Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Die Abschlussfeier der Brüder Grimm Schule Kleinlinden in Allendorf

Die Moderatoren Joel Szalay, Vici Charles- Nicholas und Noah Sassen
Die Moderatoren Joel Szalay, Vici Charles- Nicholas und Noah Sassen
Gießen | Wieder einmal hieß es am 28.06.2013 Abschied nehmen und gratulieren zum bisher erreichten Lebensabschnitt.

Die Klassen IGS 9, SchuB, H10R, R10a, R10b feierten ihren Abschluss und die Klassen G10a und G10b ihren Abgang unserer Gesamtschule.


Die Feier fand wieder in der Mehrzweckhalle in Allendorf statt und wurde festlich von den Eltern und Lehrern geschmückt. Durch das Programm führten Vici Charles-Nicolas (IGS 9), Joel Szalay (IGS 9) und Noah Sassen (G10a), die zuerst dem Schulleiter Herrn Rainer Kries das Wort zur Begrüßung erteilten.

Der Schulleiter verabschiedete 60 Schülerinnen und Schüler mit dem Hauptschulabschluss, davon 27 Schülerinnen und Schüler mit dem qualifizierenden Hauptschulabschluss insgesamt. 18 weitere Schülerinnen und Schüler aus den Klassen H10 erreichten den Realschulabschluss.
35 Schülerinnen und Schüler erreichten den Realschulabschluss in der R10, davon 25 mit der Eignung zum Übergang in die Fachoberschule, von denen 10 auch die Zulassung zur gymnasialen Oberstufe erreicht haben.
40 Schülerinnen und Schüler aus den 10. Gymnasialklassen verlassen die Schule mit der Versetzung in die 11. Klasse der gymnasialen Oberstufe. Herr Kries gratulierte den Schülerinnen und Schülern zu ihrem Erfolg, die nur eine, aber keine unwesentliche Sprosse auf deren Lebensleiter darstellt, wenn sie sich selbst als ein werdende Menschen betrachten würden, so wie es auch schon Albert Schweitzer formuliert hat: „Der Mensch ist ein Werdender“.
Er dankte ebenso allen, die aktiv am schulischen Leben mitgearbeitet haben.


Herr Jeuck wünschte den Abgänger, die gemerkt haben dürften, dass individuelle Förderung nicht nur eine leere Worthülse an der BGs ist, alles Gute beim Verlassen des „Biotops“ Schule. Er bestärkte die Schülerinnen und Schüler in ihrem Selbstbewusstsein und ihrer Selbstsicherheit, denn selbst das Ergebnis der Schulinspektion ließe sich sehen lassen und bestätigt dieses. Er motivierte sie hinauszugehen, „ihr Ding zu machen“ und zu zeigen, was in ihnen stecke.

Für den Schulelternbeirat sprachen Deborah Költsch und Petra Luh, die sich den beiden Vorrednern mit den besten Wünschen für die weiteren Lebenswege anschlossen und ergänzten, dass es auch zugleich bedauerlich sei so engagierte Schülerinnen und Schüler aus den eigenen Reihen zu verlieren.

Zahlreiche Schülerinnen und Schüler wurden für soziales Engagement oder besondere Leistungen geehrt.
Geehrt wurden der Schulsprecher Raj Lama, stellvertretender Sprecher Florin Schnelle und das Mitglied der Schulkonferenz Lisa Spengler.

Schulleiter Rainer Kries
Schulleiter Rainer Kries
Als Schulsanitäter wurden in Erster Hilfe ausgebildet und für den Einsatz folgende Schülerinnen und Schüler für ihren Einsatz geehrt:
Peyman Allaeinejat, Undine Block, Kevin Mutombo, Marcel Noll, Lisa Spengler, David Volk, Henrik Wächter, Mario Kastl, Alexander Wagner, Hülya Turhan, Johannes Seybold, Leif Nickel, Vici Charles- Nicolas und Joel Szalay.
Für besondere Leistungen wurden jeweils die Klassenbesten geehrt: Okan Kaynur, Enna Brück, Linda Demaj, Diana Subatli, Sharon Mehl, Denize Ham, Hülya Turhan, Marina Oertel, Veronika Schiffke, Marco Herzog, Annika Jung und Seline Meyer.


