Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Ausstellung „Abandoned Area“: Graffiti, Streetart und Fotografie

Graffiti-Künstler in Aktion
Graffiti-Künstler in Aktion
Gießen | Das Projekt „Abandoned Area“, auf Deutsch „verlassenes Gelände“, ist eine Ausstellung, die Graffiti, Fotografien und Skulpturen zeigt. Die acht Graffiti-Künstler und Fotografen aus Gießen, Dresden und Wien haben den Namen gewählt, da Graffiti eine urbane Kunstbewegung darstellt, die oft an abgeschiedenen Orten zu finden ist.

Aus diesem Grund ist sie am Samstag, 27. Oktober, im Musik- und Kunstverein Gießen (MuK) zu sehen. Die Atmosphäre des düsteren MuK-Bunkers wird gekonnt genutzt, damit die Underground-Kunstwerke authentisch zur Geltung kommen können. Die Ausstellung wird nur an diesem einen Abend besichtigt werden können.

Die Fotografien zeigen besondere Plätze in und um Europa, Impressionen und Mitbringsel verschiedener Reisen. Die Kreativen setzen dabei unterschiedliche stilistische Vorstellungen um, die sich hier über die Jahre und mit Kontakt zu anderen Kulturen entwickeln konnten. Alle Künstler stammen aus der Graffiti-Bewegung, sind teilweise bereits seit Anfang der 1990er Jahre dabei.

Zum Graffiti ist „Word 154“, der Initiator des Projekts, zwischen 1999 und 2000 gekommen. Er wollte wissen, woher die vielen bunten Bilder um ihn herum sind, was diese darstellen und von wem sie erschaffen werden. Somit hat sich bei ihm über die Jahre eine tiefe Leidenschaft und Bindung zur Graffiti-Kunst entwickelt, die bis heute anhält und von Tag zu Tag stärker wird.

Der Eintritt ist frei, da die Ausstellung keine kommerzielle Zwecke verfolgt, sondern einzig und alleine der Kunst und dem Spaß an der Kunst dient. Im Anschluss findet die Party "Hip Hop braucht kein Mensch ..." statt.

Ausstellung „Abandoned Area“, Beginn 17.00 Uhr, Ende 21.30 Uhr, Eintritt frei, ab 22.00 Uhr Party "HopHop braucht kein Mensch ...", Eintritt € 4,-, Musik- und Kunstverein Gießen (MuK), An der Automeile 16, 35394 Gießen, www.muk-giessen.de.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Plakat zur Ausstellung bei Vitos in Gießen
Vitos Gießen-Marburg zeigt Ausstellung „Erfasst, verfolgt, vernichtet“
Gießen, 8. Mai 2019. Von der Ausgrenzung über die Zwangssterilisation...
Als ich diese Aufnahmen machte
wurde ich von oben beobachtet.
V.l.: Fabrizio Cartocci (2. Vors. DIG), Hildegard Wille (Römerforum), die Legio Prima Germanica, Rainer Grabowski (Geschäftsführer Römerforum), Susanne Burzel (Römerforum), Rita Schneider-Cartocci (1. Vors. DIG), Dieterich Emde (Vors. KuKuK).
Die Wege nach Wettenberg führen nach Rom: Rom-Ausstellung im KuKuK zum 35. Jubiläum der DIG Mittelhessen e.V. eröffnet
Alle Wege führen nach Rom, auch der nach Wettenberg. Am Samstag, 11....
Plakat
Vernissage der Rom-Ausstellung (in Zusammenarbeit mit dem KuKuK Wettenberg e.V. und mit dem Römerforum Waldgirmes e.V.) und 35. Jubiläum der DIG Mittelhessen e.V. am 11.05.2019 in Wettenberg-Wißmar
Die Deutsch-Italienische Gesellschaft Mittelhessen e.V., in...
Ausdrucksvolle Kunsteröffnung in einer Arztpraxis
Am 20.02. fand zum wiederholten Male in der Arztpraxis des Dr. Klaus...
im Anflug zum Nest
Eichelhäher
Hinter unserem Garten brütet gerade ein Eichelhäherpärchen. Vor ein...
Benefiz-Vernissage in Laubach
Der Lions Club Laubach lädt Kunstinteressierte zu einer besonderen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Bürger

von:  Nicole Bürger

offline
Interessensgebiet: Gießen
Nicole Bürger
791
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Trommelgruppe von Percuso
Weihnachtssamba – heiße Rhythmen zu kalter Jahreszeit
Wie in den vergangenen Jahren findet auch dieses Jahr in der...
Rap Mayhem Festival
Rap Mayhem Festival ins MuK verlegt
Das „Rap Mayhem Festival“, das am Mittwoch, 5. Dezember, 2012 in den...

Veröffentlicht in der Gruppe

Bands aus der Region

Bands aus der Region
Mitglieder: 25
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Die Sommerausstellungen in Frankfurter Museen – Das Deutsche Architektur Museum
Ich möchte die aktuellste Ausstellung im DAM besprechen. Bis zum 20....
EP Release Party Lights Out
Entstanden aus Schülern der Musikschule Music Camp haben die sechs...

Weitere Beiträge aus der Region

HEUTE -- „Les Tableaux d´Amour – Landschaften der Liebe“ – Lieder- und Arienabend
Anne Christin Weisel (Mezzosopran) und Georg Klemp (Klavier)...
Groß wie ein Reisekoffer, die größte Leica im Shop
Mit der Lumix zu Leitz
Wenigstens hat die Lumix ein Leitz-Objektiv, so dass man sich nicht...
V.l.: Dirk Oßwald, Dr. Rebecca Neuburger-Hees (beide Lebenshilfe), Stadträtin Gerda Weigel-Greilich, Maren Müller-Erichsen (Lebenshilfe), Reimund Kaleve (Nassauische Heimstätte) sowie Alisha Weitze und Daniel Beitlich von der Revikon GmbH.
„Ein hervorragender Standort“ - Platz für 70 Kinder Am Alten Flughafen
Giessen (-). Der offizielle Startschuss ist erfolgt: Im Wohn- und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.