Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

15000 Euro Belohnung nach Raubüberfall

Gießen | Nach einem Raubüberfall, bei dem zwei bislang Unbekannte einem 32-Jährigen im Mai 2012 in der unteren Bahnhofsstraße spätabends eine Plastiktüte mit Bargeld raubten, wurde nun von privater Seite eine Belohnung von 3000 bzw. auch 15000 Euro ausgesetzt. Die Polizei verbreitet in dem Zusammenhang auch in der Giessener Innenstadt nochmals entsprechende Fahndungsplakate und hofft auf Hinweise.

Wie der 32-Jährige angab (wir berichteten), hatte er an dem Freitagabend, 11.5.2012, um 23.45 Uhr sein Fahrzeug, einen weißen Audi A6 mit Kölner Kennzeichen, am Beginn der unteren Bahnhofstraße am Straßenrand abgestellt und war über die Straße gegangen. Zwei Männer, die er vorher am Straßenrand hatte stehen sehen, folgten ihm, bedrohten ihn mit einer Pistole, stießen ihn zu Boden und entrissen ihm eine rot-weiße Plastiktüte mit einem höheren Geldbetrag von einigen Tausend Euro. Der 32-Jährige versuchte noch sich zu wehren und rief mehrfach vergeblich um Hilfe. Er wurde bei dem Gerangel leicht verletzt. Die beiden Räuber flüchteten zu Fuß über den Tiefenweg. Zusammen mit einem verständigten Bekannten, suchte der Beraubte mit
Mehr über...
Polizei (276)
seinem Fahrzeug, dem weißen Audi A6 mit Kölner Kennzeichen, die Gegend ab, konnte aber die beiden Männer nicht mehr finden. Bei dieser Absuche sprachen sie Personen an. Im Tiefenweg trafen sie auf einen Mann und eine Frau, die bestätigten, dass sie zwei junge Männer laufen sahen. Trotz Veröffentlichungen, haben sich der Mann und die Frau bislang nicht gemeldet, so dass die Polizei in Gießen auch weiterhin diese beiden namentlich nicht bekannten Personen bittet, sich zu melden. Auch weitere Hinweise sind von Interesse: Hat jemand den Vorfall beobachtet? Können sonstige Angaben zu dem Vorfall gemacht werden? Im Rahmen der Ermittlungen wurde ein Phantombild gefertigt. Kennt jemand eine Person, auf die die Abbildung zutrifft?


Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Täter 1: männlich, etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß, ca. 20 bis 25 Jahre alt, schlanke Figur, vermutlich Deutscher, trug eine Baseballmütze, beige Hose, dunkle Jacke.

Täter 2 (Phantombild): männlich, ca. 1,70 Meter groß, Südländer, verm. türkischer Herkunft, schwarze kurze Haare, auffällig kräftige Augenbrauen, rundes Gesicht, normale, kräftige Figur, bekleidet mit Jeanshose und dunklem Oberteil, bewaffnet mit schwarzer Pistole.

Eine erste Plakatveröffentlichung mit dem Phantombild verlief, wie die bisherigen Ermittlungen erfolglos.
Nun wurde von privater Seite eine Belohnung ausgesetzt. Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat führen, ist eine Belohnung von 3000 Euro ausgesetzt. Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat und Wiedererlangung des Raubgutes führen, ist eine Belohnung von 15000 Euro ausgesetzt
So erhoffen sich die Ermittler über die neuen Fahndungsplakate mit der Auslobung neue Hinweise.
Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel.: 0641-7006-2555.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) von Amtswegen

von:  von Amtswegen

offline
Interessensgebiet: Gießen
13.927
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Rentenversicherer muss Hinterbliebenenrente nachzahlen Bei eingetragenen Lebenspartnerschaften konkrete Hinweispflicht auf neue Rechtslage
Das Sozialgericht Gießen hat jetzt der Klage einer 58jährigen Frau...
Kriminalpolizei bittet um Hinweise: Wer erkennt die Männer im Mercedes?
Mit dem Bild aus einer Geschwindigkeitsüberwachungsanlage bittet die...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Mohnblüten nach den Regenschauern
Endlich mal etwas Regen in unserem Garten!
Heute morgen hatte es ein wenig geregnet, da konnte ich die...
NBA-Coach Gregg Popovich geht Präsident Donald Trump hart an - „Er ist ein Zerstörer“
Nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd durch die Polizei von...
Der (Markt-)Oberdorfer Pestfriedhof
Marktoberdorf (Landkreis Ostallgäu) ist heutzutage hauptsächlich...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.