Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Frage der Woche: Sind Sie schon auf Weihnachten vorbereitet?

Gießen | Nur noch wenige Wochen, dann beginnt die Adventszeit. Eigentlich. Denn Weihnachten beginnt im Einzelhandel doch scheinbar jedes Jahr immer bereits Ende September. Roter Baumschmuck und silbriger Glitterkram beherrschen die Läden und Schaufenster. Leuchtende Augen, Hoffnung auf Schnee, seitenlange Wunschzettel an den Weihnachtsmann und klebrig-süßer Spekulatius - manch einem kräuseln sich beim bloßen Gedanken daran die Nackenhaare. Oder gehören Sie zu den Leuten, die es kaum erwarten können, ihre zehn Weihnachtsdeko-Kisten aus dem Keller zu holen um alles festlich zu schmücken? Und: Haben Sie vielleicht sogar schon Geschenke besorgt?

Sind Sie schon auf Weihnachten vorbereitet? Kommt beim Besuch im Supermarkt schon Stimmung auf?

Verraten Sie es uns als Kommentar unter diesem Beitrag.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Klaus Stadler
5.167
Klaus Stadler aus Reiskirchen schrieb am 15.10.2012 um 18:29 Uhr
Bei Rewe und Edeka gab es schon Ende August das volle Weihnachtsangebot. Sollte man verbieten. Mitte November wäre noch zu ertragen,alles weihnachtliche in die Läden zu stellen.
Birgit Hofmann-Scharf
10.321
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 15.10.2012 um 19:04 Uhr
Am besten gleich nach den Sommerferien Weihnachten ? Nein Danke.
Obwohl ich die Weihnachtszeit mag, lass ich mich nicht jetzt schon von den, vom Handel verfrühten weihnachtlichen Angeboten locken.
Ich genieße zunächst noch den meist schönen und bunten Herbst.
Advent und entsprechende Stimmung beginnt für mich
Ende Nov / Anfang Dez., dann sehr gerne.
Michael Beltz
7.571
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 15.10.2012 um 19:25 Uhr
Die übrig gebliebenen Osterhasen müssen umdekoriert und als Nikoläuse verpackt werden.
Karl-Ludwig Büttel
3.750
Karl-Ludwig Büttel aus Hungen schrieb am 15.10.2012 um 19:33 Uhr
Auch ich halte um diese Zeit noch nichts von den weihnachtlichen Gegenständen in den Geschäften. Ich habe vor Dezember noch keine Stimmung für oder auf Weihnachten.
Nicole Freeman
10.317
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 15.10.2012 um 19:39 Uhr
weihnachten beginnt bei mir mit dem ersten advent. ich kaufe keine weihnachtsdeko und erstrecht kein weihnachtsgebaeck im herbst. bestimmte dinge haben ihre zeit . mein mann kann jedoch am stollen nur schwer vorbei. nach camping kommt nun mal weihnachten so verlangt der kunde. zu sehen an den kassen der laeden. es wird gekauft sobald der aufbau der weihnachtsdeko beginnt.
Dr. Manfred Klein
1.398
Dr. Manfred Klein aus Gießen schrieb am 15.10.2012 um 22:26 Uhr
Ich bin jetzt schon genervt...
Jutta Skroch
13.526
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 15.10.2012 um 22:28 Uhr
Die einzigen weihnachtlichen Aktivitäten, die ich zum jetzigen Zeitpunkt akzeptiere, sind die, wenn man basteln will. Da muss man schon rechtzeitig anfangen. Um Gebäck mache ich vorsichtshalber einen großen Bogen und Christstollen reizt mich gar nicht.
"Alles hat seine Zeit" der Satz trifft speziell auf die Weihnachtszeit zu. Für mich beginnt Weihnachten auch erst am 1. Advent. Geschenke könnte man schon während des Jahres einkaufen, wenn man weiß, wem man damit eine Freude machen kann, dann geht es nicht vergessen. Hektische Betriebsamkeit kurz vor dem Fest muss nun was her, egal was, dient sicher nicht dazu, das Richtige zu finden. Wir haben die Schenkerei in der Familie abgeschafft, außer bei den Kindern, in meinem Fall bekommt nur der Urenkel etwas. Alle anderen sind erwachsen und es würde auch mein Budget nicht aushalten.
Martina Lennartz
6.061
Martina Lennartz aus Gießen schrieb am 16.10.2012 um 01:33 Uhr
Jo mai, is denn scho Weihnachten??
Ich lehne dieses extrem kommerzielle und verlogene Event im Großen und Ganzen ab.