Nach den Reden und Ehrungen wurde von den Moderatoren ein Folklore Tanz angekündigt, den Kolleginnen der Brüder Grimm Schule eingeübt hatten.

Im Anschluss wurde Angie Schüssler auf die Bühne gebeten. Angie ist eine ehemalige Schülerin, die in Berlin eine Zirkusschule besucht und mit ihrer atemberaubenden Kontorsion die ehemaligen Klassenkameraden und alle anderen Zuschauern in Bann hielt.

Alle Schülerinnen und Schüler hatten jetzt noch mal die Gelegenheit einzelne Fotos der verschiedenen Klassen bei bestimmten Ausflügen und Events zu betrachten. Die sehr unterhaltsame Fotoschau wurde mit Musik untermalt. In diesen Augenblicken wurde den Anwesenden klar, von was sie hier und heute Abschied nehmen.

Konrektor Rainer Jeuck
Konrektor Rainer Jeuck
Die Bühne betraten nun 9 junge Mädchen gekleidet in roten und schwarzen Abendkleidern, die zwei sehr anschauliche türkische Tänze vorführten.

Der Vertrauenslehrer Samuel Karbe hielt nun eine Abschlussrede, in der er sich bei der SV für die konstruktive Zusammenarbeit bedankte und auch ebenso bei allen Schülerinnen und Schülern, die er unterrichtet hat und auch von ihnen eine Menge lernen durfte. Er unterstrich, dass Ehrlichkeit und Authenzität das Miteinander erleichtern. In diesem Zusammenhang vergab er den Zivilcourage-Preis, den die SV erstmalig verliehen hat. Dieser Preis wurde vom Förderverein der Brüder Grimm Schule unterstützt. Den Preis erhielten Katharina Dahl, Mehmet Akbas und Savas Dal aus der Klasse H10R, die einen Happy-slapping („lustiges Schlagen“) Vorfall gemeldet und angezeigt haben.

Der Schulsprecher Raj Lama stammt selbst aus Nepal. In seinem Vortrag erzählte er von seiner recht armen Heimat und den Problemen der Schulbildung und der Gesundheitsvorsorge. Er zeigte
Petra Luh und Deborah Költsch, der Elternbeirat
Petra Luh und Deborah Költsch, der Elternbeirat
in seinem Vortrag Bilder seiner Heimat und beschrieb seinen eigenen Weg zur Schule, der 2 Stunden über die Berge führte. Die SV beschloss im Vorfeld dann gemeinsam das Nepalprojekt der Helene-Lange-Schule (Wiesbaden) zu unterstützen und Kevin Költsch verkündete, dass SV Mitglieder nun mit Spendendosen durch die Zuschauerreihen gehen und sich freuen, wenn die Anwesenden das Projekt finanziell unterstützen möchten.
Es kam der erstaunliche Betrag von über 780.-€zusammen. Für weitere Informationen steht die SV sehr gerne zur Verfügung.

Nach einer kurzen „Verschnaufpause“ wurde auf der Bühne noch mal richtig losgelegt und die Trommel-AG, geleitet von Dorothea Niedecken, präsentierten ihre Ergebnisse mit Schwarzlicht und neongefärbten Stöcken, was den Effekt und die Darbietung hervorhob.

Die Schulband rahmte das kulturelle Programm ab und es ging zur Zeugnisübergabe und zum Abschiednehmen über. Die Klassen standen zum letzten Mal ihrer Schulzeit an der BGS gemeinsam vor der Kamera und der sehr gelungene Abend fand seinen Ausklang.
(Martina Lennartz)

Die Moderatoren Joel Szalay, Vici Charles- Nicholas und Noah Sassen
Schulleiter Rainer Kries
Konrektor Rainer Jeuck
Petra Luh und Deborah Költsch, der Elternbeirat
Lisa Spengler für die Schulkonferenz und Raj Lama als Schulsprecher werden geehrt.
Die abgehenden Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter
Geehrt, für besondere schulische Leistungen
Lehrerinnen mit einem Folkloretanz
Angie Schüssler mit ihrer spannenden Kontorsion
Vertrauenslehrer Samuel Karbe
Schülerinnen mit verschiedenen türkischen Tänzen
Kevin Költsch berichtet von dem Projekt " Kinder von Bhandar e.V. "
Der Schulsprecher Raj Lama stammt aus Nepal und erzählt aus seiner Heimat.
Die Preisträger des Zivilcourage-Preises. Herzlichen Dank!
Die Akteure und die Gäste
Die Trommel-AG
Frau Niedecken (2.v.l.)
Unsere Schulband (leider nicht vollzählig)
R10 a
G10b
SchuB
R10b
G10a

