Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Greilich sieht erstes Eintracht-Tor seit 521 Minuten

In der Halbzeit noch optimistisch: Wolfgang Greilich und Hanns Michael Diening in der Commerzbank-Arena.
In der Halbzeit noch optimistisch: Wolfgang Greilich und Hanns Michael Diening in der Commerzbank-Arena.
Gießen | Obwohl die Frankfurter Eintracht ihr Heimspiel gegen den VfB Stuttgart unglücklich mit 1:2 verlor, hatten der Gießener Abgeordnete Wolfgang Greilich und Hanns Michael Diening aus Homberg (Ohm) am vergangenen Sonntag in der mit 50 600 Zuschauern nahezu ausverkauften Commerzbank-Arena Grund zum Jubeln. Zum einen schoss der hessische Erstligist unter den Augen des liberalen Fraktionschefs im Wiesbadener Landtag das erste Tor seit 521 Minuten, zum anderen stehen die Adler trotz der Niederlage auf Rang 4, der für die Qualifikation zur Champions League berechtigt, immer noch glänzend dar: „Mit mutigem Offensivfußball hat sich die Eintracht zum Überraschungsteam der Saison entwickelt. Auch heute wäre mit etwas Glück ein Sieg möglich gewesen“, so Greilichs Analyse. Diening, der den Besuch des Heimspiels bei einem Adventsgewinnspiel des Gießener Abgeordneten gewonnen hatte, stimmte dem zu und zeigte sich für den weiteren Saisonverlauf optimistisch. Eine politische Anmerkung konnte sich Eintracht-Fan Greilich dann doch nicht verkneifen: „Selbst die größten FDP-Skeptiker hätten vor Saisonbeginn ein zweistelliges Landtagswahlergebnis für wahrscheinlicher gehalten, als dass Eintracht Frankfurt als Aufsteiger um die Teilnahme an der Champions League spielen würde“, scherzte er.

In der Halbzeit noch optimistisch: Wolfgang Greilich und Hanns Michael Diening in der Commerzbank-Arena.
In der Halbzeit noch... 
Eintracht-Fans unter sich: Beim Halbzeitstand (1:0) ließ sich auch die Kälte verschmerzen.
Eintracht-Fans unter... 
Vollbesetzte Ränge: Die Mannschaften nach dem Einlaufen.
Vollbesetzte Ränge: Die... 
Nach quälend langen 521 Minuten endlich wieder ein Eintracht-Tor: Jubeltraube um Torschütze Stefan Aigner.
Nach quälend langen 521... 
Im Herzen von Europa: Schalparade in der Nordwestkurve.
Im Herzen von Europa:... 
Nach großem Kampf geschlagen: Der Endstand auf dem Videowürfel der Commerzbank-Arena.
Nach großem Kampf... 
Suche nach Erklärungen für die Niederlage: Eintracht-Kapitän Pirmin Schwegler im TV-Interview.
Suche nach Erklärungen... 
Zukunft weiter offen: Eintracht-Coach Armin Veh stellt sich den Fragen von Sky-Moderatorin Jessica Kastrop.
Zukunft weiter offen:... 
Die Trainer Armin Veh und Bruno Labbadia äußern sich in der Pressekonferenz zum Spiel.
Die Trainer Armin Veh... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Streik der Busfahrer in der nächsten Woche
Hier Infos von...
Lahnzauber -nur die seichte Welle verrät noch die Wehrexistenz-
Im September 2019 demonstrierten Radfahrergruppen, wie einfach sich der Lückenschluss an der Frankfurter Straße innerhalb weniger Stunden mit etwas Farbe realisieren lässt.
ADFC kritisiert Stillstand bei Radwegebau: Bürgermeister setzt Koalitionsvertrag nicht um
Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) kritisiert die schleppende...
Kleine Feedbackwand: Eine*r wagt Kritik - und wird gleich belehrt.
Teure Verarschung: Diskussion und Austausch wurden beim ersten Nachhaltigkeitsforum eher verhindert als gefördert
Am 25.10.2019 fand in Gießen das erste Nachhaltigkeitsforum der...
Tucker-Mitarbeiter packten bei der Tafel tatkräftig an.
Tucker-Mitarbeiter packen bei der Tafel Gießen an
Rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tucker GmbH (Stanley...
Foto des Waldes in einem Bereich der Trasse
Gegen die Autobahn A49: Dannenröder Wald besetzt!
Die Vorbereitungszeit ist zuende - jetzt ist Aktion! Wenige Stunden...
Blick über den Garten auf die Gebäude
„Kein Grund zum Jubeln“ - Projektwerkstatt in Saasen begeht 30-Jahres-Jubiläum mit Filmabenden, Trainings und Informationsveranstaltungen
Vor 30 Jahren, genauer am 28. November 1989, weihte ein kleiner Kreis...

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
28.415
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 19.03.2013 um 18:49 Uhr
Noch ist für beide, Frankfurter und FDP, beide beginnen sinnigerweise mit F, die Saison niht zu Ende. Es kann noch abwärts gehen;-)
758
D. Theiß aus Lich schrieb am 19.03.2013 um 19:15 Uhr
... aber nicht für die Eintracht :-) :-) :-)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wahlkreisbüro Wolfgang Greilich

von:  Wahlkreisbüro Wolfgang Greilich

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wahlkreisbüro Wolfgang Greilich
1.283
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Landesparteitag am 8. Februar in Bad Soden am Taunus wirft seine Schatten voraus: Der Kreisvorstand Gießen will im neuen Landesvorstand und Präsidium wieder stark vertreten sein.
Kreisvorstand bereitet Landesparteitag vor: „Liberale nicht von Bildfläche verschwunden“ – „Landtagsfraktion schlagkräftige Stimme liberaler Politik“
Von einem spürbar neuen und vor allem harmonischen Selbstbewusstsein...
Sieht wirtschaftsfreundlichen Kurs als Grund für die Steuermehreinnahmen: FDP-Fraktionschef Wolfgang Greilich.
Greilich zu Steuermehreinnahmen: „Wirtschaftsboom stärkt ländlichen Raum“ – „Geldsegen Ergebnis liberaler Wachstumspolitik“
Als gutes Zeichen für die heimischen Unternehmen wertete der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.