Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Vortrag Biologietechnik am Beruflichen Gymnasium der Aliceschule

Gießen | Biologietechnik aktuell am 26. September 2012

Prof. Dr. Frank Runkel: Drug Delivery - Wie kommt der Wirkstoff an sein Ziel?

Nach den Grußworten und einem kurzen Überblick über den Verlauf des Nachmittages durch den Schulleiter Herrn Bremer verfolgten über 100 Schülerinnen und Schüler sowie externe Gäste einen spannenden Fachvortrag zum Thema "Drug Delivery - Wie kommt der Wirkstoff an sein Ziel?".
Vortragender war Herr Prof. Dr. Frank Runkel, Vizepräsident der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) und im Fachbereich 04 (Krankenhaus- und Medizintechnik, Umwelt- und Biotechnologie, kurz: KMUB) tätig. Sein Arbeits- und Forschungsschwerpunkt liegt im Studiengang Biotechnologie/ Biopharmazeutische Technologie.
Die Zuhörer konnten erfahren, welche Wege ein Wirkstoff durchlaufen muss, um letztendlich zum Patienten zu gelangen. Geeignete Wirkstoffe für neue Arzneimittel müssen in vorgeschriebenen präklinischen und klinischen Studien auf ihre Qualität, Unbedenklichkeit und Wirksamkeit getestet werden, bevor sie von den Arzneimittelbehörden für die Vermarktung zugelassen werden. Herr Prof. Dr. Runkel machte
Mehr über...
Fachvorträge (5)Biologietechnik (1)Berufliches Gymnasium (5)Aliceschule (20)
dabei auch verständlich, wie lange diese Wege dauern (im Schnitt zwischen 12 und 14 Jahren) und die damit entstehenden hohen Kosten (ca. 800 Millionen Euro für die Entwicklung eines Arzneimittels). Im weiteren Verlauf stellte Herr Prof. Dr. Runkel dar, in welchem Bereich dieser Überprüfungsstudien seine Arbeitsgruppe an der THM forscht. Einer der zahlreichen Schwerpunkte dieser AG ist die Entwicklung von galenischen Formulierungen (Galenik ist ein Forschungsbereich der Pharmazie, der sich mit der optimalen Darreichungsform auseinandersetzt) im Bereich der Mikro- und Nanoemulsionen für äußerliche Anwendungen. Diese können direkt vor Ort mittels mit etablierten Methoden, wie z.B. umfangreiche Permeations- und Penetrationsversuche an Schweinehaut- und Nagelmodellen, getestet werden. Im Vordergrund steht dabei, wie ein Wirkstoff noch effektiver verabreicht werden kann, um z.B. auch Nebenwirkungen zu minimieren. Leider blieb am Ende kaum Zeit, um noch weitere Forschungsschwerpunkte der Arbeitsgruppe kennenzulernen, wie z.B. die Forschung an DNAzymen.
Im Anschluss stand Herr Prof: Dr. Runkel noch sehr lange für zahlreiche Fragen und Diskussionen zur Verfügung. Ein Diskussionspunkt war die Nachfrage nach Sinn und Unsinn von Tierversuchen in der Medizin und Pharmazie. Hierbei konnte Herr Prof. Dr. Runkel an Beispielen die Notwendigkeit darlegen, aber auch über den Einsatz alternativer Testmethoden berichten.
Einen großen Dank an Frau Gernandt und ihre Klasse, die für warme und kalte Getränke gesorgt haben, sowie die technische Unterstützung durch Herrn Faißt und Herrn Otto Hofmann. Ebenfalls einen großen Dank an die Klasse 13 BG 01 Biotec, welche die räumliche Organisation vor und nach dem Vortrag durchgeführt haben.

(Bericht von Antje Winter, OStR’in, Lehrerin Biologietechnik)

 
 
 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christiane Binz

von:  Christiane Binz

offline
Interessensgebiet: Gießen
Christiane Binz
58
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Schülerin der Aliceschule wird "Jugendbotschafterin" in den USA
Leonie Happel, Schülerin des Beruflichen Gymnasiums der Aliceschule,...
Schülerinnen und Vertreter der DKMS
Schüler/innen der Aliceschule kämpfen gegen Leukämie
"Leben spenden macht Schule" - DKMS-Registrierungsaktion der...

Veröffentlicht in der Gruppe

Aliceschule Gießen

Aliceschule Gießen
Mitglieder: 5
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Schülerin der Aliceschule wird "Jugendbotschafterin" in den USA
Leonie Happel, Schülerin des Beruflichen Gymnasiums der Aliceschule,...
Schülerinnen und Vertreter der DKMS
Schüler/innen der Aliceschule kämpfen gegen Leukämie
"Leben spenden macht Schule" - DKMS-Registrierungsaktion der...

Weitere Beiträge aus der Region

Gruppenbild beim 9. Hessischen Breitbandgipfel 2018: Breitbandberater Dennis Pucher, Jens Ihle (Regionalmanagement Mittelhessen), Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir, Landrätin Anita Schneider (Kreis Gießen), Breitbandberater Klaus Bernhardt (v.l.n.r.)
Interview: Auf in die Gigabitgesellschaft – was macht der Breitbandausbau in Mittelhessen?
Interview mit den regionalen Breitbandberatern Klaus Bernhardt und...
St. Knut Tag
Nein, es ist keine Erfindung eines Möbelhauses, es gibt ihn wirklich...
Christina Mülich (M.) freut sich mit ihrer Freundin Christiane Dellner über das von Horst Schäty mitgebrachte T-Shirt mit den Autogrammen der BVB-Spieler.
Trikot mit den Unterschriften der BVB Spieler überreicht
Groß war die Freude bei Christina Mülich aus Wißmar, als sie dieser...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.