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Theodor-Litt-Schule: Wir ebnen den Weg zur Elektrotechnik
Schülerinnen und Schüler der Klasse 11 des Beruflichen Gymnasiums der...
Jugendliche der Brüder-Grimm-Schule zum Schüleraustausch in Saratow
„Es war einmal …“ Jugendliche der Brüder-Grimm-Schule zum...
Ende der Freibadsaison in Kleinlinden und Lützellinden am Wochenende
Zeitgleich zum meteorologischen Herbstanfang schließen in diesem Jahr...
Kinderland Gießen: Aktiv beim Gewinnspiel „Vereint im Verein“
Die Bewerbungsphase für das Gewinnspiel „Vereint im Verein“der Sparda...
Abschlussfeier der Industriekaufleute bei den Gießener Stadtwerken
Die diesjährigen Industriekaufleute wurden am 28.06.2019 in...

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
28.225
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 03.07.2013 um 07:06 Uhr
Warum in Allendorf, wenn die Schule doch in Gießen Kleinlinden ist? Aber egal. Ich glaube es war ein gelungener Abschluss eines da Leben prägenden Lebensabschnitts. Schöne Bilder zeigen es.
Birgit Hofmann-Scharf
10.319
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 03.07.2013 um 08:49 Uhr
Oh ja, ein großer Tag - ich wünsche all diesen jungen Menschen auf ihrem weiterem Weg in das (Berufs-) Leben recht viel Erfolg !!!
Martina Lennartz
6.011
Martina Lennartz aus Gießen schrieb am 03.07.2013 um 14:28 Uhr
Lieber Peter, weil wir das große Fest mit den vielen Schülern so feiern möchten, dass alle Lehrerinnen und Lehrer und natürlich auch die Familie und Freunde eingeladen werden können. Dafür ist unsere Mensa leider zu klein.
Der Abend war wirklich sehr schön und abwechslungsreich.
H. Peter Herold
28.225
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 03.07.2013 um 20:31 Uhr
War ja keine Kritik, wollte es nur wissen. Das Bürgerhaus hier in Kleinlinden wäre sicher auch zu klein gewesen
Martina Lennartz
6.011
Martina Lennartz aus Gießen schrieb am 03.07.2013 um 20:45 Uhr
Ich hatte es nicht als Kritik aufgefasst. ;)
H. Peter Herold
28.225
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 03.07.2013 um 22:20 Uhr
Bin momentan etwas empfindlich. Kannst Dir eventuell denken warum.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Martina Lennartz

von:  Martina Lennartz

offline
Interessensgebiet: Gießen
Martina Lennartz
6.011
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Jugendliche der Brüder-Grimm-Schule zum Schüleraustausch in Saratow
„Es war einmal …“ Jugendliche der Brüder-Grimm-Schule zum...
Wohnungspolitik und die Eigentumsfrage
Einladung zu einer Veranstaltung: Juso-Vorsitzender Kühnert...

Veröffentlicht in der Gruppe

Brüder- Grimm- Schule in Gießen- Kleinlinden

Brüder- Grimm- Schule in Gießen- Kleinlinden
Mitglieder: 7
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Jugendliche der Brüder-Grimm-Schule zum Schüleraustausch in Saratow
„Es war einmal …“ Jugendliche der Brüder-Grimm-Schule zum...
Ausdrucksvolle Kunsteröffnung in einer Arztpraxis
Am 20.02. fand zum wiederholten Male in der Arztpraxis des Dr. Klaus...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

CNC Labor am MATC
Freundschaft zum amerikanischen Schulpartner vertieft.
(we) Oldtimer, Harley-Davidson, moderne Fertigungstechnologien und...
Tag der offenen Tür an der Theodor-Litt-Schule Gießen
WAS DU HIER LERNST, BRINGT DICH WEITER! Mit der...
29.05.2005 Das frühste Bild da ich habe.
Das Wäldchen - ein ehemaliger Bonsai
Das Wäldchen bestehend aus 5 Stämmen habe ich vor vielen Jahren...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.