratungsunterlagen vollständig und rechtzeitig vor den Sitzungen im Parlamentsinformationssystem auf der Webseite des Landkreises Gießen www.landkreis-giessen.de unter „Der Landkreis Gießen > Politik > Parlamentsinformationssystem“ gelesen und abgerufen werden können.

 
Kreistagsvorsitzender Karl-Heinz Funck
Kreistagsvorsitzender... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Landrätin Anita Schneider (2.v.r.) bei der Podiumsdiskussion der Nassauischen Heimstätte auf der EXPO REAL in München. Bild: Tilman Lochmüller / Regionalmanagement Mittelhessen
„Hoffnungsträger Ländlicher Raum“
„Ist der ländliche Raum Hoffnungsträger?“, dies war die die zentrale...
Ehrung der Ehrenamtlichen aus den Städten und Gemeinden des Landkreises Gießen. Bild: Landkreis Gießen
208 Ehrenamtliche erhalten Ehrenamtscard im Kloster Arnsburg - Landrätin dankt für freiwilliges Engagement
„Heute sagen wir Danke für Ihr großes ehrenamtliches Engagement“,...
Kreisfinanzen weiter auf Konsolidierungskurs
„Die erste Hälfte des Haushaltsjahres 2017 lässt hoffen, dass sich...
Beim Sommerfest des Pflegekinderdienstes brachte Clownin Gina Ginelli groß und klein zum Lachen
„Ein gelungenes Fest“
„Seit Jahren leisten Sie als engagierte Pflegeeltern einen...
Ingo Schmalz (2.v.r.) zeigt (v.l.) Dezernent Hans-Peter Stock, Amtstierärztin Dr. Stefanie Graff und Tiergesundheitsaufseher Karlheinz Hahn eines seiner Hühnermobile. Bild: Landkreis Gießen
Auf Hofbesuch zur Tierseuchenkontrolle mit den Tierärzten und Tiergesundheitsaufsehern des Veterinäramts
„Das sind ja fast so viele Papiere wie Tiere“, scherzt der zuständige...
Ab 2. August ist das Schadstoffmobil in Stadt und Landkreis Gießen unterwegs. Bild: Landkreis Gießen
Schadstoffmobil demnächst wieder in Stadt und Landkreis Gießen unterwegs
„Das Schadstoffmobil ist wieder unterwegs. Es wird in jedem Ort im...
„Eine Stütze der Verwaltung“
„Mit ihrem Engagement und Know-how sind Sie eine wichtige Stütze der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
8.765
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
„Wer entscheidet für mich, wenn ich es selbst nicht mehr kann?“ – Betreuungsbehörde des Landkreises Gießen bietet Schulung zu Vorsorgemöglichkeiten an
Die Frage „Wer entscheidet für mich, wenn ich es selbst nicht mehr...
Medienerziehung im digitalen Zeitalter - Fortbildung für Eltern und Fachkräfte am 17. Februar
Kinder und Jugendliche wachsen in komplexen Medienwelten auf. 95...

Weitere Beiträge aus der Region

„Wer entscheidet für mich, wenn ich es selbst nicht mehr kann?“ – Betreuungsbehörde des Landkreises Gießen bietet Schulung zu Vorsorgemöglichkeiten an
Die Frage „Wer entscheidet für mich, wenn ich es selbst nicht mehr...
Medienerziehung im digitalen Zeitalter - Fortbildung für Eltern und Fachkräfte am 17. Februar
Kinder und Jugendliche wachsen in komplexen Medienwelten auf. 95...
Rückblick des Gießener Rugby Clubs
Das Jahr neigt sich seinem Ende entgegen und bietet damit einen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.