Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Bei Niederlage in Weißenhorn fehlt der offensive Rhythmus

Gießen | Weißenhorn – Licher BasketBären 68:58 (37:29)

Nach zuletzt drei Siegen in Folge mussten die Licher BasketBären in der Südstaffel der ProB wieder eine Niederlage einstecken. Bei den Weißenhorn Youngstars, die erstmals in einem Heimspiel ohne das Centertalent Daniel Theis von ratiopharm Ulm aufliefen, hieß es am Ende 58:68 aus Sicht der Bären, die in der Tabelle nun auf dem fünften Platz liegen.

Im ersten Viertel war die Defense der Bären sehr bissig und der Grund für die 21:19 Führung der Gäste nach zehn Minuten. Doch im zweiten Viertel lief bei der Mannschaft von Cheftrainer Igor Starcevic offensiv gar nichts mehr zusammen. Durch die Fehler im Angriffsspiel kam Weißenhorn zu Fastbreaks und die Licher mussten diese meist mit einem Foul stoppen, da sich die ansonsten gute Abwehr nicht rechtzeitig formiert hatte. „Wir bekamen dadurch früh Foulprobleme“, so Bären Assistenztrainer Christian Knaus. Infolgedessen konnten die Bären auch nicht mehr ganz so intensiv zupacken, im Angriff gelangen den Gästen ganze acht Punkte und so ging Weißenhorn mit einer 37:29 Führung in die Pause.

Und auch nach der Pause waren
Mehr über...
Lich (979)Basketbären (32)Basketball (1485)
die Gastgeber die tonangebende Mannschaft. Vor allem der schon in der Bundesliga für Ulm aufgelaufene 20-jährige Point-Guard Till-Joscha Jönke war nicht in den Griff zu bekommen und führte mit 20 Punkten und gutem Passspiel klug Regie bei den Weißenhorn Youngstars. Mit einem 40:56 Rückstand ging es in den Schlussabschnitt und das Spiel schien nun gelaufen. Die Licher warfen jetzt aber noch einmal alles in die Waagschale. Mathias Perl trieb das Spiel der Bären an und war am Ende mit 14 Punkten Topscorer. Lich kam zwar nochmal auf vier Punkte heran, doch gegen die Abgezocktheit des Jungspunds Jönke auf Seiten der Gastgeber war das zu wenig. Auch am Brett hatten die Licher zum ersten Mal in dieser Saison ihre Probleme, denn Mr. Double-Double Jason Swanson bekam es mit dem Bundesligaerfahrenen Routinier Maksym Shtein zu tun. Swanson gelang daher das erste Mal kein Double-Double, während Shtein mit 10 Punkten und acht Rebounds an dieser Marke kratzte.

„Weißenhorn hat verdient gewonnen. Wir haben nicht so schlecht gespielt, aber im Angriff zu viele falsche Entscheidungen getroffen und zu selten den freien Mann gefunden. Daher haben wir nie wirklich einen Rhythmus gefunden. Defensiv war die Leistung okay“, analysierte Knaus das Geschehen abschließend.

Im dicht gedrängten Tabellenmittelfeld haben sich die Bären nun auf dem fünften Platz eingenistet, doch das ist ein trügerisches Bild. Ganze sechs Mannschaften haben ebenfalls fünf Siege und vier Niederlagen auf dem Konto.

Punkteverteilung Licher BasketBären: Jones 2, Valentic 8, Klassen 7, Perl 14, Hirschberg 10, Dörr 9, Modugno, Klisura 2, Swanson 6 (11 Rebounds)

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Dreijähriges Projekt "Kindeswohl im Sport - Verbände und Internate" am Basketballinternat in Grünberg gestartet
Im Rahmen des Projektes "Kindeswohl im Sport - Verbände und...
Mit Elisa Mevius (insgesamt 28 Punkte), Linn Villwock (13 Punkte) und Ilinca Secuianu (keine Punte) waren auch drei BTI-Athletinnen am Turniersieg der deutschen U15-Nationalmannschaft beim "Nordseecup" beteiligt.
Grünberger Basketball-Trio gewinnt mit Deutschland den "Nordseecup 2019"
Offiziell wird das U15-Vier-Länderturnier im dänischen Vejen...
Förderkreis-Vorsitzender Eberhard Spissinger (Foto, links) überreicht dem Präsident der Günberger Basketballabteilung Manuel Jung das Scoreboard für die neue elektronische Anzeigetafel
"Förderkreis Basketball" finanziert neue elektronische Anzeigetafel für die Turnhalle der Theo-Koch-Schule Grünberg
„Da ist endlich die Neue“, sagt Manuel Jung, 1. Vorsitzender der...
Sommer, Sonne, Spaß vs. Kunst für Kinder
In den letzten beiden Wochen der Sommerferien fand wie gewöhnlich die...
v.l. Richard von Isenburg (Kassenprüfer), Lars Stein (Jugendwart), Richard Glasbrenner (Kassenwart), Michèle Kabisch, Jürgen Hartmann, Thomas Eikenroth, Detlef Herbst (1.Vorsitzender)
Neues und Bewährtes aus dem Karate Dojo Lich e. V.
Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Karate Dojo Lich...
v.l. Benjamin Wolf, Jonas Glaser, Desiree Albrecht, Kai Schneider
Licher Master-Karateka überaus erfolgreich bei deutscher Meisterschaft
Für die Schüler und die Master-Class des Karate Dojo Lich stellte die...
Licher Karateka räumen auf Hessenmeisterschaft ab
Direkt nach den Sommerferien läutete die Hessenmeisterschaft der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Iris Reuter - GZ Team

von:  Iris Reuter - GZ Team

offline
Interessensgebiet: Gießen
Iris Reuter - GZ Team
1.936
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Lecker im Herbst: Flammkuchen mit Apfel und Zimt
Teig: 300g Mehl 175ml Wasser 3 EL Öl 1 Prise Salz Belag 4...
Weihnachtlicher Gewürzkuchen
Zutaten: 100g weiche Butter 200g Zucker 1 Pck. Vanille Zucker 1...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fan-Blog Licher Basketbären

Fan-Blog Licher Basketbären
Mitglieder: 15
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Basketbär Jermale Jones (weiß) hat die Playoffs fest im Blick.
Für einen erfolgreichen Endspurt brauchen die Basketbären ihre Fans
"Das war heute eine super Mannschaftsleistung. Die Jungs glauben...
Licher Basketbären greifen in der neuen Saison nach den Playoffs
Die Licher Basketbären sind heiß auf die neue Saison. Nach den Auf...

Weitere Beiträge aus der Region

Nächster Regionalligist vor dem Aus !! ?
Bei Rot-Weiß Erfurt können die Gehälter nicht gezahlt werden !!! Der...
Die SchülerInnen der Startbahn u.a. mit Pädagogin Peristera Giannikos (hinten, Zweite v.r.), Leiterin Katrin Arbeiter (h.v.l.) und der pädagogischen Mitarbeiterin Alida Beul (Zweite v.r.).
„Großer Zugewinn für die Jugendlichen“ - Berufsorientierungsstufe „Startbahn“ der Sophie-Scholl-Schule zieht Bilanz
Seit dem Sommer 2018 ist die Startbahn fester Bestandteil der...
Candice White kam für Marburg gegen Nördlingen nicht zum Einsatz. Foto: Laackman/PSL
Marburg unterliegt Nördlingen
Boah ey! Damen-Basketball-Bundesliga: BC Pharmaserv Marburg –...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.