Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Ausstellung:„Georg Büchner und seine Zeit 1813 - 1837“ im Neuen Rathaus

Wetzlars Bürgermeister Manfred Wagner, Staatssekretär Ingmar Jung, Archivpädagoge Matthias Gröbel bei der Ausstellungseröffnung im Neuen Rathaus (v.l.n.r.).
Wetzlars Bürgermeister Manfred Wagner, Staatssekretär Ingmar Jung, Archivpädagoge Matthias Gröbel bei der Ausstellungseröffnung im Neuen Rathaus (v.l.n.r.).
Gießen | Wetzlars Bürgermeister Manfred Wagner (SPD), Ingmar Jung, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, sowie Matthias Gröbel, Archivpädagoge am Hessischen Staatsarchiv Darmstadt, eröffneten am vergangenen Mittwoch im Neuen Rathauses die Ausstellung „Georg Büchner und seine Zeit | 1813 - 1837“, die bis Freitag, 15. Juni im Foyer des Neuen Rathauses, Ernst-Leitz-Straße 30, Wetzlar gezeigt wird. Zum 175. Todestag Georg Büchners am 19. Februar präsentieren das Hessische Staatsarchiv Darmstadt und das Stadtarchiv Darmstadt unter dem Titel „Georg Büchner und seine Zeit“ eine neu erarbeitete Tafelausstellung. Auf 24 Tafeln wird in kompakter Form mit Georg Büchner vertraut gemacht, der zu den bedeutendsten deutschen Schriftstellern und zu den am häufigsten gespielten Dramenautoren zählt. Daneben präsentiert die Ausstellung auch den Naturwissenschaftler, Philosophen und Revolutionär Georg Büchner, den Verfasser des Hessischen Landboten, der sich gegen die herrschenden Zustände in seinem Heimatland zu seiner Zeit auflehnte und die Bauern zum Aufstand gegen ihre Herren bewegen wollte. Gezeigt wird
Mehr über...
auch, welche Einflüsse an den verschiedenen Wohnorten – Darmstadt, Straßburg, Gießen und zuletzt Zürich – auf den jungen Literaten und Revolutionär gewirkt und die Entstehung seiner Werke – Dantons Tod, Leonce und Lena, Woyzeck, Lenz – beeinflusst haben. Dem Wirken der nicht minder begabten Geschwister Wilhelm, Luise, Mathilde, Ludwig und Alexander Büchner wird ebenfalls Raum gegeben. Sie alle waren im liberal-demokratischen Spektrum – als Politiker, Unternehmer, Frauenrechtlerinnen, Freidenker, naturwissenschaftliche Popularisierer und Publizisten – engagiert, zum Teil an exponierter Stelle. Zum Schluss geht die Ausstellung in der gebotenen Kürze auf Rezeption und Nachwirken von Georg Büchners Werk ein. Zu sehen ist die Ausstellung während des Hessentages vom 1. bis 10. Juni von Montag bis Freitag von 7:30 bis 19 Uhr, am Wochenende und an Fronleichnam von 10 bis 19 Uhr. Nach dem Hessentag kann die Ausstellung bis Freitag, 15. Juni zu den regulären Öffnungszeiten des Neuen Rathauses besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Plakat zur Ausstellung bei Vitos in Gießen
Vitos Gießen-Marburg zeigt Ausstellung „Erfasst, verfolgt, vernichtet“
Gießen, 8. Mai 2019. Von der Ausgrenzung über die Zwangssterilisation...
V.l.: Fabrizio Cartocci (2. Vors. DIG), Hildegard Wille (Römerforum), die Legio Prima Germanica, Rainer Grabowski (Geschäftsführer Römerforum), Susanne Burzel (Römerforum), Rita Schneider-Cartocci (1. Vors. DIG), Dieterich Emde (Vors. KuKuK).
Die Wege nach Wettenberg führen nach Rom: Rom-Ausstellung im KuKuK zum 35. Jubiläum der DIG Mittelhessen e.V. eröffnet
Alle Wege führen nach Rom, auch der nach Wettenberg. Am Samstag, 11....
Plakat
Vernissage der Rom-Ausstellung (in Zusammenarbeit mit dem KuKuK Wettenberg e.V. und mit dem Römerforum Waldgirmes e.V.) und 35. Jubiläum der DIG Mittelhessen e.V. am 11.05.2019 in Wettenberg-Wißmar
Die Deutsch-Italienische Gesellschaft Mittelhessen e.V., in...
„Rituale des Alltags“ - Eine Design-Ausstellung zu Bangladesch
Wetzlar | Studenten der Frankfurter Academy of Visual Arts haben sich...
v.L. Karsten Klipp und Doris Ihle in der Galerie „Art-House“
Sonderausstellung & Flohmarkt im Art-House
Acrylmalerei und ein Kunstgewerbe-Flohmarkt kann am 17. und 18....

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.827
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bei der JHV.
Breitensportler in Biebertal mit erfolgreichem Jahresrückblick
Am vergangenen Freitag Abend fand im neuen Anbau des BSV die...
Adventsleuchten in Grünberg
Hu-hu, es weihnachtet sehr, in wenigen Tagen ist es soweit und wir...

Weitere Beiträge aus der Region

20 frisch gebackene Pflegekräfte feiern ihr Examen
Marburg, 23. September 2019. An der Vitos Schule für...
Erste Preisanpassung des Verrechnungspreises seit über 20 Jahren
Nach mehr als zwei Jahrzehnten heben die Stadtwerke Gießen zum 1....
Erich Eckhardt bei der Siegerehrung
Zum Saisonabschluß der 1. Regattasieg für Erich Eckhardt vom WSV Hellas Gießen
Am vergangenen Wochenende besuchte der WSV Hellas Gießen die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.