Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Busverkehr: Unterbrechungen und Umleitungen am Faschingssonntag

Gießen | Stadtwerke Gießen erwarten viele Fahrgäste am Sonntag und setzen teilweise geräumigere Gelenkbusse ein – drei zusätzliche Wagen stehen als Reserve bereit.

Tausende Menschen werden am Sonntag, den 10. Februar wieder die Straßen der Gießener Innenstadt säumen und während des Faschingszugs die fünfte Jahreszeit feiern. Zwischen 13.30 und 17.30 Uhr kommt es daher voraussichtlich zu erheblichen Behinderungen im Buslinienverkehr. Sämtliche Stadtbusse fahren in diesem Zeitraum die Haltestelle Marktplatz nicht an und auch die Busverbindungen in die Innenstadt sind zeitweise unterbrochen. „Wir rechnen damit, dass vor dem närrischen Treiben viele Menschen mit dem Bus in Richtung Innenstadt fahren. Daher setzen wir auf den Linien 1, 2 und 5 geräumige Gelenkbusse ein”, erklärte Anne Müller-Kreutz, Leiterin der Nahverkehrs-Services der Stadtwerke Gießen (SWG). Ab 14.30 Uhr halten die SWG drei weitere Busse in Reserve, die sie bei Bedarf sofort einsetzen können.


Änderungen im Detail

In der Zeit von 13.30 Uhr bis etwa 16 Uhr kommt es auf den Routen der Stadtbusse teilweise zu Unterbrechungen, einige Linien leiten die SWG um. Folgende Orte und Haltestellen fahren die Wagen an.
Mehr über...
Verkehr (158)SWG (512)Stadtwerke Gießen (587)Fasching (255)Fahrplan (6)Bus (47)
Linie 1: Von Lützellinden über Allendorf und Kleinlinden verkehren die Busse bis Haltestelle Bahnhof/Mathematikum, aus Richtung Rödgen bis Haltestelle Waldstadion.
Linie 3: Von der Haltestelle Schwarzacker fahren die Busse bis Haltestelle Schiffenberger Weg und aus Richtung Haltestelle Friedhof über die Ostanlage bis zur Haltestelle Berliner Platz.
Linie 5: Aus Richtung Wieseck fahren die Wagen über die Nordanlage, die Westanlage und die Bahnhofstraße bis zur Haltestelle Bahnhof/Mathematikum.
Linie 801 und 802: Von Wettenberg verkehren die Wagen über die Haltestellen Weststadt, Nordanlage und Ostanlage bis zur Haltestelle Berliner Platz.
Linie 12: Aus Richtung Sandfeldschule fahren die Busse über die Ostanlage bis zum Berliner Platz.
Linie 11: Von Wetzlar über Dutenhofen, Allendorf, Lützellinden und Kleinlinden verkehren die Wagen bis zur Haltestelle Bahnhof/Mathematikum.
Linie 24: Von Wetzlar über Lahnau, Heuchelheim und über die Westanlage sowie die Bahnhofstraße fahren die Busse bis zur Haltestelle Bahnhof/Mathematikum.
Die Linien 2, 6 und 7 stellen den Betreib zwischen etwa 13.30 und 16 Uhr vollständig ein.


Fahrten nach dem Faschingsumzug

Im Anschluss an den Faschingszug können die Busse voraussichtlich bis gegen 17.50 Uhr wegen Aufräumarbeiten nicht über die Haltestelle Marktplatz fahren. Fahrgäste der Linien 1, 2, 3, 6, 7, 12, 801, 802 und Linie 11 der Wetzlarer Verkehrsbetriebe haben jedoch die Möglichkeit, an der Haltestelle Berliner Platz einzusteigen. Zudem fährt Linie 5 regelmäßig die Haltestellen Bahnhof/Mathematikum und Steinstraße an. Die Linie 24 der ESE Verkehrsgesellschaft hält bis etwa 17.50 Uhr an den Haltestellen Bahnhof/Mathematikum, Mühlstraße beziehungsweise Schützenstraße. Voraussichtlich ab 16 Uhr fährt die Linie 11 der Wetzlarer Verkehrsbetriebe wieder die Haltestellen Berliner Platz und Johanneskirche an. „Wir gehen davon aus, dass ab 17.50 Uhr die regulären Linienwege und der Sonntagsfahrplan gelten“, sagt Anne-Müller Kreutz und hat noch einen Tipp für alle Fahrgäste am Faschingssonntag: „Wer am Sonntag mit mehreren Personen den Stadtbus nutzen möchte, der sollte die günstige Gruppentageskarte wählen. Sie gilt für maximal fünf Personen und kostet für die Stadtfahrt 6,30 Euro.“ Zum Vergleich: Eine Einzelfahrt für Erwachsene gibt es zum Preis von 1,80 Euro.

