Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Von heißblütigen Caballeros und fliegenden Teppichen - Romane aus Gießen entführen in ferne Welten

"Das Spiel der Türme" ist mein neuster Roman. Er erschien im Mai 2012.
"Das Spiel der Türme" ist mein neuster Roman. Er erschien im Mai 2012.
Gießen | Organisiertes Verbrechen, korrupte Ordnungshüter und Körper, die leblos im Fluss treiben - all das findet man in Gießen ...

zumindest, wenn man das richtige Buch aufschlägt!


Mit Das Spiel der Türme ist im Mai mein dritter Roman erschienen, den ich an dieser Stelle, voller Stolz und gemeinsam mit den beiden vorangegangenen Werken, dem Gießener Lesepublikum einmal vorstellen möchte.
Lassen Sie sich also mitnehmen in die Stadt der Streittürme, lesen Sie von Hader, Intrigen und Familienbande, oder schwingen Sie sich gemeinsam mit mir auf einen fliegenden Teppich und folgen Sie mir auf einen staubigen Basar im Land der Ersten Sonne, wo Ihnen ein zahnloser Geschichtenerzähler für ein kleines Bakschisch von Dschinnen, Wunderlampen und zwei saukomischen Typen berichten wird!


Glutäugige Caballeros und stolze Domñatellas - Die Türme von Taladur III - Das Spiel der Türme (Mai 2012)

Das Spiel der Türme ist der dritte Teil eines ehrgeizigen Romanprojekts mit dem Titel Die Türme von Taladur. Sechs Autoren schildern in sechs Romanen die Ereignisse eines Jahres in der fiktiven
Mehr über...
Ulisses-Spiele (1)Taladur (1)Roman (22)Literatur (75)Khunchomer Pfeffer (6)Gießen (2232)Giessen (399)Fantasyliteratur (10)Fantasy (13)DSA (5)Das Schwarze Auge (6)
Stadt Taladur, der Stadt der Streittürme. Unter der Redaktion von Bernard Craw entstand ein Zyklus um Liebe und Verrat, um Stolz, Familienehre und blutige Fehden, der den Leser in ein an Spanien erinnerndes Setting entführt, voll glutäugiger Caballeros (Ritter) und stolzer Domñatellas (Fräuleins).

Die sechs Autoren, das sind: Bernard Craw Türme im Nebel; André Wiesler Die Last der Türme; Marco Findeisen Das Spiel der Türme; Eevie Demirtel Tanz der Türme; Dorothea Bergermann Türme aus Kristall und Stefan Schweikert Meister der Türme

Wie durch ein Kaleidoskop blicken wir auf Taladur, kehren dabei immer wieder zu bekannten und liebgewonnenen Personen zurück, aber schildern die Ereignisse auch aus neuen, eigenen und ungewohnten Perspektiven. So dreht sich in meinem
Der Auftakt der Taladur-Reihe: Bernard Craw "Türme im Nebel"
Der Auftakt der Taladur-Reihe: Bernard Craw "Türme im Nebel"
Roman vieles um den jungen Studiosus Laurenzio. Unfreiwillig in seine Heimatstadt zurückgekehrt will er einen Neuanfang wagen. Doch was wie ein Abenteuer beginnt, offenbart schon bald seine Schattenseiten. Unvermittelt findet er sich wieder in einem Kampf um Besitz und Einfluss und um die Macht im Rat der Stadt, dessen Sitze noch immer der Neubesetzung harren. Ein Kampf, geführt mit äußerster Entschlossenheit und Brutalität, der Laurenzio schließlich zu einer Entscheidung zwingt, die sein Leben für immer verändern wird. Wird er die Regeln akzeptieren und mitmischen im Spiel der Türme?

Weitere Informationen zu Die Türme von Taladur finden Sie hier.

Klappentext:
Der Frieden in Taladur ist trügerisch, denn hinter den Kulissen ist der Kampf um die Sitze im Erzenen Rat längst entbrannt. Die alten Familias der Stadt ringen um die Vorherrschaft, und während die einen noch brüchige Allianzen schmieden, wetzen andere bereits hinterrücks ihre Klingen.
Einer, der es im Kampf um die Macht längst zur Meisterschaft gebracht hat, ist Dom Cavazaro. Wie ein Puppenspieler versteht das Familienoberhaupt, die Menschen zu lenken. Auch der junge Zauberer Laurenzio kann
André Wiesler "Die Last der Türme"
André Wiesler "Die Last der Türme"
sich ihm nicht entziehen und verfängt sich schnell in seinem Netz aus Gefälligkeiten und Verpflichtungen. Noch ahnen die wenigsten, dass sie nur Figuren sind in einem großen Spiel, und dass der Einfluss des Doms sich in den Adern der Stadt ausbreitet wie das tödliche Gift einer Schlange.


