Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

U-13-Fußballturnier „Wohnmaxx-Cup“ zum fünften Mal in Gießen

von Petra Arndtam 26.07.20135618 mal gelesenkein Kommentar
Tobias Erben (Sportamtsleiter Stadt Gießen), Harry Pfeiffer (Abteilungsleiter Jugend VfB 1900 Giessen e.V.), Michael Kosmider (Hausleiter Wohnmaxx), Kai Braun (VfB Traditionself), Jörg Kaessmann (Weisweiler Elf)
Tobias Erben (Sportamtsleiter Stadt Gießen), Harry Pfeiffer (Abteilungsleiter Jugend VfB 1900 Giessen e.V.), Michael Kosmider (Hausleiter Wohnmaxx), Kai Braun (VfB Traditionself), Jörg Kaessmann (Weisweiler Elf)
Gießen | Highlight: Benefiz-Spiel von zwei der stärksten deutschen Retro-Fußball-Teams


Gießen • „Ich freue mich mit der mittlerweile fünften Auflage des „Wohnmaxx-Cup“ auf eine Sportveranstaltung, die zu einer zunehmend starken Marke für Gießen als Sportstadt wird“, so Tobias Erben, Sportamtsleiter der Stadt Gießen beim Pressegespräch im Vorfeld zum U-13-Fußballturnier, das am 16. und 17. August erneut im Gießener Waldstadion stattfinden wird. „Neben dem Sport stehen für diese vielversprechenden Jugendteams natürlich auch der Spaßfaktor und die Möglichkeit auf tolle Kontakte im Vordergrund“, ergänzte Erben. Die Gelegenheit, mehrere Teams aus der ersten und zweiten Bundesliga kennen zu lernen, sei nicht nur eine tolle Chance, sondern laut Harry Pfeiffer, Jugendabteilungsleiter des gastgebenden VfB 1900 Giessen, ein Riesenansporn für die Jugendlichen: „Da möchte sich doch jeder eine Partie gegen eines dieser tollen Teams erspielen!“

Doch nicht nur die Junioren freuen sich auf das Turnierwochenende, auch zwei der national besten Retro-Fußball-Teams sind bereits voller Vorfreude: Mit der „Weisweiler Elf“ tritt eine Mannschaft aus ehemaligen Spielern von Borussia Mönchengladbach an, darunter Oliver Neuville, Karlheinz Pflipsen, Bachirou Salou und im Tor mit dem gebürtigen Wißmarer Jörg Kaessmann ein langjähriger VfB-Spieler, der beim Pressegespräch auf den Torwart der gegnerischen Mannschaft traf. Dr. Kai Braun, mit der Deutschen Ärzte-Fußballmannschaft frischgebackener Weltmeister, wird den Kasten der „VfB Giessen 1900 Traditionself“ mit Spielern aus der Glanzzeit des Gießener Fußballs sauber halten. Diese Begegnung am Samstagnachmittag verspricht nicht nur spannend zu werden, sondern dient zudem einem guten Zweck: Mit den Erlösen aus dem Eintritt für Benefizspiel und Jugendturnier wird neben der VfB-Jugend auch das Projekt „Polio Plus“ unterstützt, das derzeit vom Rotary Club Giessen Altes Schloss gefördert wird. Am 2. August startet der Vorverkauf, unter anderem im Wohnmaxx in Gießen West (Eintritt Erwachsene: Fünf Euro, Kinder und Jugendliche frei).
„Diese Impfkampagne gegen die lange als ausgerottet geltende Polioerkrankung, also Kinderlähmung, ist leider besonders in ärmeren Ländern wieder lebenswichtig geworden“, erläuterte Kai Braun und nannte als Beispiel Afghanistan, wo zahlreiche Ärzte Kampfhandlungen zum Opfer fielen, und so die medizinische Versorgung nicht mehr gesichert werden konnte.

Die Kombination aus qualitativ hochwertigem Jugendfußball, der über die Region hinaus schaut, dem Highlight der Begegnung „Weisweiler Elf gegen VfB Traditionself“ sowie die simultane Unterstützung von „Polio Plus“ und der Jugendarbeit des VfB 1900 Giessen macht den Wohnmaxx-Cup 2013 nach Ansicht von Jörg Kaessmann zu „einer Riesensache“ und einem Event, das auch für die Zukunft wichtig sei.
Entsprechend steht nach Angaben des namensgebenden Hauptsponsors Wohnmaxx auch der Folgetermin bereits fest: „Im Jahr der Landesgartenschau wird das Turnier im Juni stattfinden, und wir hoffen auf die Beteiligung von Mannschaften aus den Partnerstädten Gießens“, kündigte Wohnmaxx-Leiter Michael Kosmider an.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Pfadfinder-Jugendarbeit mit Coronabeschränkungen
Nach wochenlanger „Online“-Gruppenstunde startet nach den Ferien...
Fußballer übergeben eine Spende an Tafel-Koordinatorin Anna Conrad
Fußballer spenden Blut und Geld für den guten Zweck
13 Fußballer der SG Obbornhofen/Bellersheim haben in der...
Kommt ins Endspiel
Viel Glück heute Abend FCB.
Damalige Treiser Schülermannschaft
Die Berjer geche die annern
Fußball von der Pike auf bis in die 1. oder 2. Mannschaft In den...
Werden Sie ein Teil von uns!!!
WERDEN SIE EIN TEIL VON UNS!!! Investieren Sie in die Zukunft von...
+++Übergabe Trikot Niels Giffey+++
+++Übergabe Trikot von Niels Giffey+++ ...auf unserer...
Viel Spielfreude am Tag des Mädchenfußballs
Tag des Mädchenfußballs bei Blau-Weiß
Zum Schuljahresbeginn hat sich bei der SpVgg Blau-Weiß Gießen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Petra Arndt

von:  Petra Arndt

offline
Interessensgebiet: Gießen
117
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die von der Sommerlad-Gruppe übernommenen Absolventen der Weiterbildungsmaßnahme und Ihre Gratulanten.
Qualifikation als Zukunfts-Chance: Sommerlad übernimmt 25 Absolventen von Weiterbildungsmaßnahme
Gießen • Bereits zum vierten Mal rief im Frühjahr dieses Jahres das...
Die Jubilare der Sommerlad-Gruppe im Jahr 2014.
Rund dreißig Jubilare der Sommerlad-Gruppe geehrt
Auch ein Mitglied der Sommerlad-Familie feiert Jubiläum Gießen...

Weitere Beiträge aus der Region

Präsenzparteitag mit 600 Delegierten
Ich finde es schon sehr befremdlich, dass zu Coronazeiten der...
Unser Schiff "Lenin", gebaut in der DDR
"Retschnoj Kruiß" von Moskau nach St.Petersburg
Vor etlichen Jahren gewann ich in einem Preisrätsel einer...
Die Airbrushtechnik, 2 Das „Arbeitsgerät“
Um mit der Airbrush ( Feinsprühpistole ) arbeiten zu können, wird...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.