Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Gold-Auszeichnung für Brot und Brötchen aus der Region

Bernd Braun, Rainer Kreuter, Karl-Ernst Schmalz sowie Innungsobermeister Walter Kwartnik haben die Aufgabe Brot und Brötchen heimischer Bäcker auf Qualität zu testen. Sparkassendirektor Peter Wolf begrüßt die Kommision bereits zum achten Mal.
Bernd Braun, Rainer Kreuter, Karl-Ernst Schmalz sowie Innungsobermeister Walter Kwartnik haben die Aufgabe Brot und Brötchen heimischer Bäcker auf Qualität zu testen. Sparkassendirektor Peter Wolf begrüßt die Kommision bereits zum achten Mal.
Gießen | Das Institut für die Qualitätssicherung von Backwaren (IQBack) führt in ganz Deutschland Qualitätsprüfungen durch. Bäckereien können sich freiwillig daran beteiligen. Die hochqualifizierten Prüfer sind Bäckermeister mit Zusatzausbildung zum sensorischen Sachverständigen. Sie bewerten Backwaren anonym und EDV-gestützt nach einem wissenschaftlich erarbeiteten Prüfschema.

Verbraucher finden unter www.brot-test.de besonders gute
Backwaren, die mit mindestens 90 von 100 Punkten bewertet wurden, und sehr gute Backwaren. Für drei Jahre „sehr gut“ in Folge erhält das jeweilige Produkt die GOLD-Auszeichnung des IQBack, als Nachweis für konstante Top-Qualität.
Am vergangenen Donnerstag fand die Brot und Brötchenprüfung in der Kundenhalle der Sparkasse Gießen statt. „Bereits zum achten Mal findet die Qualitätsprüfung hier statt“, berichtet Sparkassendirektor Peter Wolf. Bernd Braun, Rainer Kreuter, Karl-Ernst Schmalz und Innungsobermeister Walter Kwartnik testeten an diesem Tag 43 verschiedene Brotsorten sowie 34 unterschiedliche Brötchen von insgesamt 13 Innungsbetrieben. Drei Betriebe haben sich der freiwilligen Prüfung und Selbstkontrolle nicht angeschlossen. Walter Kwartnik spricht in diesem Jahr von einer sehr guten Beteiligung.

Mehr über...
Bäckerinnung (3)Bäckerei Künkel (2)Brot-Test (1)
Während der sensorischen Prüfung werden die Brote und Brötchen nach Form und Aussehen, nach der Beschaffenheit der Oberfläche und der Krusteneigenschaften, der Lockerung und des Krumenbildes, nach der Struktur und Elastizität sowie nach Geruch und dem Geschmack beurteilt. Nur mit einer guten Punktzahl und konstanter Qualität erhalten die Backwaren eine Auszeichnung.
Ergebnis der Prüfung aus der vergangenen Woche sind sechs Gold-Auszeichnungen. Für hervorragende Qualität wurden die Bäckerei Künkel aus Langgöns, Bäckerei Bernd Braun aus Gießen, Bäckerei Schwertfeger aus Heuchelheim, Bäckerei Seidel aus Krofdorf-Gleiberg, Bäckerei Röhm aus Lich sowie Bäckerei Horst aus Fronhausen ausgezeichnet.

Informationen über die Brot-Prüfung, und wo Sie einen ausgezeichneten Bäcker in ihrer Nähe finden, erhalten Sie unter www.brot-test.de oder auf ihrem Smartphone über die Brot-Test-App.

Bernd Braun, Rainer Kreuter, Karl-Ernst Schmalz sowie Innungsobermeister Walter Kwartnik haben die Aufgabe Brot und Brötchen heimischer Bäcker auf Qualität zu testen. Sparkassendirektor Peter Wolf begrüßt die Kommision bereits zum achten Mal.
Bernd Braun, Rainer... 
 
 
 

Kommentare zum Beitrag

Peter Herold
26.329
Peter Herold aus Gießen schrieb am 21.05.2013 um 18:21 Uhr
Bäckerei Braun aus der Bruchstraße, der auch eineige Filialen in Gießen und Linden hat. Besondere Spezialität: Spitzweck
Peter Herold
26.329
Peter Herold aus Gießen schrieb am 21.05.2013 um 18:25 Uhr
Dort in der Bruchstraße findet das 28. Bruchstraßenfest in Gießen
Beginn: 16.06.2012 14:30 statt. Letztes Jahr leider ausgefallen
Jenny Burger
1.671
Jenny Burger aus Buseck schrieb am 22.05.2013 um 09:39 Uhr
Leider sagt solch eine Prüfung gar nichts über die Qualität der verwendeten Zutaten aus. Nach meiner Meinung sind solche Auszeichnungen oft irreführend, da die Herkunft und Zusammensetzung der Zutaten nicht geprüft werden.
Was nutzt ein lecker duftendes und schmeckendes Brötchen, wenn es z.B. Haarteile von indischen Menschen oder gentechnisch veränderte Inhaltsstoffe enthält ?
Nach meiner Meinung handelt es sich bei solchen Auszeichnungen rein um die Beurteilung der Quantität, nicht aber der Qualität.
Peter Herold
26.329
Peter Herold aus Gießen schrieb am 22.05.2013 um 13:14 Uhr
Es werden doch nicht die Stücke gezählt;-( In den Spitzweck von Braun habe ich noch keine Haare gefunden ;-))
Jenny Burger
1.671
Jenny Burger aus Buseck schrieb am 22.05.2013 um 18:54 Uhr
Die Haar wird man auch nicht finden, es sei denn, man analysiert.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Melanie Weiershäuser

von:  Melanie Weiershäuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Melanie Weiershäuser
2.501
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gefrierbrand
TOP4 der DBBL in Marburg
Erstklassiger Damen Basketball in Marburg am kommenden...

Weitere Beiträge aus der Region

Alle sind Sieger: Nur strahlende Gesichter beim Kinderturnier des Karate Gießen e.V.  / Foto: Ina Batz
Kinderturnier beim Karate Gießen e.V.
Medaillen, Pokale - und strahlende Gesichter! Richtig spannend...
Alles zugeschneit: Trotzdem schafften es die Besucher am Sonntag rechtzeitig zur Orgelvesper nach St. Thomas Morus
Schnee, Glühwein und ein Weltkulturerbe
Trotz Schneechaos: Dr. Anita Kolbus meistert Orgelvesper am zweiten...
Arbeitsloseninitiative Gießen präsentiert Handgemachtes auf dem Weihnachtsmarkt
Eine Vielzahl handgemachter Produkte stellt die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.