Hier finden Sie eine Leseprobe.

Marco Findeisen, Das Spiel der Türme. Ulisses-Spiele 2012. ISBN 978-3868892086 (bestellen)

http://www.taladur.de



Wilde Verfolgungsjagden und gepfefferte Dialoge. Von mottenzerfressenen Teppichen und verbeulten Wunderlampen - Komödiantische Krimis aus Tausendundeiner Nacht

Heiß wie der staubige Wind der Wüste. Scharf wie die Klinge eines Krummsäbels. Würzig wie die exotischen Düfte auf einem Markt in Mumbai. Das ist Khunchomer Pfeffer. Die fiktive Stadt im Mündungsdelta des Mhanadi-Flusses und die von hier stammende Gewürzpflanze
Der erste Fall des Ermittler-Duos Deniz und Kasim erschien im Frühjahr 2009 und ist mittlerweile in 2. Auflage erschienen.
Der erste Fall des Ermittler-Duos Deniz und Kasim erschien im Frühjahr 2009 und ist mittlerweile in 2. Auflage erschienen.
waren Namenspate für die Kriminalfälle des ungleichen Gardisten-Duos Deniz und Kasim. Während letzterer den Sinn und Nutzen seiner Uniform darin sieht, für eine kleine Zuwendung hin und wieder mal ein Auge zuzudrücken, lässt sich sein unbestechlicher Freund und Kollege Deniz von einer einmal aufgenommenen Spur nicht mehr abbringen, koste es, was es wolle. Eine Sturheit, die die beiden regelmäßig aneinandergeraten und Kasim so manches Mal um Leib und Leben seines Freundes fürchten lässt.

Khunchomer Pfeffer verbindet Elemente des harten Krimis mit einem Setting wie aus Tausendundeiner Nacht und würzt es mit einer satten Prise augenzwinkerndem Humor. Mit Tod auf dem Mhanadi ist im Dezember 2011 eine lose Fortsetzung zu dem aus dem Jahr 2009 stammenden Erstling Schattenflüstern erschienen. Beide Romane können unabhängig voneinander gelesen werden.

Khunchomer Pfeffer I - Schattenflüstern (Klappentext):
Kasim ben Gaftar, Stadtgardist in Khunchom, will einfach nur Dienst schieben und Schmiergelder kassieren. Eine Leiche in der Taverne seines Onkels und einen unbestechlichen Partner hatte er allerdings nicht erwartet.
Deniz ibn Seyshaban, Kasims eigenwilliger Kollege, eckt durch kauzige Methoden an. Als er erkennt, dass mehr hinter dem Mord steckt, will er die Wahrheit aufdecken - um jeden Preis.
Der große Erfolg des Erstlings führte im Dezember 2011 zu einer Fortsetzung. In ihrem zweiten Fall bekommen es Deniz und Kasim mit einer finsteren Verschwörung zu tun.
Der große Erfolg des Erstlings führte im Dezember 2011 zu einer Fortsetzung. In ihrem zweiten Fall bekommen es Deniz und Kasim mit einer finsteren Verschwörung zu tun.
Federigo Madanaldo Sforigan, Herumtreiber aus Almada, will in Khunchom endlich zur Ruhe und schnell zu Geld kommen. Niemals hätte er sich träumen lassen, zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall zu werden. Gejagt vom Mörder und der Garde versucht er verzweifelt, seine Unschuld zu beweisen, doch er verstrickt sich immer tiefer in ein Netz aus Intrigen ...
Sie alle haben eins gemeinsam: Sie haben die Gefährlichkeit ihrer Gegner bei weitem unterschätzt.


Hier geht's zur Leseprobe

Eevie Demirtel und Marco Findeisen. Khunchomer Pfeffer - Schattenflüstern. Fantasy Productions 2009. ISBN 978-3890642376 (bestellen)


Khunchomer Pfeffer II - Tod auf dem Mhanadi (Klappentext):
Neun Tage sollen die prunkvollen Feierlichkeiten zu Ehren der Geburt des khunchomer Prinzen Sheranbil andauern. Neun Tage, in denen Palastwesir Khorim ibn Tulachim durch die Niederhöllen gehen wird.
Marco Findeisen
Marco Findeisen
Neun Tage, die den beiden Stadtgardisten Deniz ibn Seyshaban und Kasim ben Gaftar bleiben, den merkwürdigen Vorgängen in der Stadt auf die Spur zu kommen. Neun Tage, in denen ungewöhnlich viele Tote die Ufer des ehrwürdigen Mhanadi säumen ...


Hier finden Sie die Leseprobe.

