Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Neue Stiftung sagt Herzinfarkt den Kampf an

Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, UKGM-Chefkardiologe Prof. Christian Hamm, Elisabeth Grote, Geschäftsführerin der Bürgerstiftung und Volksbank-Direktor Klaus Arnold freuen sich über den Stiftungsstart und die Spende der Volksbank Mittelhessen.
Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, UKGM-Chefkardiologe Prof. Christian Hamm, Elisabeth Grote, Geschäftsführerin der Bürgerstiftung und Volksbank-Direktor Klaus Arnold freuen sich über den Stiftungsstart und die Spende der Volksbank Mittelhessen.
Gießen | Die neu gegründete Stiftung "Giessener Herz" des Universitätsklinikum Gießen-Marburg (UKGM) will eine bessere Aufklärungsarbeit beim Thema Herzinfarkt und Herz-Kreislauferkrankungen leisten, Behandlungsmaßnahmen optimieren und die Forschung in diesem Bereich fördern. Den "Kampf gegen den Herzinfarkt" führt der Vorsitzende Prof. Dr. Christian Hamm, leitender Kardiologe am UKGM. Bei seinem Vorhaben will er besonderen Augenmerk auf die Prävention von Herzerkrankungen legen, denn jährlich erleiden etwa 300 000 Menschen in Deutschland einen Herzinfarkt. Davon sterben ungefähr 170 000 Menschen an einem akuten Herzinfarkt oder an den Folgen. Nach Schätzungen von Experten wird sich die Zahl dieser Todesfälle bis zum Jahr 2025 verdoppeln. Diese Zahlen, so der Mediziner, seien auf zwei Faktoren zurückzuführen: falsche Ernährung und ein Mangel an Bewegung. Dieses unheilvolle Duo schädige in unterschiedlichster Weise den Körper, vor allem die Blutgefäße.
Die Schirmherrschaft für die Stiftung übernimmt Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz. Sie findet es "wunderbar, dass sich exzellente Gießener Mediziner in so verantwortungsbewusster und vorbildlicher Weise um das Wohl der Menschen bemühen." Der entschiedene Wille der Beteiligten, die Krankheit nicht nur zu bekämpfen, sondern bereits am Entstehen zu hindern, beweise eine große Hinwendung zu den Menschen, so die Rathauschefin.
Die Stiftung "Giessener Herz" agiert unter dem Dach der Bürgerstiftung Mittelhessen. „Immer wieder wird über gemeinnützige Arbeit geredet, doch das tatsächliche Anpacken kostet viel Arbeit“, hebt Bürgerstifungsvorstand Klaus Arnold heraus. Als Dachorganisation übernimmt die Bürgerstiftung die juristische und geschäftsmäßige Verwaltung des Stiftungsfonds, der aufgrund der Zugehörigkeit ab sofort den Status der Gemeinnützigkeit erreicht. Für eine Unterstützung der Stiftung "Giessener Herz" gibt es zwei Wege: eine direkte Zuwendung für eine schnelle Umsetzung oder eine Zustiftung zur Kapitalssteigerung und damit zur Ertragsgewinnung. Arnold spendete in seiner Funktion als Direktor der Volksbank Mittelhessen zum Start der Initiative eine Zustiftung in Höhe von 1000 Euro.
Weitere Informationen zur Stiftung "Giessener Herz", sowie das Spendenkonto finden Sie auf der Webseite des UKGM: www.ukgm.de.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

VertreterInnen der Lebenshilfe Gießen und der Bürgerstiftung Mittelhessen freuen sich gemeinsam mit einigen BewohnerInnen des „Mitleben“-Hauses über die nun mögliche Realisierung eines neuen Pavillons.
„Aus unserer Sicht einfach wegweisend“ - Großzügige Spende der Bürgerstiftung Mittelhessen für das Lebenshilfe-Wohnprojekt „Mitleben“
Giessen (-). Über eine großzügige Spende von 10.000 Euro für den Bau...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

von:  Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion
3.029
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zur Begrüßung gab es am Foyer für jeden Gast ein leckeres Getränk.
GZ-Weihnachtsmärchen "Hans im Glück" begeistert Kinder im TINKO Kindertheater
Mit einem Theaterstück für die ganze Familie läutete die GIEßENER...
Bürgermeister Dirk Haas kassierte zum Jubiläum für den guten Zweck.
REWE Buseck feiert Jubiläum und spendet für einen guten Zweck
Mit zahlreichen Aktionen zu Gunsten eines wohltätigen Zwecks feierten...

Weitere Beiträge aus der Region

Heute, am Tag der Menschenrechte, stellen wir fest:
ginge es wirklich um Menschenrechte, müsste kein Mensch auf der Welt...
Bei 6°C Wassertemperatur ist es kein Vergnügen mehr, sich darauf nieder zu lassen
Das Staumauermodell liegt wieder unter Wasser
Gestern Morgen lag es noch völlig frei, dann stieg innerhalb eines...
Nikolaus erfreut Senioren mit seinem Besuch
Egal wie alt die Menschen sind, über den Besuch des Nikolauses freut...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.