Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Gießener Bürger setzen sich für verfolgte Menschenrechtsverteidigerin ein

Gießen | Fast 50 Passanten unterschrieben Briefe an den mexikanischen Innenminister, um um mehr Schutz für Norma Andrade und Aufklärung eines Überfalls Anfang Februar 2012 zu bitten.

Norma Andrade ist eine der Gründerinnen der Organisation "Unsere Töchter kehren heim", die gegen die Straflosigkeit von Entführungen und Ermordungen von Frauen in Ciudad Juárez im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua kämpft. Obwohl sie bereits seit Anfang Dezember 2011 wegen ihres Engagements überfallen wurde, reichen die ergriffenen Schutzmaßnahmen offensichtlich nicht aus. Ciudad Juárez hat wegen der unaufgeklärten Mordserie an zahlreichen Frauen traurige Berühmtheit erlangt.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Jaleshari Karmakar (47) ist eine von 40 000 Teilnehmerinnen im Projekt „Ein Leben lang genug Reis“. Im Januar 2018 erhielt sie ihr Startkapital: sie pachtete ein Feld. Nun versorgt sie die Familie täglich mit Reis und Gemüse. Foto: Noor Ahmed
Frauenrechte gemeinsam mit Männern durchsetzen - NETZ stellt Jahresbericht vor – Wetzlarer Beitrag zur Armutsbekämpfung in Bangladesch
WETZLAR Jeden Tag genug zu essen, Schulbildung für die Kinder und...
Wir setzen ein Zeichen gegen Sklaverei und Menschenhandel
„Du bist frei, doch Millionen Menschen sind unfrei!“ Mit dieser...
Nach der Flut in Kurigram unterstützt NETZ Familien beim Wiederaufbau ihrer Lebensgrundlagen, mit Ziegen, Hühnern und Saatgut. Die Aufschüttung von Land schützt vor künftigen Überflutungen. Foto: Noor A. Gelal
Aktiv für den Klimaschutz - Vortragsabend über die Entwicklungszusammenarbeit mit Bangladesch
Solms | Am Mittwoch, 9. Oktober, lädt der Weltladen Solms um 18 Uhr...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Udo Altmann

von:  Udo Altmann

offline
Interessensgebiet: Gießen
Udo Altmann
54
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die "Stimme Afrikas" vor der symbolischen Mauer
Mauern überwinden – für einen verbesserten Flüchtlingsschutz
Zu einem ökumenischen Friedensgottesdienst unter dem Motto " Mauern...
Joyful Voices Konzert am 15. Juni 2008
Joyful Voices singen Gospels aus aller Welt
Der Gospelchor "Joyful Voices" lädt am 14. März um 19:30 Uhr zu einem...

Weitere Beiträge aus der Region

Liebe Jazz- und Bluesfreunde, am Freitag dem 28.2.2020 gastiert Larry „Doc“ Watkins und Band im Jazzkeller Grünberg!
1.Jazz-Club Grünberg e.V. Liebe Jazz- und Bluesfreunde, am...
Der Experimentator Manfred Fritsch in seinem Element
Liebig-Museum startet mit öffentlicher Experimentalvorlesung am 28. Februar 2020 ins Jubiläumsjahr
Das Liebig-Museum wird dieses Jahr 100 Jahre alt und die...
Arbeitsagentur prüft Beschäftigungspflicht Schwerbehinderter
Private und öffentliche Arbeitgeber mit 20 und mehr Arbeitsplätzen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.