Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Neue Frage der Woche: Kaufen Sie Produkte aus der Region?

Glückliche Kühe aus der Region: Wo kaufen Sie Ihre Lebensmittel?
Glückliche Kühe aus der Region: Wo kaufen Sie Ihre Lebensmittel?
Gießen | Lebensmittel sind unser wichtigstes Gut. Dennoch hört man fast täglich in den Nachrichten Meldungen über Lebensmittelskandale, oder den exzessiven Einsatz von Antibiotika oder Pflanzenschutzmittel in der Viehzucht und im Ackerbau. Kürzlich wurde ein Forschungsbericht veröffentlicht, der belegen soll, dass genmanipulierter Mais für den Menschen gesundheitsschädlich seien.
Trotz der alarmierenden Meldungen handelt die Politik eher reaktiv auf die Gefahreneinschätzungen der Experten. Wie soll sich der Verbraucher hier verhalten? Die Verunsicherung und Zweifel an der Massenware aus dem Supermarkt ist groß. Der sicherste Weg für den Kunden ist demnach oft der Gang zum regionalen Bauern.

Woher beziehen Sie Ihre Lebensmittel? Vertrauen Sie den Frischversprechen der Supermärkte, oder meiden Sie die Massenware aus den Marktregalen? Welche Erfahrungen haben Sie mit Bio-Lebensmitteln? Oder schwören Sie beim Einkauf ausschließlich auf den Kleinbauern um die Ecke?

Mehr über

Viehzucht (1)Lebensmittel (32)Frage der Woche (73)Ackerbau (3)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
9.047
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 21.09.2012 um 12:23 Uhr
Ich habe den Fleischkonsum verringert und versuche das Fleisch aus der Region zu kaufen. Frischeversprechen ,,versprechen kann man sich ja mal,,
Ich bin froh wenn ich Obst und Gemuese aus einem kleinen Garten bekommen kann. Wenn ich dann doch mal im Supermarkt einkaufe, schaue ich das ich Produkte aus Deutschland oder nochbesser aus Hessen bekomme. Erdbeeren gibts bei mir nur im Sommer ! Alles zu seiner Zeit ! Nochmal ein link zu einem Artikel der dazu passt http://www.giessener-zeitung.de/heuchelheim/beitrag/56327/klima-und-tierschutz-durch-bewusstes-einkaufen-leicht-gemacht/
Birgit Hofmann-Scharf
10.140
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 21.09.2012 um 22:18 Uhr
Hallo Herr Nudelmann,
das Thema wurde bereits mehrmals in der hiesigen Plattform und auch in Ihrer Printausgabe diskutiert.

Trotzdem ganz kurz:
Hätte ich einen Kleinbauern um die Ecke, so würde ich zu seinen besten Kunden zählen - aber diese werden leider immer seltener.
Ich achte beim Einkaufen sehr auf regionale und saisonale Produkte !
Antje Amstein
6.008
Antje Amstein aus Gießen schrieb am 23.09.2012 um 11:11 Uhr
Guerilla-Gardening ist stark im kommen, so kann bald jeder sein Obst und Gemüse an der nächsten Straßenecke ernten.
Milch und Butter kann man sich liefern lassen, direkt aus dem VB und Eier gibts auf der Hardt.
Oswald Ahlborn
1.121
Oswald Ahlborn aus Gießen schrieb am 23.09.2012 um 20:11 Uhr
ich bekomme alle 2 Wochen Eier vom Bauernhof Fleisch und Wurst frisch vom Schlachter Obst und Gemüse vom Biobauern aus der Nachbarschaft Brot stelle ich selber her was will man mehr
Birgit Hofmann-Scharf
10.140
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 23.09.2012 um 20:23 Uhr
Hallo Herr Ahlborn,
in Gießen ?
Wäre Ihnen für Tipp`s und Namen sehr sehr dankbar !
Martina Lennartz
5.373
Martina Lennartz aus Gießen schrieb am 25.09.2012 um 00:38 Uhr
Ich esse von allem etwas, da kann man nichts falsch machen.

Es gibt laufend Meldungen, von Dingen, die nichts taugen sollen, die gefährlich, vergiftet, behandelt, mit Zusatzstoffen versehen, genmanipuliert...sein sollen!
Der Durchschnittsbürger hat auch nicht den Geldbeutel nur gesunde Dinge von heimischen Anbietern zu kaufen.

Ich habe auch keine Zeit und keine Lust und die Motivation permanent auf dem Laufenden zu sein, was man jetzt essen darf und was nicht. Wir essen primär saisonale Produkte und manchmal auch einfach nur eine TK Pizza. Uns geht es ausgezeichnet. :)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

von:  Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion
3.029
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zur Begrüßung gab es am Foyer für jeden Gast ein leckeres Getränk.
GZ-Weihnachtsmärchen "Hans im Glück" begeistert Kinder im TINKO Kindertheater
Mit einem Theaterstück für die ganze Familie läutete die GIEßENER...
Bürgermeister Dirk Haas kassierte zum Jubiläum für den guten Zweck.
REWE Buseck feiert Jubiläum und spendet für einen guten Zweck
Mit zahlreichen Aktionen zu Gunsten eines wohltätigen Zwecks feierten...

Weitere Beiträge aus der Region

„Sie haben fertig“: Die Studierenden der Abendschule Gießen mit den besten Abschlüssen der Abendhauptschule, Abendrealschule und des Abendgymnasiums.
Das Finale geschafft: Abendschule Gießen entlässt 53 Absolventen
„Unsere Fußballer würden Sie beneiden - denn Sie haben nicht nur die...
„Jazz am Grill“ im Sporthotel Grünberg am Samstag, den 30. Juni 2018 ab 19Uhr
1.Jazz-Club Grünberg e.V. „Jazz am Grill“ im Sporthotel...
Tolles spielfreudiges Vitaliy Baran Quartett spielte wieder erfolgreich am Freitagabend im gut besuchten Jazzkeller Grünberg!
1.Jazz-Club Grünberg e.V. Tolles spielfreudiges Vitaliy Baran...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.