Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

FIRST Lego League an Francke-Schule

Lehrer Stefan Heckel berät beim Programmieren des Roboters
Lehrer Stefan Heckel berät beim Programmieren des Roboters
Gießen | Ein kleiner Roboter rollt durch einen spielfeldähnlichen Parcours und erledigt zielgerichtet genau die Aufgaben, für die er vorher programmiert wurde. Er kann Farben erkennen, wichtige Gerätschaften in Bewegung setzen oder einen Plastikball durch einen aufgehängten Ring werfen – und all das haben Dreizehnjährige ihm beigebracht, indem sie die Maschine für diesen geplanten Einsatz zusammengebaut und am Computer programmiert haben.
So geschieht es wöchentlich an der August-Hermann-Francke-Schule in der Arbeitsgemeinschaft von Stefan Heckel. Der Lehrer hat eine Gruppe von Siebt- und Achtklässlern gesammelt und mit der nötigen Ausstattung für ihre technische Experimentierfreude versorgt. Das Ausgangsmaterial für die „FIRST Lego League“ stammt tatsächlich aus dem Legokasten. Die schlichten Kunststoffquader und Lochbalken werden ergänzt durch einen besonderen Legostein, den programmierbaren NXT-Stein, sowie durch Motoren, Zahnräder und Sensoren des Mindstorms-Systems. In der nachmittags stattfindenden AG bereiten sich ca. 15 Schüler auf die Teilnahme am nächsten Wettbewerb der „FIRST Lego League“ vor, indem sie sich
Mehr über...
unterschiedlichen Aufgaben stellen, die auf einem großen ebenen Spielfeld an und mit Legoteilen erledigt werden. FIRST ist eine nicht kommerzielle Organisation, welche bei Kindern und Jugendlichen die Freude am Experimentieren sowie das technische Verständnis fördern will. Jährlich wird unter einem anderen Motto ein Parcours entwickelt, um im kleinen Maßstab an Herausforderungen des menschlichen Lebens zu arbeiten. So gab es schon Aufgaben aus den Bereichen Lebensmittelsicherheit oder Bedrohung der Weltmeere; beim diesjährigen Bildungsprogramm versetzten sich die Schüler in Alltagsprobleme von älteren Menschen und erarbeiteten Lösungen für die speziellen Herausforderungen des Seniorenalltages. Der von den Schülern programmierte Lego-Roboter kann beispielsweise in der Modellwohnung den Herd überwachen und gegebenenfalls, wenn dieser angelassen wurde, ausschalten. An einem weiteren Spielfeld werden die Teilnehmer der Lego-AG an einem Windpark arbeiten oder lassen den Roboter ein Solardach installieren, denn auch zu den Energieproblemen der Zukunft gibt es einen Forschungsauftrag – die „Grüne Stadt“.
Ermöglicht wurde diese besondere Art des Lernens durch die großzügigen Spenden der Gießener Firma Werth Messtechnik sowie des Backformenherstellers Städter aus dem Lumdatal. Denn die Ausrüstung, beginnend mit dem kompakten und dennoch leistungsfähigen Roboter, ist teuer. Aber die Schüler gehen geschickt mit der technischen Ausstattung um, und die Ernsthaftigkeit, mit der sie sich nach dem regulären Unterricht der AG widmen, überrascht genauso wie ihr gemeinsamer Spaß am Experimentieren. Hier kann nichts alleine erledigt werden; der Grundgedanke einer Mannschaft, die etwas anpackt, ist an jedem Arbeitsplatz zu sehen: bauen, programmieren und forschen – bei der „FIRST Lego League“ geschieht alles im Team.

Lehrer Stefan Heckel berät beim Programmieren des Roboters
Lehrer Stefan Heckel... 
Daniel Buch (li.) und Andreas Urban setzen den programmierten Roboter auf den Parcours
Daniel Buch (li.) und... 
Schüler bauen aus dem Legokasten neue Bedienelemente zusammen
Schüler bauen aus dem... 
Zwei Schüler setzen den programmierten Roboter auf das Spielfeld
Zwei Schüler setzen den... 
Daniel Buch (li.) und Andreas Urban programmieren den Roboter (vorne)
Daniel Buch (li.) und... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Einladung
Das Leben ist nicht Malen nach Zahlen – Workshop am 22.9.
„Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere...
Neubesetzungen im Vorstand des Freundeskreises der Grundschule Lich-Langsdorf
Der Freundes- und Förderkreis der Grundschule Lich-Langsdorf hatte in...
Stimmungsvolle Illumination zu einem ergreifenden Weihnachtslied
Francke-Schule spürte dem Weihnachtslicht nach
Die Weihnachtsfeier der August-Hermann-Francke-Schule folgte in...
Schülerinnen und Schüler der 6a
Mit Plastik Gutes tun!
Die Klasse 6a der August-Hermann-Francke-Schule stellt ihr...
Aufnahme in großer Runde  (Foto: Hollnagel)
Hörspiel verwandelt Francke-Schule in einen Tatort
An der Francke-Schule erarbeiteten 15 Schülerinnen und Schüler der...
Theodor-Litt-Schule: Tag der offenen Tür am 16.11.2018/ 14-18 Uhr
Interessierst du dich für Technik und suchst schulisch und beruflich...
Schüler können auf der Bühne mitmusizieren
Brasilianische Klänge an Francke-Schule
Einen mitreißenden Unterricht erlebten die Schüler der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) August-Hermann-Francke-Schule Gießen

von:  August-Hermann-Francke-Schule Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
August-Hermann-Francke-Schule Gießen
1.098
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stimmungsvolle Illumination zu einem ergreifenden Weihnachtslied
Francke-Schule spürte dem Weihnachtslicht nach
Die Weihnachtsfeier der August-Hermann-Francke-Schule folgte in...
Welche Bücher gibt's denn so?
Vorlesen - Sechstklässler stellen sich dem Wettstreit
In der vorletzten Schulwoche vor den Winterferien war es wieder...

Weitere Beiträge aus der Region

Dreizehnjährige Katzendame PHOEBE
Manche Vierbeiner sind echte Charakterköpfe. Wie bei den Menschen...
Das Blues-Folk-Duo "Fred & Val" am Freitag 01.03.2018 um 20:00 Uhr in der Vitos-Kapelle
Nach “Sweet Home” (2008), “Far Away from Home” (2012) beendet “Coming...
Berufliches Gymnasium: Klassenfahrt in luftigen Höhen
(we) Schulskikurse in der Jahrgangsstufe 11 sind im Berufliches...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.