Eevie Demirtel und Marco Findeisen. Khunchomer Pfeffer - Tod auf dem Mhanadi. Ulisses-Spiele 2011. ISBN 978-3868891676 (bestellen)


Über den Autor:
Marco Findeisen wuchs in Usingen im Hochtaunus auf und widmet sich zur Zeit hauptberuflich seinem Studium der Literaturwissenschaft und der Mittleren und Neueren Geschichte in Gießen. Zum Schwarzen Auge fand er 1997 über das Computerspiel Schatten über Riva. Bis heute ist er dieser Welt treu geblieben und hat durch Beiträge in verschiedenen Publikationen zur lebendigen Geschichte Aventuriens beigetragen. Das Spiel der Türme ist sein dritter Roman. Zuvor schickte er mit seiner Co-Autorin Eevie Demirtel die ungleichen Stadtgardisten Kasim und Deniz in der Khunchomer Pfeffer-Reihe auf eine kuriose Mörderjagd durch die ›Weiße Perle am Mhanadi‹.
Wenn Marco nicht gerade über Hausarbeiten für die Uni brütet oder Romane schreibt, widmet er sich mit viel Ehrgeiz dem Tanzsport, dem er seit Jahren verfallen ist.

Weitere Informationen zum Autor finden Sie auch hier

"Das Spiel der Türme" ist mein neuster Roman. Er erschien im Mai 2012.
"Das Spiel der Türme"... 
Der Auftakt der Taladur-Reihe: Bernard Craw "Türme im Nebel"
Der Auftakt der... 
André Wiesler "Die Last der Türme"
André Wiesler "Die Last... 
Der erste Fall des Ermittler-Duos Deniz und Kasim erschien im Frühjahr 2009 und ist mittlerweile in 2. Auflage erschienen.
Der erste Fall des... 
Der große Erfolg des Erstlings führte im Dezember 2011 zu einer Fortsetzung. In ihrem zweiten Fall bekommen es Deniz und Kasim mit einer finsteren Verschwörung zu tun.
Der große Erfolg des... 
Marco Findeisen
Marco Findeisen 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Diego Semmler
Diego Semmler - Direktkandidat der Freien Wähler Hessen im Wahlkreis 173 (Gießen)
„Im Wahlkampf ist es mir wichtig, mit möglichst vielen Menschen in...
Der Plan zur Verkehrsutopie Gießen (Zeichung aus der Projektwerkstatt)
Nach dem Aus für die Gießener Umweltzone: Umweltschützer*innen fordern radikale Verkehrswende statt Plakettenschwindel!
„Das Aus der Umweltzone bietet mehr Chancen als Nachteile“,...
Mittelstands-Arbeitsgemeinschaft der FREIE WÄHLER will raus der kommunalen Ecke
„Wir wollen raus aus der reinen Kommunalwahlecke und rein in die...
Neue Töne Ebsdorf beim letzten Konzert
"Musik & Buffet" zum 11. Mal
„Musikalisch und kulinarisch lecker“, ist das 11. Frühlingskonzert...
Pack of Lies Cast /photo by Aliye Inceöz
The Keller Theatre spielt "Pack of Lies" von Hugh Whitemore, Premiere am 03.03.2017
The Keller Theatre spielt "Pack of Lies", ein Thriller von Hugh...
the Keller Theatre sucht Darsteller/-innen für "The Mousetrap" von Agatha Christie - 2 Vorsprechtermine
Laut Publikumsumfrage mit den meisten Stimmen gewählt... and the...
Hochgraduierte Karate-Meister zu Gast in Lich
Der neunte Dan ist im deutschen Karate-Verband die höchste...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marco Findeisen

von:  Marco Findeisen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marco Findeisen
217
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Rolf ("müZe") und Hündin Ronja
"Das Leben ist wie Kabarett, das darf man nicht zu ernst nehmen"
müZe ist 68 und lebt mit Hündin Ronja auf der Straße - freiwillig....
Voll auf Angriff! Die Lateinformation der TSG Blau-Gold Gießen bei ihrem letzten Saisonturnier in Altenburg
Happy End bleibt aus – Lateinformation verfehlt Relegationsplatz
Mit einem enttäuschenden fünften Platz ging für die Lateinformation...

Weitere Beiträge aus der Region

Der Landkreis stellt am Dienstag, 29. August, das Projekt „EMOLA – Elektromobilität in der oberen Lahnregion“ vor, in dessen Rahmen Fördermöglichkeiten für Elektromobilität in der Region entwickelt werden sollen. Bild: Landkreis Gießen
Landkreis stellt am Dienstag, 29. August, das Projekt „EMOLA – Elektromobilität in der oberen Lahnregion“ vor
Während die Elektromobilität bei Zweirädern wie E-Bikes boomt, sieht...
12.08.17
Was zeigt und dieser Pegel genau an?
Angebracht ist er hinter dem Wehr "Klinkelsmühle". Um den...
Was wurde hier am Güterbahnhof gesucht?
Im Juli / August wurde an der Stelle wo die Parkhauserweiterung...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.