Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Verleihung des Annette v. Harbou Förderpreises

Gießen | Heute, am 15. März, wird der Annette v. Harbou Förderpreis an Studierende der Hochschule (Fachbereich Verwaltung) in Gießen vergeben.

Die Auszeichnung wird für Diplomarbeiten verliehen, die in besonderem Maß praxisrelevante und innovative Vorschläge enthalten und sich zudem an der gesellschaftlichen Verantwortung orientieren.

Stifter des Preises ist Dr. Joachim v. Harbou, dessen Ehefrau Dr. Annette v. Harbou im Jahr 2006 verstorben ist. Prof. Dr. Annette v. Harbou war viele Jahre an der Hochschule tätig und hat sich durch ihr engagiertes Wirken für die Hochschule und insbesondere die Einführung der Diplomarbeit bei den Kolleginnen und Kollegen Anerkennung und Respekt erworben.

Vergeben wird der Preis durch den Förderverein der Hochschule. Der gemeinnützige Verein kümmert sich seit über 20 Jahren um die Belange von Studierenden und der Hochschule. So ist der Verein unter anderem Herausgeber der Hochschul-Zeitschrift Spectrum, fördert sportliche Aktivitäten und unterstützt die Hochschule bei Tagungen oder internationalen Kontakten, wie beispielsweise die Kooperation mit der Hochschule für Ökonomie im polnischen Pila.

Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Mit dem „Annette v. Harbou Förderpreis“ werden Absolventinnen und Absolventen ausgezeichnet. Der erste Platz ist mit 1000 Euro, der zweite Platz mit 500 Euro und der dritte Platz mit 250 Euro dotiert. Über die Vergabe hat ein Gremium entschieden, dem der Stifter Dr. Joachim v. Harbou, der Leiter des Fachbereichs Verwaltung Dipl. Psych. Hermann Groß sowie weitere Lehrende angehören.

Die prämierten Arbeiten behandeln folgende Themen:
- Konsolidierter Gesamtabschluss „Konzern Stadt Wetzlar“ (Marco Bach, Manuela Bellof, Tim Manderbach)
- Auswirkungen des Assoziationsabkommens EWG-Türkei für die Praxis der Ausländerbehörden (Inga Brauckmann - Wetteraukreis)
- Implementierung eines Bewerbungsportals des Landkreises Darmstadt-Dieburg (Bettina Mehner)
Die Rangfolge der Preise wird erst im Rahmen der Feierstunde bekannt gegeben.

Den Festvortrag hält Bernhard Töpper (ehemaliger Leiter der Redaktion Recht und Justiz beim ZDF); er spricht zum Thema „Macht der Medien (Presse, Funk und Fernsehen als vierte Staatsgewalt)“.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.827
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bei der JHV.
Breitensportler in Biebertal mit erfolgreichem Jahresrückblick
Am vergangenen Freitag Abend fand im neuen Anbau des BSV die...
Adventsleuchten in Grünberg
Hu-hu, es weihnachtet sehr, in wenigen Tagen ist es soweit und wir...

Weitere Beiträge aus der Region

Alexander Bytchkov – Akkordeonvirtuose am Freitag, 31.05.2019, 20:00 Uhr in der Vitos-Kapelle
Der Akkordeonvirtuose Alexander Bytchkov überzeugt mit klassischer...
Kammermusikabend mit Liedern von Beethoven, Schubert und Brahms am Sonntag, 26.05.2019, 19:00 Uhr in der Vitos-Kapelle
Es musizieren: Erwin Grüner (Bariton), Juliane Glüer (Violoncello),...
Blick zur Kirche den Fehn entlang. Tjalk gehört zum Museum
17.04.1769 - 250 Jahre Rhauderfehn - Feier am 5.05.2019
Sonntag 5. Mai wollte ich eine andere Ecke meiner näheren Umgebung...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.