Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Safer Internet Day – Projekte zum Jugendmedienschutz an der Francke-Schule

Gießen | „Das Internet als Thema in der Schule – das sollte es öfters geben!“ So oder ähnlich äußerten sich etliche Kinder und Jugendliche an der August-Hermann-Francke-Schule, als es beim Projekttag Jugendmedienschutz um Neue Medien ging. Mit den Klassen 5 bis 13 beteiligte sich die Schule am „Safer Internet Day 2013“, der in Berlin auch vom Bundesverbraucherschutzministerium und für Hessen von der Landesanstalt für privaten Rundfunk und Neue Medien in Kassel aufgegriffen wurde.
Über das Internet mitreden wollten und konnten eigentlich alle. Damit dies zielgerichtet und auch altersgemäß geschah, hatten sich die Lehrkräfte der Francke-Schule für jede Klassenstufe einem anderen Aspekt der umfangreichen Thematik zugewandt und aktuelle Informationen für ihre Schüler besorgt. Während für die Fünftklässler eine Einführung in das Internet angeboten wurde, die nun im zweiten Halbjahr im Informatikunterricht vertieft werden wird, beschäftigten sich die nächsthöheren Jahrgänge mit dem Chatten und verschiedenen sozialen Netzwerken. Ein Austausch über gute und schlechte Erfahrungen im „Web 2.0“ war ebenso praxisbezogen wie konkrete Infos über die notwendigen Sicherheitseinstellungen bei Facebook und Co. Viele Lehrer nutzten die im Neubau der Schule installierten Whiteboards, um neben bewährten Unterrichtsmethoden wie Gespräch und Arbeitsblatt auch Filmclips oder konkrete Beispiele von Internetseiten einsetzen zu können.
Schüler von 14 Jahren aufwärts, die oft schon sehr routiniert im Umgang mit Neuen Medien sind, beschäftigten sich beim Projekttag mit Mobbing im Internet und Internetsucht.
Die Jahrgänge der Oberstufe hatten mit Dirk Hintermeier und Michael Schädler zwei Mitarbeiter der AGGAS (Arbeitsgemeinschaft gegen Gewalt an Schulen) als Referenten zu Besuch. Aus der Abteilung Internetprävention berichteten die Polizisten über Datenklau, Virenangriffe und kriminelle Versuche, mit Schadprogrammmen von Computern Unbeteiligter andere Rechner anzugreifen, das sogenannte Botnet-Vorgehen. Gespickt mit Beispielen aus ihrer täglichen Arbeit erläuterten sie, wie Nutzer von Computern und Smartphones sich geschickt schützen und die praktische Technik dennoch sinnvoll nutzen können.
Der Jugendmedienschutz wird in der Mittelstufe auch an den Elternabenden Thema sein, wobei ein Referent den Erwachsenen auch rechtliche Aspekte erläutern wird.

 
 
 
 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Beitrag aus Hessenschau
Der Energiewende-Bluff und seine Hütchenspieler
Vogelmord für die Energiewende Da fallen in kürzester Zeit gleich...
Kommunalwahl am 6. März 2016 - Keine Windräder im Biebertaler Wald!
Die Durchsetzung der Klimagipfeldiktatur
„Es fällt besonders Politikern schwer, ihre einmal gemachten...
Mein Praktikum bei der Gießener Zeitung
Liebe Leserinnen und Leser! Ich möchte mich gerne vorstellen. Ich...
Die Besuchergruppe vor dem Eingang zum Wiesbadener Schloss
Francke-Schüler verfolgen lebendige Landtagsdebatte
Politik live zu erleben, das war das Ziel von über 50 Personen, die...
Schülerin der Aliceschule wird "Jugendbotschafterin" in den USA
Leonie Happel, Schülerin des Beruflichen Gymnasiums der Aliceschule,...
Josef hadert mit dem Schicksal
Josef hat an Francke-Schule ausgeträumt
Wie kann man eine Geschichte, die vor über 3000 Jahren spielte, in...
Cinderella: Gerrit Köhler, Elisa Wirth (von links) – dazwischen der SCHUH
Modernes Aschenputtel an Francke-Schule
„Wovon soll ich denn jetzt mein Botox bezahlen, wenn meine Töchter zu...

Kommentare zum Beitrag

Günther Dickel
1.650
Günther Dickel aus Pohlheim schrieb am 19.02.2013 um 22:34 Uhr
Das begrüße ich sehr, dass solche Informationen und Aktionen zu diesem Thema in der Schule angepackt werden. Im Rahmen meiner Recherchen zu diesem wichtigen Thema und meinen Erfahrungen mit meinem 11-jährigen Enkel am PC, kann ich folgende Infos und Kontakte und wärmstens empfehlen!
Auch das Taschen Buch "Netzgemüse" ISBN: 978-3-442-15743-3 ist sehr empfehlenswert.
herzliche Grüße
Günther Dickel


Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Newsletter-Abonnenten,
in der aktuellen c’t finden sich auf S. 104-117 drei ausgezeichnete Artikel zum Thema „Kinder sicher im Netz“, auch mobile Geräte werden behandelt.
http://www.heise.de/ct/inhalt/2013/05/104/

Die Artikel finden sich leider nicht online, die 3,90 € lohnen sich aber auf jeden Fall!

Schöne Grüße
Günter Steppich

------------------------------
Fachberater für Jugendmedienschutz
am Staatlichen Schulamt für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

06123-900419 (p)
0611-312256 (d)
www.medien-sicher.de
Nina Back
2.783
Nina Back aus Gießen schrieb am 20.02.2013 um 16:30 Uhr
Ich finde solche Veranstaltungen super und so wichtig. Tatsächlich könnten viele Erwachsene auch solche Kurse gebrauchen, wenn man mitbekommt, wie wenig informiert sie über den Umgang mit persönlichen Daten im Netz sind.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) August-Hermann-Francke-Schule Gießen

von:  August-Hermann-Francke-Schule Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
August-Hermann-Francke-Schule Gießen
847
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bild vom Pangea-Finale in Mainz mit den Teilnehmern der August-Hermann-Francke-Schule hinten: Philipp Lehnhardt und Jeremias Paul Mitte: Cara Wißner, Wiebke Keil und Colin Bernhöft vorne: Augen Cil und Lilly Li  (jeweils von links)
Erfolgreiche Francke-Schüler im Pangea-Finale – Viertbester Viertklässler Deutschlands in Mathematik
Das Finale des Mathematikwettbewerbes „Pangea“ wurde von sieben...
Bild zeigt von links: Jost, Hinder, Hollnagel, Heidrich, Wickel, Elhady, Wunderlich, Hartmann, Quiring, Glaum. Schwalb fehlt krankheitsbedingt.
Francke-Jubilare für Schuldienst geehrt
Einen gemütlichen Abend gönnte sich das Personal der...

Weitere Beiträge aus der Region

MENTOR Gießen sucht noch Hilfe bei Flüchtlingskinder-Programm
Der gemeinnützige Verein MENTOR - Die Leselernhelfer Gießen e.V. wird...
Nach Besuch im Stadttheater
Praktikum geht zu Ende: Viele neue Erfahrungen gesammelt
Die zwei Wochen Praktikum bei der GZ sind schon fast wieder vorbei....
Hexagon Manufacturing Intelligence unterstützt die herstellende Industrie bei der Entwicklung der bahnbrechenden Technologien von heute und der revolutionären Produkte von morgen.
Hexagon Manufacturing Intelligence: Durch Kundenbedürfnisse zu mehr Qualität und Produktivität
Beim nächsten Vortrag des Marketing-Clubs Mittelhessen mit dem Titel...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.