Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Taucher werden Rettungsschwimmer

Gießen | Im Rahmen einer Kooperation wurden durch die Wasserwacht Gießen 7 Rettungsschwimmer der Tauchabteilung des Grün-Weiß-Gießen ausgebildet. „Unserer Mitglieder sind hervorragend ausgebildet, Tauchunfälle zu vermeiden und im Fall eines Falles Hilfe zu leisten. Bei der Rettung im Wasser können wir aber noch dazulernen“, stelle Rainer Stoodt, 1. Vorsitzender von Grün-Weiß und selbst Tauchlehrer fest. Daher habe man sich mit der Wasserwacht Gießen zusammengetan, die über das notwendige Knowhow und Ausbilder verfügt. „Wir bilden schon seit vielen Jahren Rettungsschwimmer aus“ ergänzt Carsten Klaholz, Kreiswasserwachtleiter im DRK Kreisverband Gießen. „Unsere Aktiven sind für die Sicherstellung der Wasserrettung des Landkreis Gießen, in Form einer Schnelleinsatzgruppe zuständig.“ Innerhalb nur weniger Minuten kann die Wasserwacht ihre Tauchergruppe und ein Boot mit Rettungsschwimmer aktivieren. „Wichtig ist, dass qualifizierte Personen als Ersthelfer tätig werden können, die helfen, bis wir vor Ort sind.“ Und genau diese Personen können die Taucher des GWG sein, da diese naturgemäß viel Zeit am und im Wasser verbringen. Deshalb wird dieser gemeinsame Rettungsschwimmerkurs sicherlich nicht der letzte sein.
Im vergangenen Sommer sind über 400 Personen in Deutschland ertrunken, im heißen Sommer 2006 waren es über 600. An Europas Stränden sollen es mehr als 12.000 Tote im vergangenen Jahr gewesen sein. Das ausgebildete Menschen Leben im Wasser retten können zeigte in vergangenen Tagen eine Gruppe Jugendlicher, die zwei Kajakfahrer auf dem Chiemsee retteten.
Wer mehr über die Wasserwacht oder die GWG-Taucher erfahren möchte: www.wasserwacht-giessen.de und www.gwg-sub.de.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Elvis Presley meets Musical
30 junge DarstellerInnen und eine 12-köpfige Live Band; viele Stunden...
Dr. Diego Semmler
Dr. Diego Semmler kandidiert für FREIE WÄHLER im Wahlkreis Gießen I
„Hessen braucht eine neue Politik, Hessen braucht FREIE WÄHLER, denn...
BiZ-Veranstaltung: „Schulabschlüsse nachholen“
• Infoveranstaltung am 19.10 ab 10 Uhr im BiZ...
Sind Sie fit für den Arbeitsmarkt der Zukunft?
• Filmreihe zum 20-jährigen Jubiläum der Beauftragten für...
Der schönste Schlammbeiser von Gießen
Liebe Leser, bitte geht unbedingt auf die Seltersweg Seite und...
Lumdatalbahn - die präzise Planung ermöglicht eine sachliche Diskussion
Die Diskussion um die Reaktivierung der Lumdatalbahn hat deutlich an...
Omas gegen rechts!
Die Gießener OMAS GEGEN RECHTS möchten sich nicht dem Vorwurf ihrer...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Rainer Stoodt

von:  Rainer Stoodt

offline
Interessensgebiet: Gießen
Rainer Stoodt
130
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Taucher zu Rettungsschwimmern ausgebildet
m Rahmen einer Kooperation wurden 18 Trainer und Taucher der...
Fackelschwimmen in Gießen - Weihnachtsmänner stiegen aus der Lahn
Verwundert rieben sich Besucher des Bootshauses am Nikolaustag die...

Weitere Beiträge aus der Region

Gruppenbild beim 9. Hessischen Breitbandgipfel 2018: Breitbandberater Dennis Pucher, Jens Ihle (Regionalmanagement Mittelhessen), Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir, Landrätin Anita Schneider (Kreis Gießen), Breitbandberater Klaus Bernhardt (v.l.n.r.)
Interview: Auf in die Gigabitgesellschaft – was macht der Breitbandausbau in Mittelhessen?
Interview mit den regionalen Breitbandberatern Klaus Bernhardt und...
St. Knut Tag
Nein, es ist keine Erfindung eines Möbelhauses, es gibt ihn wirklich...
Christina Mülich (M.) freut sich mit ihrer Freundin Christiane Dellner über das von Horst Schäty mitgebrachte T-Shirt mit den Autogrammen der BVB-Spieler.
Trikot mit den Unterschriften der BVB Spieler überreicht
Groß war die Freude bei Christina Mülich aus Wißmar, als sie dieser...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.