Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

16-Punkte-Führung aus der Hand gegeben

Gießens Achmadschah Zazai (links) wird von Hagens Mark Dorris bedrängt. Foto: Sonja Achenbach
Gießens Achmadschah Zazai (links) wird von Hagens Mark Dorris bedrängt. Foto: Sonja Achenbach
Gießen | Es hätte ein Lebenszeichen der LTi 46ers werden können, doch am Ende stand die nächste Niederlage: Die Gießener haben ihre Partie in der Basketball-Bundesliga gegen Hagen mit 98:105 verloren - trotz zwischenzeitlich klarer Führung.

Was in den letzten zweieinhalb Minuten der regulären Spielzeit passierte, konnte kaum jemand in der Gießener Sporthalle Ost fassen: Die Gastgeber hatten nach zwei erfolgreichen Freiwürfen Achmadschah Zazais klar mit 85:74 geführt. Die lange Zeit lautstarken rund 400 Hagener Anhänger waren verstummt, die knapp 2800 46ers-Fans feierten ihr Team und den scheinbar sicheren Sieg.

Doch daraus wurde nichts - und das hatten sich die Gießener selbst zuzuschreiben: Nach Adam Hess "Dreier" schafften es die Hausherren dreimal nicht, den Ball beim Einwurf an den eigenen Mann zu bringen. Mark Dorris, Hess und Dino Gregory nutzten das; Hagen war binnen einer halben Minute wieder auf 83:85 dran, die Partie war wieder völlig offen. Nach Jasmin Perkovics Freiwurftreffern sah es eine Minute vor Schluss wieder besser für Gießen aus (88:85), aber David Bell glich mit einem Distanztreffer aus. Weil Dijuan Harris im letzten 46ers-Angriff den Ball verlor, ging es in die Verlängerung. Dort zogen die Gäste schnell davon, Elvir Ovcina und Co. hatten nichts mehr entgegenzusetzen.

Mehr über...
Während die Hagen Spieler und Fans zusammen feierten, herrschte bei den Gießenern ob des verspielten Vorsprungs Ratlosigkeit. "Wir hatten nicht die nötige Ruhe", kommentierte Fischer die schnellen Ballverluste in der 38. Spielminute, "dafür habe ich keine Erklärung." Möglicherweise seien sich seine Spieler zu sicher gewesen, meinte er. In jedem Fall sei die Niederlage bitter. Trotzdem fand er auch lobende Worte für sein Team: "Die Mannschaft hat lange gekämpft und alles gegeben." Gegen Frankfurt eine Woche zuvor (59:79) war das noch ganz anders.

Diesmal aber standen auf dem Parkett nicht Einzelspieler, sondern ein Kollektiv. Schon in der ersten Hälfte bot der Tabellenletzte dem Playoff-Anwärter eine offene Partie (45:46), nach dem Seitenwechsel drehten die Gießener dann auf, zogen bis zur letzten Viertelpause auf 70:58 davon. Phasenweise sahen die Zuschauer guten Kombinations-Basketball. Und als Ryan Brooks nach Ovcina-Pass den Ball zum 78:62 durch die Reuse hämmerte (34.), wurde die Osthalle zum Tollhaus. Hagens Trainer Ingo Freyer ließ auf Ganzfeld-Pressing umstellen - was letztlich zum Erfolg führte.
Für die Gießener wird der sportliche Klassenerhalt damit immer unwahrscheinlicher. Ob die Saison überhaupt zu Ende gespielt werden kann, ist nach dem Insolvenzantrag aus dem Dezember weiter ungewiss. Bis Ende Januar müssen 150.000 Euro generiert werden, ansonsten droht die Einstellung des Spielbetriebs.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stefan Weisbrod

von:  Stefan Weisbrod

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stefan Weisbrod
1.432
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
46ers zittern sich zum ersten Playoff-Sieg
Die Gießen 46ers sind erfolgreich in die Pro-A-Playoffs gestartet: Am...
Das Team ist neu, aber die Fans bleiben treu: Am Samstag werden sie die 46ers lautstark gegen Leverkusen unterstützen. © Stefan Weisbrod
46ers starten am Samstag in ihre erste Zweitliga-Saison
47 Jahre lang war der Gießener Basketball erstklassig. Seit Gründung...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fan-Blog LTi Giessen 46ers

Fan-Blog LTi Giessen 46ers
Mitglieder: 19
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Vereinsvorstand, Schulvertreter und die Schüler freuen sich über den Start der Basketball-AG an der Sandfelschule.
Gießen 46ers e.V. startet erste Schul-AG
Während die Profis der Gießen 46ers mit einer bemerkenswerten...
46ers zittern sich zum ersten Playoff-Sieg
Die Gießen 46ers sind erfolgreich in die Pro-A-Playoffs gestartet: Am...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Die B-Jugend der JSG Wirberg freut sich zusammen mit den Trainern Manuel Reitz (blaue Jacke links) und Adrian Münch (blaue Jacke rechts) über 25 Fußbälle und ebenso viele Team-Sweatshirts. Stephanie Orlik von den Stadtwerke Gießen übergab die Ausrüstung.
Gemeinsam kicken
Zahlreiche, vor allem kleinere Vereine in ländlichen Gegenden stehen...
VertreterInnen der Lebenshilfe Gießen und der Bürgerstiftung Mittelhessen freuen sich gemeinsam mit einigen BewohnerInnen des „Mitleben“-Hauses über die nun mögliche Realisierung eines neuen Pavillons.
„Aus unserer Sicht einfach wegweisend“ - Großzügige Spende der Bürgerstiftung Mittelhessen für das Lebenshilfe-Wohnprojekt „Mitleben“
Giessen (-). Über eine großzügige Spende von 10.000 Euro für den Bau...
Vitos-Geschäftsführer Stefan Düvelmeyer (links) und der Ärztliche Direktor, Professor Dr. Michael Franz, stellen die neue Inforeihe „Psyche & Seele“ vor. Sie ist offen für alle Interessierten. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
Psyche & Seele: Vitos Gießen-Marburg startet neue Inforeihe
Gießen-Marburg, 20. November 2018. Welche Sorgen und Nöte haben...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.