Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Landesgartenschau Gießen 2014 Fällarbeiten in der Wieseckaue beginnen

Gießen | Nachdem am 10. Februar die Stadtverordneten das Bürgerbegehren für unzulässig erklärte, das Verwaltungsgericht Gießen und der Verwaltungsgerichtshof Kassel die Unzulässigkeit des Bürgerbegehrens im Punkt Baumfällungen bestätigte, beginnt die LGS GmbH heute mit den Fällarbeiten in der Wieseckaue.

„Es muss jetzt zügig weiter gearbeitete werden. Das Zeitfenster ist im Hinblick auf den 29. Februar sehr eng.“, so Ludwig Wiemer, Geschäftsführer der LGS GmbH.

In den letzen Wochen und Tagen waren die bevorstehenden Baumfällungen im Parkbereich Wieseckaue Anlass für Diskussion in der Gießener Öffentlichkeit. So ist geplant, dort in Vorbereitung der Landesgartenschau 174 Bäume zu fällen und eine Fläche von 2000 Quadratmeter zu roden. Die dafür benötigten Genehmigungen liegen seit Mitte Januar vor.

„Durch die sehr schnelle Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofes können wir jetzt endlich loslegen“, so Ludwig Wiemer. „In einem ersten Schritt werden Fällungen am Platz an der THM, dem Quellgarten und dem Palmen-Cafe vorgenommen, um dort im Anschluss Spundungen im Uferbereich vorzunehmen.“

Im Rahmen der Sanierung der Wieseckaue werden in den kommenden 2 Jahren nicht nur Bäume gefällt, sondern auch rund 190 Großbäume, rund 200 Solitärsträucher, circa 500 Quadratmeter Strauchpflanzungen, über 1000 Meter Heckenpflanzungen und 3500 Quadratmeter Staudenflächen gepflanzt, die allesamt dauerhaft in der Wieseckaue verbleiben werden.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Antje Amstein
6.024
Antje Amstein aus Gießen schrieb am 27.02.2012 um 12:02 Uhr
nein, die haben doch schon begonnen, leider
Birgit Hofmann-Scharf
10.362
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 27.02.2012 um 13:21 Uhr
.....mit größerem Polizeieinsatz begonnen.

Denn Schwäne können ganz empfindlich zubeißen.
H. Peter Herold
28.932
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 27.02.2012 um 15:45 Uhr
Am Samstag war ich dort. Ich bin entsetzt über diesen Kahlschlag
Arnd Lepère
592
Arnd Lepère aus Gießen schrieb am 27.02.2012 um 22:35 Uhr
Und was ist, wenn die BI hinsichtlich des zeiten Teiles den Bürgerentscheid bekommt? Wird dann auch noch gepflanzt? Wo nimmt die Stadt dann das Geld her? Ohne Worte und unverantwortlich gegenüber den Bürgern dieser Stadt! Hier hätte gewartet werden müssen!
H. Peter Herold
28.932
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 28.02.2012 um 18:12 Uhr
Die Stadt nimmt 90.000.000 durch die LaGa ein. So las ich es zumindest in der Zeitung
Arnd Lepère
592
Arnd Lepère aus Gießen schrieb am 28.02.2012 um 18:28 Uhr
Wo hat denn das gestanden? Diese Zahl ist mir nicht begegnet. Wo stand das???? Wird sehr bezweifelt.
H. Peter Herold
28.932
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 28.02.2012 um 18:30 Uhr
Im Gießener Anzeiger gelesen. Artikel nicht mehr bekannt. Aber über die Zahl habe ich mich gewundert.
Birgit Hofmann-Scharf
10.362
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 28.02.2012 um 19:09 Uhr
.... 90 Millionen, das kann ja nur ein Druckfehler sein,
denn soviel Naivität traue ich den Laga-Anhängern nun doch nicht zu,
oder doch ????
Die rechnen doch mit 750.000 Besuchern, das multipliziert mit EUR 15,00 Eintritt, ergibt gerade mal 11.2 Mio,
wo wollen die denn die Differenz hernehmen ?
H. Peter Herold
28.932
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 29.02.2012 um 15:28 Uhr
Könnten demnach 9.000.000 gemeint gewesen sein?
Christian Momberger
11.268
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 20.03.2012 um 01:15 Uhr
Auch wenn schon viel Bäume gefällt worden sind, das Bürgerbegehren zu den Schulden ist noch offen. Daher wer mehr Infos dazu haben möchte, hier der Hinwies auf eine interessante Veranstaltung:

Am Freitag den 23.03.2012 findet um 19.00 Uhr im Kerkradezimmer der Kongresshalle eine Infoveranstaltung der BI "Stoppt diese Landesgartenschau" statt. Wer also wissen möchte, wie es um Gießen wirklich steht, ist ganz herzlich zur Infoveranstaltung eingeladen.
H. Peter Herold
28.932
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 20.03.2012 um 15:33 Uhr
Auch hier wie bei anderen Beiträgen zur LaGa. Es kommte hier kein Beitrag mehr Einmal muss Schluss sein um anderen Themen Platz zu geben. Over and out.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.848
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Landrätin Anita Schneider und der Leiter Servicezentrum der DAK Gießen Manuel Höres.
Aktion „bunt statt blau“ 2020 in Gießen verlängert: Neuer Einsendeschluss für DAK-Plakatwettbewerb
Die DAK-Kampagne „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ reagiert...
Gewerbeverein sagt Laubacher Gewerbeschau am 21. und 22. März ab
Pressemitteilung des Laubacher Gewerbevereins vom Freitag, 13. März...

Weitere Beiträge aus der Region

Ehrung von Ria Deeg
Am 13.08.2020 jährte sich der Todestag von Ria Deeg zum 20....
Zynismus, anders kann man so manche Spende nicht benennen
Für die, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, etwas...
NICHT VERGESSEN, am Samstag den 15.08.2020 ab 16 Uhr geht es mit der Band SaxOganic im 1.Jazz-Club Grünberg e.V. weiter!
1.Jazz-Club Grünberg e.V. NICHT VERGESSEN! Liebe Jazzfreunde, am...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.