Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Malerische Reisedokumente zeigen Sehnsuchtsland Brasilien

KunManfred Albrecht (l.) gab im Museum im Spital Einblicke in das Leben des Malers Fritz Steisslinger. Mit Landrätin Anita Schneider (2.v.l), Museumsleiterin Karin Bautz und den anderen Gästen kam er dabei ins Gespräch.
KunManfred Albrecht (l.) gab im Museum im Spital Einblicke in das Leben des Malers Fritz Steisslinger. Mit Landrätin Anita Schneider (2.v.l), Museumsleiterin Karin Bautz und den anderen Gästen kam er dabei ins Gespräch.
Gießen | Skizzen südamerikanischer Landschaften, farbintensiv und knapp gezeichnet auf einem A3-Spiral-Block lassen erahnen, wie es 1934 in Brasilien ausgesehen hat. „Die Bilder Fritz Steisslingers sind Reisedokumente von Landschaften, die in dieser Form heute nicht mehr existieren“, erklärte Kunstpädagoge Manfred Albrecht als er am Sonntag (1. April) durch die Sonderausstellung „Sehnsucht Brasilien. Bilder der ersten Reise 1934“ im Museum im Spital in Grünberg führte. „Ich möchte Ihnen gar nicht die einzelnen Bilder erklären, sondern vielmehr einen Einblick in das Leben des Böblinger Malers Fritz Steisslinger geben“, sagte er zu Einführung, was er schließlich auch tat.

Ein „eigener Charakter“ sei der Maler (1891–1957) gewesen, von Unruhe und Neugier getrieben mit einer großen Affinität zu Brasilien, die er mit dem Grünberger Völkerkundler und „Halb-Brasilianer“ Theo Koch teilte. Zahlreiche Landschaften, stets von einer Anhöhe aus gemalt, Portraits und Stadtansichten sind aktuell in Grünberg ausgestellt und laden zu sehnsuchtsvollen Träumereien ein.

Landrätin Anita Schneider war mit von der Partie als Manfred Albrecht die Ausstellung mit seinen Ausführungen zum Leben des Malers und den Werken bereicherte. Dass es dem Museum im Spital immer wieder gelingt, mit Sonderausstellungen eine Brücke zu Grünberg – in diesem Fall zum Südamerika-Forscher Theo Koch – zu schlagen, freut sie sehr. „So bieten Sie immer wieder neue Anregungen, ohne den Anspruch der Regionalität aufzugeben“, lobte sie Museumsleiterin Karin Bautz und die Mitglieder des Freundeskreises des Museums im Spital Grünberg.

Schnell kamen die Kunstinteressierten mit Landrätin Schneider nach dem Rundgang durch die Sonderausstellung auf das Museums- und Kulturangebot im Landkreis Gießen zu sprechen. Sie waren sich einig, dass sich das Angebot sehen lassen kann. Nicht immer werden die Sammlungen und Ausstellungen zur örtlichen Geschichte und Kultur mit Preisen bedacht, wie das Museum im Spital (Museumspreis 2010 der Sparkassen Kulturstiftung Hessen-Thüringen). Der unablässige Einsatz für Kunst und Kultur meist auf freiwilliger Basis sei aber stets ein wichtiger Baustein für ein hochwertiges Freizeitangebot im Landkreis Gießen, sagte die Landrätin.

Die Sonderausstellung „Fritz Steisslinger. Sehnsucht Brasilien. Bilder der ersten Reise (1934)“ ist noch bis zum 1. Mai zu sehen. Das Museum im Spital in Grünberg, Hintergasse 24, ist geöffnet mittwochs 18-20 Uhr, freitags, samstags sonntags 14-18 Uhr. Öffnungszeiten zu Ostern: Karfreitag geschlossen, Ostersamstag und -sonntag 14-18 Uhr, Ostermontag geschlossen.

