Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Informationsstand "Praktischer Klimaschutz und Engagement für nachhaltige Entwicklung" im Rahmen des bundesweiten Aktionstags Nachhaltigkeit

Gießen | Die Koordinierungsstelle Lokale Agenda 21 und die Verbraucherzentrale Hessen stellen am Samstag, den 2. Juni, von 10 bis 14 Uhr auf dem Kirchenplatz konkrete, leicht umsetzbare Anregungen für eine nachhaltigere und klimaschonendere Lebensweise vor. Eine besondere Attraktion für Kinder ist das Mitmach-Angebot der Royal Rangers Pfadfinder Gießen: Plastiktüten und Altpapier werden gewöhnlich als Müll entsorgt. Wie man aus (anscheinlich) Nichts etwas Tolles basteln kann, wird ab 11 Uhr verraten. Die Aktion erfolgt im Rahmen des Deutschen Aktionstags Nachhaltigkeit, zu dem der Rat für Nachhaltige Entwicklung anlässlich der internationalen Nachhaltigkeitsberatungen in diesem Jahr aufgerufen hat.

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat zum Deutschen Aktionstag Nachhaltigkeit aufgerufen. An diesem Tag soll deutlich werden, warum ein Umdenken und Handeln erforderlich ist und was nachhaltige Entwicklung nützt. Bundesweit soll das Engagement von Vereinen, Unternehmen, Institutionen, Initiativen und Privatpersonen für Nachhaltigkeit erlebbar gemacht werden. Andere sollen inspiriert werden, selbst aktiv zu werden und Verantwortung zu übernehmen.

Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Die Lebens- und Wirtschaftsweise insbesondere in den Industrieländern verbraucht schon Heute mehr Rohstoffe als nachwachsen und belastet den Globus mit Abfall und Abgasen; Wohlstand ist zudem sehr ungerecht verteilt. "Es gibt viele Möglichkeiten, wie jede/r einzelne im täglichen Konsum und Energieverbrauch Verantwortung übernehmen kann. Das wirkt sich auf die Lebensbedingungen von Menschen in anderen Ländern und Regionen sowie die zukünftiger Generationen aus. Auch durch Mitwirkung in der Lokalen Agenda 21 kann eine zukunftsfähige und faire Entwicklung mit gestalten werden", so die Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich.

Die Koordinierungsstelle Lokale Agenda 21 informiert über die Lokalen Agenda 21 und die Projekte der Gruppen sowie konkrete Mitwirkungsmöglichkeiten. "Jede/r ist herzlich eingeladen, Ideen, Wissen und Neugier einzubringen, um gemeinsam ein lebenswertes Gießen zu gestalten und einen Beitrag für eine gerechtere und zukunftsfähige Welt zu leisten - ganz nach dem Motto der Lokalen Agenda 21: Global denken, lokal handeln!", sagt Katja Bürckstümmer, Koordinatorin des Gießener Lokale Agenda 21-Prozesses.

Die Verbraucherzentrale Hessen bietet Verbraucherinnen und Verbrauchern unabhängige
und individuelle Informationen zum Thema Klimaschutz. "Nur informierte Verbraucher können klimabewusst handeln und konsumieren." Schwerpunkte sind die Themen Mobilität und nachhaltiger Konsum", sagt Susanne Pertermann, Leiterin der Beratungsstelle Gießen von der Verbraucherzentrale Hessen.

Weitere Tipps für den Alltag gibt es auf dem Internetportal www.verbraucherfuersklima.de, etwa zum Bahnfahren, zum Autokauf, zur Ernährung, zu Lebensmittelverpackungen und zu nachhaltigem Konsum. In einem interaktiven Video können die Nutzer einen Tag in der Küche einer vierköpfigen Familie verfolgen und gleichzeitig ihr Wissen testen: Welche Rolle spielt die Ernährung für die Erderwärmung? Wie kann man klimaverträglich einkaufen und kochen? Ein CO2-Rechner bietet die Möglichkeit, die eigene Klimabilanz zu ermitteln. "So kann sich jeder Einzelne gezielt über seine persönlichen Möglichkeiten zum aktiven Klimaschutz informieren - und das rund um die Uhr", so Susanne Pertermann.

 
 
 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) von Amtswegen

von:  von Amtswegen

offline
Interessensgebiet: Gießen
13.927
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Rentenversicherer muss Hinterbliebenenrente nachzahlen Bei eingetragenen Lebenspartnerschaften konkrete Hinweispflicht auf neue Rechtslage
Das Sozialgericht Gießen hat jetzt der Klage einer 58jährigen Frau...
Kriminalpolizei bittet um Hinweise: Wer erkennt die Männer im Mercedes?
Mit dem Bild aus einer Geschwindigkeitsüberwachungsanlage bittet die...

Weitere Beiträge aus der Region

Gästeführer Paul-Martin Lied.
Den Gießener Bahnhof entdecken: GZ-KULTTour führte Leser in alte Zeiten
„Ich steige doch nicht in eiserne Käfige, die sich über´s Land...
Viel Bewunderung und Lob…
…gab es beim Basteln: Frau Zimmermann-Schröder brachte eine tolle...
Um zu einem besseren Verständnis zwischen der BRD und Eritrea beizutragen, hat sich vor einem Jahr die Deutsch-Eritreische Gesellschaft gegründet. - Kontakt: info@deutsch-eritreische-gesellschaft.de,  Am Hauptbahnhof 8, 60329 Frankfurt
Eritrea – das Kuba Afrikas*)
Am 14.11.2018 beschlossen die 15 Mitglieder des UN-Sicherheitsrats...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.