Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Aufruf zur VI. Gießener Nachttanzdemo!

Gießen | Es ist wieder soweit. Treffpunkt: Samstag den 06.07.2013 um 18:00 Uhr am Kirchenplatz. Beginn: 20:00 Uhr

Solidarität !
Wie wichtig das Recht ist, sich friedlich und ohne Waffen unter freiem Himmel zu versammeln, ohne das die aktuelle oder auch eine künftige Regierung das anordnet, sahen wir zuletzt auf dem Taksim Platz in Istanbul, wo dieses Recht eben schmerzhaft fehlt. Auf vielen Plätzen und Strassen weltweit wird der selbe Kampf gegen autoritäre Bevormundung und die Plünderung der Vielen durch die Wenigen gekämpft. Das allgegenwärtige Konkurrenzdenken und das Gerede von der Nation verstellt dafür nur den Blick. Die Menschen wollen ein Wirtschaftssystem, das für Sie da ist. Keinen Diktator, der sie für eine Wirtschaft formt, die gegen ihre Interessen arbeitet. Unsere Solidarität gehört jedem Menschen, der in der Türkei, in Griechenland, in Spanien, Frankfurt oder andernorts für Demokratie, Menschenrechte und ein gerechtes Wirtschaftssystem demonstriert und leidet. Komm auch du zur Nachttanzdemo um deine Solidarität zu zeigen.

Die Würde des Menschen ist unantastbar !
Wir fordern das bedingungslose Grundeinkommen.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Denn der bedingungslosen Unterwerfung des Einzelnen unter die Gesetze und die unsichtbare Hand der Märkte stehen seit den Reformen des vergangenen Jahrzehnts nur noch sehr bedingte Förder- und Forderprogramme gegenüber. Der bedürftige Mensch ist Bittsteller und Gegenstand der Willkür von Behörden und Agenturen, sein Recht ist kein sicherer Grund. Das ist mit der Würde des Menschen nicht vereinbar. Wir fordern ein bedingungsloses Grundeinkommen als absolute Basis des solidarischen Miteinanders in unserer Gesellschaft, niemand darf für bloße Unfügsamkeit mit dem Verlust von Wohnraum, Essen und Kleidung bedroht werden.

UmFairteilen !
Wir fordern die angemessene Besteuerung von Vermögen und hohen Einkommen ! Die Krise gibt denen, die haben. Trotz ständigen Krisen und sehr spezifischer Rettungsaktionen werden die, die schon hatten, beständig reicher, während die breite Masse der Bevölkerung zunehmend unter finanziellen Druck gerät. Das ist Fakt, mit Stempel vom Bundesamt für Statistik. Prekäre Lebenssituationen werden zu Biographien, und der Druck auf die, die am wenigsten haben, wird existentiell. Dieser Zustand ist demotivierend und schädlich für unsere Gesellschaft, verschwendet Lebenschancen und gefährdet die Demokratie, die mit Schuldsklaven nun mal nicht funktioniert. Wir fordern die Besteuerung von Vermögen und hohen Einkommen für Aufgaben der Daseinsfürsorge. Wir fordern die Heranziehung aller Einkommens- und Zinsarten zur Sozialversicherung. Und zwar jetzt !

 
 

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.472
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 02.07.2013 um 19:50 Uhr
Danke an die Veranstalter, dass sie dieses Mal das Thema umFAIRteilen aufgegriffen haben. Ich denke das brennt sehr, sehr vielen - nicht nur jungen - Mitbürgern unter den Nägeln.

So wie sie es beschreiben ist es die Realität immer größerer Bevölkerungskreise: Prekäre Lebenssituationen "versauen" einfach eine planbare Lebensperspektive!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Antje Amstein

von:  Antje Amstein

offline
Interessensgebiet: Gießen
Antje Amstein
6.024
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
#autofrei – Mit Riesenwürfeln gegen die Verkehrsflut
Mit zehn Riesenwürfeln mit der Aufschrift #autofrei demonstrieren...
„Wir lassen uns nicht verkohlen!“
Rund 650 Klimaschützer*innen demonstrieren in Stade gegen das vom...

Veröffentlicht in der Gruppe

attac Gießen

attac Gießen
Mitglieder: 5
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Attac-Aufruf zur Nachttanzdemo am 05.07.2014
Die Attac-AG Globalisierung und Krieg sieht sich in einer Reihe mit...
DIE LINKE. Hessen: Brutaler Angriff auf Mitglied des Parteivorstands – Solidarität mit Ali Al-Dailami
Am vergangenen Freitag wurde Ali Al-Dailami, Vorsitzender des...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Heute, am Tag der Menschenrechte, stellen wir fest:
ginge es wirklich um Menschenrechte, müsste kein Mensch auf der Welt...
Bei 6°C Wassertemperatur ist es kein Vergnügen mehr, sich darauf nieder zu lassen
Das Staumauermodell liegt wieder unter Wasser
Gestern Morgen lag es noch völlig frei, dann stieg innerhalb eines...
Nikolaus erfreut Senioren mit seinem Besuch
Egal wie alt die Menschen sind, über den Besuch des Nikolauses freut...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.