Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Stiftung „Gießener Herz“ berät erstmals am Telefon

Gießen | Die kürzlich gegründete Stiftung „Gießener Herz“ bietet ab sofort eine Service-Hot­line für Beratungsgespräche an. Unter dem Motto „Beratung mit Herz“ beantworten Herzspezialisten alle Fragen rund um das Thema Herzerkrankungen. Die Beratung ist kostenlos, die Telefongebühren entsprechen dem Ortstarif des jeweiligen Anbieters.
Die erste Sprechstunde findet heute von 16 bis 18 Uhr unter der Rufnummer 0641-98556703 statt. Die Telefonaktion wird an jedem ersten Mittwoch im Monat zur selben Uhrzeit und unter derselben Rufnummer wiederholt.
Die neu gegründete Stiftung „Gießener Herz“ des Universitätsklinikums Gießen-Marburg (UKGM) will eine bessere Aufklärungsarbeit beim Thema Herzinfarkt und Herz-Kreislauferkrankungen leisten, Behandlungsmaßnahmen optimieren und die Forschung in diesem Bereich fördern. Den „Kampf gegen den Herzinfarkt“ führt der Vorsitzende Prof. Dr. Christian Hamm, leitender Kardiologe am UKGM. Bei seinem Vorhaben will er besonderen Augenmerk auf die Prävention von Herzerkrankungen legen, denn jährlich erleiden etwa 300 000 Menschen in Deutschland einen Herzinfarkt.
Die Schirmherrschaft für die Stiftung übernimmt die Gießener Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz. Sie findet es „wunderbar, dass sich exzellente
Gießener Mediziner in so verantwortungsbewusster und vorbildlicher Weise um das Wohl der Menschen bemühen.“ Der entschiedene Wille der Beteiligten, die Krankheit nicht nur zu bekämpfen, sondern bereits am Entstehen zu hindern, beweise eine große Hinwendung zu den Menschen, so die Rathauschefin.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Breites Dienstleistungsangebot der Arbeitsagentur auf der „Chance 2018“
Bei der zweitägigen Messe „Chance 2018“ sind am Stand der...
Die mutigen Spender/innen in der Blutbank
Bayern Fans nutzen Länderspielpause
Die Fans des Rekordmeisters aus München nutzten die Länderspielpause...
„Studium oder Ausbildung?“ Thema im abi-Chat
Bücher wälzen oder den Hammer schwingen? Wissenschaftlich forschen...
Unabhängige Beratung auf Augenhöhe - EUTB Beratungsstelle Gießen hat eröffnet
Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung, kurz EUTB, unterstützt...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

von:  Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion
3.029
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zur Begrüßung gab es am Foyer für jeden Gast ein leckeres Getränk.
GZ-Weihnachtsmärchen "Hans im Glück" begeistert Kinder im TINKO Kindertheater
Mit einem Theaterstück für die ganze Familie läutete die GIEßENER...
Bürgermeister Dirk Haas kassierte zum Jubiläum für den guten Zweck.
REWE Buseck feiert Jubiläum und spendet für einen guten Zweck
Mit zahlreichen Aktionen zu Gunsten eines wohltätigen Zwecks feierten...

Weitere Beiträge aus der Region

Kalter Krieg 2.0
Die Bundesrepublik Deutschland braucht dringend eine wache...
v.l.: Peter Michael Seibert, ehrenamtlicher Landesjagdberater der Oberen Jagdbehörde für Hessen, Landrätin Anita Schneider und Dieter Mackenrodt, Vorsitzender des Jagdvereins Hubertus Gießen und Umgebung e.V. Bild: LKGI
In Sachen Jagd gut aufgestellt – Jagdgespräch mit Landrätin Anita Schneider
Am Ortsausgang von Königsberg erscheint nach einer kurzen Fahrt durch...
Untersuchung zu schnelleren Verbindungen auf der Vogelsbergbahn – Kooperationsvereinbarung von RMV, ZOV, Landkreis Gießen und Vogelsbergkreis für Machbarkeitsstudie
In einer Machbarkeitsstudie sollen die Möglichkeiten zur...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.