Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Planspiel Bundestag: für ein paar Tage Abgeordnete sein

Rüdiger Veit und Katharina Stroscherer bei ihrem Kennenlernen in Lich.
Rüdiger Veit und Katharina Stroscherer bei ihrem Kennenlernen in Lich.
Gießen | START-Sipendiatin Katharina Stroscherer auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Rüdiger Veit in Berlin

Sie ist 59 Jahre, von Haus aus Immobilienmaklerin und Heilpraktikerin und sitzt als Abgeordnete für die Liberale Reformpartei im Deutschen Bundestag – die Rede ist von Katharina Stroscherer aus Lich. Ihr Alter sieht man der engagierten Politikerin nicht an, denn im wirklichen Leben besucht sie die 12. Klasse des Laubach-Kollegs und ist Stipendiatin der Hertie-Stiftung START, die engagierte Jugendliche aus Migrationsfamilien besonders fördert. Stroscherer nimmt auf Einladung von Rüdiger Veit (MdB) an dem viertägigen Planspiel „Jugend und Parlament“ des Deutschen Bundestages teil.

312 Jugendliche aus der gesamten Republik bekommen für vier Tage einen neuen Lebenslauf und werden nach dem Alphabet in die fünf im Bundestag vertretenen Parteien einsortiert. Hier üben die Jugendlichen die politische Arbeit in der Fraktion, den Ausschüssen und im Plenum. Sie debattieren über vier fiktive Gesetzesinitiativen, in denen es u.a. um die Einführung einer Pkw-Maut und anonymisierter Bewerbungen für Bundesbehörden oder
Mehr über...
um die Freistellung von Familienangehörigen bei akutem Pflegebedarf geht. „Es war eine tolle Möglichkeit, sich in die Rolle eines Abgeordneten hinein zu versetzen und so die Welt der Politik hautnah kennenzulernen. Innerhalb meiner Fraktion habe ich das Amt der Schriftführerin übernommen und zugleich versucht, das Mißtrauensvotum gegen unseren Fraktionsvorsitzenden abzuwenden“, sagte Stroscherer. Voller Engagement und auch Neugier beteiligte sich die Schülerin an der fiktiven Politikwoche.
Auch wie im wahren Leben war die „Elefantenrunde“ der fünf Fraktionsvorsitzenden, die von der Leiterin des ZDF-Hauptstadtstudios Bettina Schausten geleitet wurde. Hierbei stand das Thema "Wahlpflicht – Fluch oder Segen für die parlamentarische Demokratie?" auf dem Programm.
„Es ist eine tolle Idee, die Jugend unsere Arbeit in Berlin nachspielen zu lassen. Hier können wir Interesse und hoffentlich sogar Begeisterung für politisches Engagement wecken, das wir so dringend zum Erhalt unserer Demokratie in der nächsten Generation brauchen“, lobt Rüdiger Veit das Projekt.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Beim 3. Wetterauer Tintenfasslauf …
… am Sonntag, 16. Juni 2019 in Münzenberg ging der Turn- und...
Eröffnung Maislabyrinth Lich-Eberstadt am 07. Juli
Am Sonntag, den 07.07.2019 eröffnet Familie Weisel ein Maislabyrinth...
V.li.: Hans-Joachim Schaefer, Doris Blasini, Ulf Sibelius
"Palliativmedizin bedeutet nicht, dass nichts mehr passiert" - Spendenübergabe Kostümverleih "Wundertüte" an PalliativPro
Gießen/Lich. „Ich finde es ganz wichtig, dass Menschen in einer so...
Bv Hungen rockt Frankfurt
Zwei Doppelerfolg beim internationalen Frankfurter Badminton Cup....
entstanden bei meinem Bundestagsbesuch 2011 auf Einladung eines LINKE-MdB
70 Jahre Currywurst und Deutscher Bundestag
Achtung Satire: Liebe Genießerinnen und Genießer, mit großer...
Sommer, Sonne, Spaß vs. Kunst für Kinder
In den letzten beiden Wochen der Sommerferien fand wie gewöhnlich die...
v.l. Richard von Isenburg (Kassenprüfer), Lars Stein (Jugendwart), Richard Glasbrenner (Kassenwart), Michèle Kabisch, Jürgen Hartmann, Thomas Eikenroth, Detlef Herbst (1.Vorsitzender)
Neues und Bewährtes aus dem Karate Dojo Lich e. V.
Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Karate Dojo Lich...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wahlkreisbüro Rüdiger Veit

von:  Wahlkreisbüro Rüdiger Veit

offline
Interessensgebiet: Gießen
610
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Fahrt hat allen sehr gut gefallen.
MS-Selbsthilfegruppe „Wackelpeter“ zu Gast bei Rüdiger Veit
Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Rüdiger Veit (SPD) machten...
Rüdiger Veit kümmert sich um Flüchtlinge und Migranten.
Rüdiger Veit erneut Sprecher für Flüchtlinge der SPD-Bundestagsfraktion
Mitte der Woche konstituierte sich die Querschnitts-Arbeitsgruppe...

Weitere Beiträge aus der Region

FC Gießen - Kickers Offenbach
Das Spiel in voller Länge hier...
Ein Wochenende in Wiesbaden 1. Landesmuseum - Moderne Kunst
Anreise erfolgte bereits am Freitag 29.11.2019 um den Samstag für den...
Jahresabschluss: Sparkasse Gießen Silvesterlauf „Rund um den Schiffenberg“
Laufstrecken von 5 bzw. 10 km und Halbmarathon von 21,1 km. ...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.