Fuer meine Kinder und Enkel werde ich die sparsamste Variante durchführen, denn sie werden durch sämtliche Medien darauf vorbereitet und erwarten das auch. Ja, es gibt auch nette Traditionen. Was die Kinder aber am meisten lieben und wünschen ist gemeinsame Zeit mit Menschen die sie lieben . Dies sollte feiertagsunabhängig jede Familie öfter tun.
Antje Amstein
6.024
Antje Amstein aus Gießen schrieb am 16.10.2012 um 02:02 Uhr
Der kommerzielle Weihnachtskram in den Geschäften geht an mir vorbei, die Natur bietet den nötigen Schmuck! Ich freue mich auf Jul, die Modranecht und die Rauhnächte. Die Geschenke habe ich das ganze Jahr besorgt, so bleibt mir die kommerzielle Treibjagd erspart!
H. Peter Herold
28.301
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 16.10.2012 um 09:42 Uhr
Ich bin allein. Weihnachten war für mich immer ein Fest der Familie. Das ist Vergangenheit.
Oswald Ahlborn
1.122
Oswald Ahlborn aus Gießen schrieb am 16.10.2012 um 20:31 Uhr
nee nee mit Weihnachten habe ich echt nicht viel zu tun wenn ich schon sehe das es Mitte September spekulatius und co gibt da bin ich schon bedient ist doch eh nur ein hetzen was schenke ich was koche ich gut es gibt ein par frei tage aber sonst kostet es ein Heiden Geld bin echt froh wenn der ganze Trubel wider vorbei ist
Volker Herbrik
542
Volker Herbrik aus Mücke schrieb am 16.10.2012 um 22:11 Uhr
Ich fühle mich regelrecht belästigt durch das zum Teil verbauen der Durchgänge mit Lebkuchen, Stollen usw.
Weihnachtszeit fängt bei uns mit dem ersten Advent an.
Plätzchen backen und am Vorabend des heiligen Abend´s mit dem Baum aufstellen und schmücken.
Wir halten es mit Weihnachten seit der geburt unserer Tochter "traditionel".
Nur wie soll man einem Kind klar machen, dass es bis zu den Feiertagen noch etwas hin ist.
Vorallem, ist es denn dann noch was besonderes, wenn man jetzt schon alle Genüsse versucht hat, die zumindest bei uns eng mit Weihnachten verknüpft sind.
Wenn man mal so im Bekanntenkreis fragt, nervt das fast jeden.
Nur ist das wohl so wie mit Fastfood......keiner isst das, aber die Läden die das vertreiben, sind immer voll.
Christine Weber
7.470
Christine Weber aus Mücke schrieb am 17.10.2012 um 09:48 Uhr
Auch für mich sind die Verkäufe der Weihnachts-Leckereien nervig. Wie soll denn Ende Augst / Anfang September Weihnachtsstimmung aufkommen. Und bis zum 24. Dezember ist sie dann bestimmt verflogen. Ab Mitte November würde es auch noch ausreichen Spekulatius, Lebkuchen und Co. zu kaufen. Aber das Argument des Einzelhandels ist: "Der Kunde wünscht das". Und so wird jedes Jahr früher die Weihnachtsdeko erscheinen. Wir haben uns schon vor Jahren aus diesem ganzen Trubel ausgeklinkt. Für uns ist die Adventszeit und Weihnachten die schönste Zeit des Jahres. Die Wohnung wird vor dem 1. Advent weihnachtlich geschmückt und so langsam kommt die Weihnachtsstimmung auf. Und Weihnachten - das sind freie Tage, in denen man gut ausruhen kann.
Jutta Skroch
13.526
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 17.10.2012 um 09:57 Uhr
Die Kunden, das sind wir, und wir hätten es auch in der Hand, dem Einzelhandel die rote Karte zu zeigen. Solange aber fleißig gekauft wird, müsste der Einzelhandel blöd sein, wenn er es nicht nutzen würde. Da müssten mehr Leute umdenken, als nur wir hier.
Michael Beltz
7.571
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 17.10.2012 um 12:40 Uhr
Ich habe schon ein paar liebe Menschen gewonnen, um gemeinsam im Dezember und Januar einen Winterschlaf zu halten. Namen werden wegen Datenschutz nicht verraten.
Andrea Mey
10.759
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 17.10.2012 um 23:06 Uhr
Weihnachtsstimmung jetzt schon?
Nein, ich freue mich erst mal auf einen goldenen Oktober!
Die Weihnachtsaufbauten in den Supermärkten interessieren mich nicht.
Ab Anfang Dezember kann man über Weihnachtsstimmung nachdenken...
Jörg Jungbluth
5.137
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 17.10.2012 um 23:46 Uhr
An Weihnachten denke ich im Dezember. Um diese Zeit wandere ich lieber mit meinem Schatz durch die bunten Wälder und Wiesen.

