Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Neue Seniorenresidenz an der Lahn ab Ende Mai gebaut

So wird das Gelände "Zu den Mühlen" aussehen.
So wird das Gelände "Zu den Mühlen" aussehen.
Gießen | Ende Mai 2013 werden die Bauarbeiten für den Seniorenkomplex an der Lahn „Zu den Mühlen“ gestartet. Auf einer Fläche von 4.400 m2 werden ein Pflegeheim (139 Pflegeplätze), ein Appartement-Haus (24 Wohnungen) und drei Stadtvillen mit Penthouse (27 Wohnungen) errichtet. Die Struktur wird über Garten, Spielgelände und Tiefgarage verfügen und bietet einen exklusiven Blick auf die Lahn sowie die unmittelbare Nähe zur Innenstadt.
Dieses wichtige Projekt wird dank öffentlicher Investitionen der Stadt Gießen und privater Investitionen der Seniorenpflege- u. Wohnprojekt Gießen GmbH & Co. KG aus Linden und der HP&P Generalplanung GmbH aus Gießen realisiert. Jörg Fischer, Geschäftsführer der Seniorenpflege- u. Wohnprojekt Gießen GmbH & Co. KG, freut sich über die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Gießen und über die Kompetenz seines Geschäftspartners im Bereich Sozialimmobilien. Da die Investoren aus der Region kommen, haben sie eine große Affinität zur Stadt.
Außerdem wurde ein Pächter für die Seniorenresidenz und die Appartements bereits gefunden. Die Vitanas GmbH & Co. KGaA aus Berlin hat einen Mietvertrag für die nächsten 25 Jahre unterschrieben. Die langjährige Erfahrung dieser Firma in der Pflege und Betreuung von Senioren versichert Qualität und Sicherheit in der Verwaltung der Einrichtung. Die Stadtvillen sind auch für Eigennutzer gedacht.
Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz und Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich erklären, dass dieser Komplex ein attraktiver Stadteingang sein wird, und betonen die Bedeutung der Landesgartenschau 2014 als Stadtentwicklungsprojekt, das auch zur Planung der neuen Seniorenresidenz „Zu den Mühlen“ geführt hat. Man beabsichtigt, in 14 Monaten das Gebäude als Ganzes errichtet zu haben, damit die Stadt Gießen durch einen anziehenden Eingang zur Landesgartenschau einlädt. Die Bauarbeiten in den Innenräumen können dann ohne auffällige Baustellen weitergeführt werden.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Schöne Spiegelung - Kirchturm Dorlar in der Lahn
Die Eisdecke vor dem Wehr an der Klinkelschen Mühle
Eiszeit auf der Lahn
Zur Zeit ist die Lahn in weiten Strecken ganz oder teilweise...
Meine ersten Gehversuche mit der Festbrennweite
Nachdem ich am Montag meine bestellte 300 mm Festbrennweite in...
Markus Velten - einer der zupackt - beim Grillspaziergang durch Dorlar
Nach dem Essen sollst du ruhn oder 1000 Schritte tun
Getreu diesem Motto lädt der Verein Wählergemeinschaft geo für den...
Sie gibt nichts preis.
An der Lahn am 09.05.17
Am Spätnachmittag fuhr ich noch an die Lahn, davor war ich an den...
Impressionen von den Lahn-Schwänen
Am Wochenende ist auf der Lahn Hochbetrieb, und so hat sich die...
Schön gemütlich ist es hier
Nachwuchs bei den Höckerschwänen auf der Lahn
Die kleinen Höckerschwäne von der Bootshausinsel entdecken ihre Welt....

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

von:  Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion
1.154
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Witzige Weibsbilder begrüßen die Besucher der Galerie Neustädter Tor.
Konkrete Weibsbilder begrüßen die Besucher der Galerie Neustädter Tor
In der Galerie Neustädter Tor werden die Besucher seit Freitag, dem...
Sadullah Gülec (GIMA) begrüßt die Gäste.
Neues InfoCenter Hochschulen + Stadt im Bahnhof als Visitenkarte und Zeichen der Willkommenskultur in Gießen
Seit Freitag, den 5. Mai, verfügt Gießen über eine neue, einladende...

Weitere Beiträge aus der Region

... und wieder einmal Hochwasser im Anneröder Weg!
Jetzt scheint wieder ganz friedlich die Sonne, noch vor zwei Stunden...
Für den Ringlokschuppen am Marburger Bahnhof noch keine Verwendung
Fehlendes Dach, überall kaputte Scheiben der Ringlokschuppen...
Das VHS-Haus Lich wird saniert
Das Haus der Kreisvolkshochschule in Lich soll umfangreich saniert...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.