Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

„Microland – Schmetterlinge live“ –Ausstellung gastiert in der Galerie Westoria Gießen

Gießen | Während in der Gießener Innenstadt derzeit urzeitliche Riesen zu bestaunen sind muss man in der Galerie „Westoria“ im Gewerbegebiet Gießen-West etwas genauer hinschauen. Die Wanderausstellung „Microland- Schmetterlinge live“ des französischen Schmetterlingsforschers Gérard Filippi präsentiert dort noch bis zum 6. Juni rund 350 farbenprächtige exotische Schmetterlinge. 35 verschiedene Arten leben in einer naturgetreu nachgebildeten Landschaft inmitten eines „Freiflug-Geheges“. In acht Terrarien sind außerdem Skorpione, Vogelspinnen, Tausendfüßler, Heuschrecken und die hervorragend getarnten Lebenden Blätter zu sehen. Schaukästen mit vielen schillernden und ungewöhnlichen Insekten runden die Ausstellung ab.
Alle Schmetterlinge stammen aus europäischer Nachzucht. Mit etwas Glück kann man erleben wie die Schmetterlinge aus ihren Puppen schlüpfen. Die Falter leben dann nur eine bis vier Woche in ihrer geflügelten bunten Gestalt. Die Ausstellung soll gerade Kinder dazu anregen einmal genauer hin zu sehen, sich zu konzentrieren und die Sinne zu schärfen, erklärt „Microland“ Deutschland-Koordinator Gerd Schuster. Rund 500 Schüler wurden bereits für eine der Gruppenführungen mit „Microland“-Mitarbeiter Andreas Müller angemeldet. Bis zu 1500 Kinder werden die exotischen Tiere bis zum Ende der Ausstellung bestaunt haben. Für alle Interessierten findet außerdem täglich um 14 Uhr eine offene kostenlose Führung statt, am Samstag auch um 11.30 Uhr.
Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Einkaufscenters bis zum 6. Juni 2012 besucht werden. Schulklassen können bei der Center-Leitung anmelden unter der Telefonnummer 0641-96090244, FAX 0641-96090237.

Schmetterlingsforschers Gérard Filippi
„Microland“ Deutschland-Koordinator Gerd Schuster
Dieser "Ast" hat Augen
Wer findet das Lebende Blatt?

Mehr über

Zoo (70)Tiere (582)Schule (724)Schmetterlinge (60)Ausstellung (279)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Simon M. aus der 8. Klasse bei der Stimmabgabe
Francke-Schüler erproben das Wählen schon vor dem 24. September
„Wann sind wir dran?“, „Hab ich meine Wahlbenachrichtigung?“ und „Wo...
Butzbacher Künstler stellt Ihr Projekt "un-ARTIG" in Hanau aus
"Farbe als Spiegel von Gefühl und Seele" Bis zum Ende des Jahres...
"Die Alte Lahn" von Bilal Yaya nach historischer Karte entworfen
Kunst längs der Lahn - nur noch bis zum 13.10.2017
Vor einiger Zeit, als ich mit dem Rad auf dem Weg zur Post war, sah...
Pippi Langstrumpf ist nicht allein!
Wie die Figur aus den Geschichten von Astrid Lindgren, sehen sich...
Die preisgekrönten Bilder 2017 (v. l.) Agnes Schmid-Phähler (mit eigenem Bild), Dietrich Wirk (Vorstand), Hans-Peter Rust (mit eigenem Bild), Winfried Diegelmann (Vorstand), Ingrid Grumbach (mit eigenem Bild) und Renate Klinkel (mit Bild von Maja Eisener-
Bilder wie gemalt und Diashows wie im Kino
Bei ihrer traditionellen Fotoausstellung präsentierte die Fotogruppe...
„Früchte prall und rund, Kürbis ist gesund“ Herbstferienbetreuung in der Grundschule Langsdorf
In der zweiten Woche der Herbstferien nahmen 16 Grundschulkinder an...
Veranstaltungsplakat
3. Advendsmarkt und Lego-Ausstelllung am 2. und 3. Dez. 15 - 19 Uhr im Museum der Rabenau
(cj) Das Team des Museums der Rabenau freut sich ganz besonders,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christiane Kowollik

von:  Christiane Kowollik

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Christiane Kowollik
1.603
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Erste Stadtrat Werner Wirth überreicht Bürgermeister Rainer Wengorsch (links) die Jubiläumsurkunde
Hungens Bürgermeister Wengorsch feiert 25jähriges Dienstjubiläum
Am 1.Juli feierte Hungens Bürgermeister Rainer Wengorsch sein 25....
Bürgermeister Rainer Wengorsch, Stefan Buck, Anne Dietz und Dirk Siebert präsentieren die neuen Leseausweise. (von links nach rechts)
Die neuen Leseausweise der Hungener Stadtbücherei sind fertig
Rund 8.000 Leseausweise hat die Stadtbücherei Hungen bisher...

Weitere Beiträge aus der Region

Stephanie Wagner erzielte für das Pharmaserv-Team in beiden Spielen gegen Göttingen zusammen die meisten Punkte. Foto: Melanie Weiershäuser
Samstag Heimspiel gegen Göttingen
Das wird eklig Planet-Photo-DBBL: BC Pharmaserv Marburg – BG 74...
Weltgebetstag 2018 Surinam: Gottes Schöpfung ist sehr gut
Jedes Jahr finden sich am 1. Freitag im März Frauen aus vielen...
Die Amsel(Adam) und der Apfel ....
... fehlen nur die Schlange und die Eva.

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.