Und dann der Weihrauchduft, als würde der Nikolaus bekifft in der Ecke liegen, das brauche ich gar nicht.
Andrea Mey
10.759
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 18.10.2012 um 00:34 Uhr
Smoke on the water...;-)
H. Peter Herold
28.301
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 18.10.2012 um 09:15 Uhr
guter song
Andrea Mey
10.759
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 18.10.2012 um 10:53 Uhr
Oh ja!
Deep Purple war und ist genial!
Dr. Mathias Knoll
7.529
Dr. Mathias Knoll aus Gießen schrieb am 19.10.2012 um 22:10 Uhr
Alle Jahre wieder kommt das Jesuskind und die Menschen üben eine heile Familie zu sein. Dieses rührende Schauspiel erinnert mich immer wieder an ein tragisches Krippenspiel, in dem am Ende die Hütte brennt, weil der „Stern von Bethlehem“ Feuer fängt.
Birgit Waschke-Althaus
27
Birgit Waschke-Althaus aus Grünberg schrieb am 20.10.2012 um 19:56 Uhr
Weihnachtsstimmung bei 20 Grad und Sonnenschein? Da schmeckt doch kein Lebkuchen, oder?
Christine Weber
7.470
Christine Weber aus Mücke schrieb am 21.10.2012 um 10:46 Uhr
Nein, da schmeckt kein Lebkuchen. Und wenn er nicht gekauft wird und lange genug im Laden liegt - vielleicht denkt dann der Handel um?
Christine Weber
7.470
Christine Weber aus Mücke schrieb am 21.10.2012 um 10:47 Uhr
Nein, da schmeckt kein Lebkuchen oder Dominostein. Aber wenn niemand das Zeug kauft und die Ware lange genug im Handel liegt - vielleicht denkt dann der Einzelhandel um und bringt die Sachen später? So wird doch die ganze Weihnachtsstimmung nur kaputt gemacht.
Christine Weber
7.470
Christine Weber aus Mücke schrieb am 21.10.2012 um 12:11 Uhr
Ja, Herr Hilpers, so hat halt jeder seine Ansichten. Ich kaufe im Winter das Obst aus der Region auf einem Bauernhof. Da bekomme ich auch frische Ware und brauche das Flugobst nicht.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) KREATIVEs KA:OS

von:  KREATIVEs KA:OS

offline
Interessensgebiet: Gießen
KREATIVEs KA:OS
3.192
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
"moonages": Peter Nachtigall, Frank Sauer, Björn Mardorf, Thorsten Doerr, Stefan Herzig und Guido Pöppler. (Foto: privat)
Moonages stellen neuen Mann an ihrer Saite vor
Auch mit neuer Besetzung lassen es sich die sechs Marburger in diesem...
Frage der Woche: Was haben Sie in den Herbstferien gemacht?
Morgen ist der letzte Herbstferientag. Schade, denken sich wohl die...

Weitere Beiträge aus der Region

Da staunte selbst der Nikolaus - 1. Sport Nikolaus Feier ein voller Erfolg
Die vom TSV Klein-Linden in Kooperation mit dem Startschuss für‘s...
Nicht vergessen! - "Afro Kunda Akustik Trio" – am Freitag, 06.12.2019, 20:00 Uhr in der Vitos-Kapelle Gießen
Mit Fallou Sy (Gesang, Gitarre, Perkussion, Kora), Peter Herrmann...
Runder Tisch im Flussstraßenviertel
Interessierte Bewohner und Vertreter von Stadt, Wohnbau und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.