Alle Infos zu Fahrplanänderungen gibt es auch im Kundenzentrum der Stadtwerke Gießen am Marktplatz sowie telefonisch unter Nummer 0641 708-1400 oder im Internet auf www.stadtwerke-giessen.de.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Plan zur Verkehrsutopie Gießen (Zeichung aus der Projektwerkstatt)
Nach dem Aus für die Gießener Umweltzone: Umweltschützer*innen fordern radikale Verkehrswende statt Plakettenschwindel!
„Das Aus der Umweltzone bietet mehr Chancen als Nachteile“,...
Spiel dein Spiel im Freibad Ringallee
„Spiel dein Spiel“ heißt das neue Sponsoringkonzept der Stadtwerke...
Der Plan "Verkehrs-Utopie Gießen" mit Fahrradstraßen, Fußmeile und 4 Tram-Linien
Nulltarif an Gießener Samstagen wäre nur ein kleiner Anfang - Umweltschützer*innen fordern Nulltarif und radikale Verkehrswende für Gießen!
„Ein fahrkartenfreier Tag pro Woche als Test ist gut“, kommentiert...
Spiel dein Spiel im Freibad Ringallee
„Spiel dein Spiel“ heißt das neue Sponsoringkonzept der Stadtwerke...
Das Drachenbootteam „Rohrleger“, die Betriebsmannschaft der Stadtwerke Gießen
Erfolgreiche Rohrleger mit langem Atem
Vor einigen Tagen hat das Drachenboot-Team „Rohrleger“ der Stadtwerke...
Freibad-Saison 2017 in Kleinlinden und Lützellinden startet
Mit Temperaturen jenseits der Marke von 30 Grad lockt der Frühsommer...
Nachtigall mit den Unternehmern
Bürgermeisterkandidat Christoph Nachtigall erster Kunde beim neuen Fahrzeugaufbereitungsservice in Rabenau
Breite Vielfalt an Unternehmen für Rabenau wichtig – Sinnvolle...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stadtwerke Gießen AG

von:  Stadtwerke Gießen AG

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stadtwerke Gießen AG
3.134
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bei der Trikotübergabe: die D1-Jugend des VfR Butzbach zusammen mit den Trainern Stefan Huber (rechts) und Mourad Eddahmani (links) sowie Stephanie Orlik (2. v.r.) , zuständig für Marketing-Services & Sponsoring bei den SWG
Modernes Outfit für junge Kicker
Künftig läuft die D1-Jugend des VfR Butzbach in einem neuen...
Modern und kundenfreundlicher: neuer Eingangsbereich im Badezentrum Ringallee
Seit dieser Woche gelangen Gäste durch einen neu gestalteten...

Weitere Beiträge aus der Region

Probenfoto von Nunsense, the Keller Theatre
the Keller Theatre spielt "Nunsense", Premiere am Freitag, 24.11.2017, Kleine Bühne Gießen
Ein Musical, das seinesgleichen sucht: witzig, schnell, absurd und in...
Bürgermeisterin Weigel-Greilich wieder im Grünen-Landesvorstand
Gießens Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich wurde auf der...
KABARETT & BUFFET mit Sachsendiva KATRIN TROENDLE Kombitickets sind ausverkauft – Restkarten an der Abendkasse
Mit der Kabarettistin und Entertainerin Katrin Troendle und ihrer...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.