Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

1.000 Euro für Aktion-BOB

von Katja Braunam 14.04.20123265 mal gelesenkein Kommentar
Bei der Scheckübergabe v. l.: Erich Müller, Hans Dittrich, Wolfgang Irle, Ernst-Jürgen Bernbeck, PHK Pfeiffer, Vorsitzender von Pro Polizei Lars Burkhard Steinz, Polizeidirektor Siegfried Schulz, Stefan Görnert, Katja Häckel und Dirk Becker
Bei der Scheckübergabe v. l.: Erich Müller, Hans Dittrich, Wolfgang Irle, Ernst-Jürgen Bernbeck, PHK Pfeiffer, Vorsitzender von Pro Polizei Lars Burkhard Steinz, Polizeidirektor Siegfried Schulz, Stefan Görnert, Katja Häckel und Dirk Becker
Gießen | Die Bürgerinitiative Pro Polizei Gießen e. V. überreichte in diesen Tagen einen Spendenscheck über 1.000 Euro für die "Aktion BOB" in der Direktion Verkehrssicherheit/Sonderdienste des Polizeipräsidiums Mittelhessen. Die Übergabe erfolgte im Zuge eines informellen Austauschs zwischen den Mitarbeitern der BOB-Geschäftsstelle und den Vorstandsmitgliedern von Pro Polizei. Darüber hinaus wurde die Spende des Vereins persönlich von Polizeidirektor Siegfried Schulz, der seit kurzem neuer Leiter der Polizeidirektion Gießen ist, entgegen genommen.

"Der direkte Kontakt zur Polizei in Gießen ist für unsere Vereinsarbeit unerlässlich," erklärte der Vorsitzende von Pro Polizei Gießen, Lars Burkhard Steinz. Deshalb wollten die Vorstandsmitglieder in regelmäßigen Abständen wissen, welche Erfolge die Aktion BOB verbuche und inwiefern der Verein Unterstützung anbieten könnte. Da sich der Verein neben der materiellen auch die ideelle Unterstützung von Präventionsprojekten auf die Fahnen geschrieben habe, eröffneten sich durch die Gespräche mit den aktiven Polizeibeamten neue Anregungen für die Vereinsarbeit, so Steinz.

Polizeidirektor
Mehr über...
Stefan Görnert (1)Rauschbrille (1)Pro Polizei Gießen (1)Polizei (273)Katja Häckel (29)Gemeinnützig (9)Burkhard Steinz (4)BOB-Aktion (9)Alk (1)
Siegfried Schulz bekräftigte, dass die Präventionsarbeit der Polizei zur Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr einen hohen Stellenwert hat. „Wem die notwendige Erfahrung fehlt, dem helfen wir das Risiko besser einzuschätzen,“ erläuterte Schulz. Deshalb freue er sich, dass sich der Verein Pro Polizei Gießen dem Thema angenommen habe und das Thema in die Öffentlichkeit transportiere. Gerade Unfälle mit schweren Personenschäden würden besonders häufig durch überhöhte Geschwindigkeit sowie das Fahren unter Alkohol- und Drogeneinfluss verursacht. Oftmals träfen auch beide Ursachen zusammen. „Für uns bedeutet dies,“ so Schulz,“ dass wir in unseren Anstrengungen in den Kontrolltätigkeiten nicht nachlassen werden.“

Darüber hinaus erhielten die Besucher von Pro Polizei eine Vorführung über die Wirkung von Alkohol. Hierzu wurden sogenannte Rauschbrillen aufgesetzt, die den alkoholisierten Zustand simulieren sollen. Mit dieser Aktion werde die Polizei auch in diesem Jahr an der „Straße der Experimente“ des Mathematikums teilnehmen, so BOB-Geschäftsstellenleiter Dirk Brandau. Das zeige einmal mehr, wie gut die Aufklärungsarbeit der Polizei in den vergangenen Jahren angekommen sei. Abschließend wurde daher vereinbart, dass der Verein Pro Polizei Gießen für die Verkehrserziehung weitere so genannte "Rauschbrillen" anschaffen und als Leihgabe an die Aktion BOB übergeben wird.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Wegen polizeilicher Ermittlungen
Ist die Bahnhofshalle gesperrt, so die Durchsage. Mein Zug kommt erst...
Die Codierung am Fahrradrahmen schreckt Diebe ab und hilft der Polizei, gefundene Räder den Eigentümern zurückzugeben.
Fahrräder schützen – ADFC bietet Codierungen zum Diebstahlschutz
Wird ein gutes Fahrrad geklaut, ist das für den Besitzer immer...
19. Nordtalk im Nordstadtzentrum
Der Nordstadtverein lädt Sie herzlich zum 19. gemeinsamen Bürgertisch...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Katja Braun

von:  Katja Braun

offline
Interessensgebiet: Gießen
Katja Braun
313
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der neue Kreisvorstand der Frauen-Union Gießen
Monique Schmitt ist neue Vorsitzende der CDU-Frauen im Kreis Gießen
Monique Schmitt aus Buseck ist neue Vorsitzende des Kreisverbandes...
„Arbeitnehmer sind keine beliebigen Kostenfaktoren“
Bezirksvorstand der Christlich demokratischen Arbeitnehmerschaft...

Weitere Beiträge aus der Region

Auf die letzte Minute !
Heute, 16.8.2018, endet die Befragung zur Zeitumstellung in der EU....
Foto: A. Riva
Familiennachmittag mit der GIEßENER ZEITUNG - "Dornröschen"
Das Team der GIEßENER ZEITUNG lädt alle Familien auch in diesem...
Alassa Mfouapon (mit Mikro) auf der Pressekonferenz der Ellwanger Flüchtlinge (rf-foto)
Solidarität statt Seehofers Masterplan! Alassa Mfouapon muss sofort zurückgeholt werden!
Ellwangen-Appell Nach einer brutalen, politisch motivierten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.