Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

BSV Sachsen erinnert an Mauerbau vor 52 Jahren

Der Bund der stalinistisch Verfolgten, Landesverband Sachsen e.V, erinnert heute an den Mauerbau vor 52 Jahren.
Der Bund der stalinistisch Verfolgten, Landesverband Sachsen e.V, erinnert heute an den Mauerbau vor 52 Jahren.
Gießen | Zum 52. Jahrestag des Mauerbaus hat der Bund der stalinistisch Verfolgten (BSV), Landesverband Sachsen e.V. dazu aufgerufen, die deutsche Teilung nicht zu vergessen. Nur wer sich damit auseinandersetze, könne sensibel gegenüber Unrecht und totalitäre Ideologien sein, erklärte der Verband der ehemals politisch Verfolgten in Dresden. Dessen Vize-Vorsitzender Volkhard Fuchs sagte: „Wer die Zukunft gestalten will, muss die Vergangenheit kennen. Deshalb halten wir es für wichtig, dass an den Schulen mehr als bisher über die DDR gelehrt wird. Der Freistaat Sachsen ist für andere Bundesländer beispielgebend in Sachen Erinnerungskultur. Doch Verbesserungen sind möglich. Deshalb regen wir an, dass künftig alle Jugendlichen in Sachsen einmal mit ihrer Klasse eine Stasi-Opfer-Gedenkstätte besuchen und mit Zeitzeugen sprechen. Das ist das beste Mittel gegen die latent grassierende Ostalgie.“

BSV fordert Erhöhung von SED-Opferrente

Zugleich fordert der BSV Sachsen, die SED-Opferrente durch einen Inflationsausgleich zu erhöhen. Seit deren Einführung 2007 stagniere die Rente bei 250 Euro monatlich, kritisiert der Verband. für diejenigen, die bis 1990 mindestens 6 Monate aus politischen Gründen inhaftiert waren, kritisierte der Verband.

Mehr über...
Volkhard Fuchs (2)Stasi (9)stalinistisch Verfolgte (1)Stalinismus (3)SED-Diktatur (1)Opferrente (1)Mauerbau (2)BSV Sachsen (2)
Am 13. August 1961 begann die DDR-Führung unter Walter Ulbricht, die Mauer zwischen Ost und West hochzuziehen. Damit wurde die deutsche Teilung besiegelt, die erst mit dem Mauerfall am 9. November 1989 zu Ende ging. In dieser Zeit starben an der innerdeutschen Grenze mindestens 1393 Menschen.

Der Bund der stalinistisch Verfolgten, Landesverband Sachsen e.V. setzt sich für die Rechte ehemals politisch Verfolgter und ihrer Hinterbliebenen ein. Das schließt den Psychiatriemissbrauch der SED-Diktatur ein. Der Verein fordert Wiedergutmachung gegenüber den Opfern des Stalinismus und Kommunismus. Er fördert seine Ziele auch durch die Herausgabe von Publikationen sowie durch Zeitzeugenprojekte und leistet damit einen Beitrag zur Festigung der Demokratie.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kinotipp: „BALLON“ Mit dem Wind in den Westen
Dieser Film zeigt auszugsweise, was Menschen riskiert haben um ein...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Bund der stalinistisch Verfolgten, Landesverband Sachsen e.V.

von:  Bund der stalinistisch Verfolgten, Landesverband Sachsen e.V.

offline
Interessensgebiet: Gießen
24
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Anlässlich des Jahrestages der deutschen Einheit fordert der Bund der stalinistisch Verfolgten, Landesverband Sachsen e.V., von der Regierung des Freistaats, die SED-Opfer finanziell besser zu stellen.
Stalinistisch Verfolgte in Sachsen fordern Rentenerhöhung
Dresden (dpd-lsn) - Anlässlich des Jahrestages der deutschen Einheit...
Ronald Lässig vom Bund der stalinistisch Verfolgten, Landesverband Sachsen e.V. war Gast eines Symposiums der Universität Eichstätt zum Thema DDR. Viele politisch Verfolgten kämpften noch um ihre Rehabilitierung, sagte der Vereinsvorsitzende.
Ronald Lässig (BSV Sachsen) Gast bei DDR-Forum
Auf einem DDR-Forum im bayerischen Eichstätt hat der Bund der...

Weitere Beiträge aus der Region

Jetzt sind die Steine aus dem Hessischen Melbach  wieder sichtbar nachdem das Pampasgras geschnitten wurde
Auf dem Weg vom Frühling hin zum Sommer ....
... 21. März Frühlingsanfang - 31. März Beginn der Sommerzeit. Im...
Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gießen-Klein-Linden e.V.
Vorbereitungen für das 125-jährige Jubiläum haben begonnen Der...
Liebe Jazzfreunde, am Freitag dem 29.03.2019 gastiert zum 1.mal die Band Take Four im Jazzkeller Grünberg!
1.Jazz-Club Grünberg e.V. Liebe Jazzfreunde, am Freitag dem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.