KunManfred Albrecht (l.) gab im Museum im Spital Einblicke in das Leben des Malers Fritz Steisslinger. Mit Landrätin Anita Schneider (2.v.l), Museumsleiterin Karin Bautz und den anderen Gästen kam er dabei ins Gespräch.
KunManfred Albrecht (l.)... 
Manfred Albrecht (l.) führte durch die Sonderausstellung „Fritz Steisslinger. Sehnsucht Brasilien.“Landrätin Anita Schneider (5.v.l.) zeigte sich von den thematischen Sonderausstellungen im Grünberger Museum  beeindruckt.
Manfred Albrecht (l.)... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

(v.l.) Landrätin Anita Schneider und Künstlerin Silke Trunk bei der Eröffnung der Ausstellung "Kunst ist meine Sprache" in der Kreisverwaltung am Gießener Riversplatz. Bild: Landkreis Gießen
„Kunst ist meine Sprache“ Silke Trunk zeigt ihre erzählenden Zeichnungen in der Kreisverwaltung am Riversplatz
„Kunst gehört nicht nur in Museen, sondern auch ins alltägliche...
Ehrung der Ehrenamtlichen aus den Städten und Gemeinden des Landkreises Gießen. Bild: Landkreis Gießen
208 Ehrenamtliche erhalten Ehrenamtscard im Kloster Arnsburg - Landrätin dankt für freiwilliges Engagement
„Heute sagen wir Danke für Ihr großes ehrenamtliches Engagement“,...
(v.l.) Schuldezernentin Dr. Christiane Schmahl und Schulleiter Norbert Kissel beim Rundgang durch die sanierten Fachräume. Bild: Landkreis Gießen
Neue Fachräume an der Adolf-Reichwein-Schule fertiggestellt
„Ein weiterer wichtiger Schritt bei der Sanierung ist geschafft“,...
Landrätin Anita Schneider (2.v.r.) bei der Podiumsdiskussion der Nassauischen Heimstätte auf der EXPO REAL in München. Bild: Tilman Lochmüller / Regionalmanagement Mittelhessen
„Hoffnungsträger Ländlicher Raum“
„Ist der ländliche Raum Hoffnungsträger?“, dies war die die zentrale...
Beim Sommerfest des Pflegekinderdienstes brachte Clownin Gina Ginelli groß und klein zum Lachen
„Ein gelungenes Fest“
„Seit Jahren leisten Sie als engagierte Pflegeeltern einen...
„Zocken, aber richtig“ für Jungen: Kurzfristig noch Seminar-Plätze frei
„Zocken, aber richtig“ heißt es im kommenden Jungen Online-Seminar...
„Eine Stütze der Verwaltung“
„Mit ihrem Engagement und Know-how sind Sie eine wichtige Stütze der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
8.832
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
(v.l.) Landrätin Anita Schneider und Künstlerin Silke Trunk bei der Eröffnung der Ausstellung "Kunst ist meine Sprache" in der Kreisverwaltung am Gießener Riversplatz. Bild: Landkreis Gießen
„Kunst ist meine Sprache“ Silke Trunk zeigt ihre erzählenden Zeichnungen in der Kreisverwaltung am Riversplatz
„Kunst gehört nicht nur in Museen, sondern auch ins alltägliche...
Symbolische Schlüsselübergabe: (v. l.) Mathias Herrlich (SHB Architekten und Ingenieure), Schul- und Baudezernentin Dr. Christiane Schmahl und Schulleiter Peter Blasini. Bild: Landkreis Gießen
Neuer Musikraum an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule eingeweiht
Hell und freundlich sind sie geworden, die neuen Räume im...

Weitere Beiträge aus der Region

Baulücke in der Rodheimerstraße gegenüber der Tankstellstelle wird geschlossen.
Nachdem alle Gebäude auf den Schlachthofgelände fertiggestellt sind...
Gemeinsam mit den gut 20 mitgereisten BC-Anhängern feierte das Pharmaserv-Team den Sieg in Halle.
Auswärtssieg in Halle: Playoffs erreicht
Planet-Photo-DBBL: Gisa Lions SV Halle – BC Pharmaserv Marburg...
Die Futterausgabestelle benötigt dringend Ihre Hilfe!
Die Futterausgabestelle ist ein wichtiger Teil unserer Arbeit als...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.