Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Bilder aus den Sümpfen Louisianas. (USA)

Gießen | Man kann die Sümpfe recht gut zu Fuß auf Trampelpfaden erkunden. Wer aber tiefer einsteigen möchte sollte mit einen Boot eine Rundtour machen.
Die Bilder wurden noch auf Diamaterial aufgenommen und dann gescannt.


Mehr über

Sümpfe. USA (1)Reisen (735)Länder (562)Globetrotter (567)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Hamburger Rathaus
Jungfernfahrt der "Mein Schiff 3"...... wir waren dabei. Teil I
Nachdem wir doch noch eine Kabine für die Jungfernfahrt bekommen...
Reisen und Fotografieren bildet
Artikel über den WSC Wiesbaden Schmalfilm-Club (Vorsitzender des WSCs...
Wo und Was ist das ?
Wo und Was ist das ?
Schiffswrack an der Küste von Namibia
Das Schiff "Kolmanskoop" ist 2006 bei Swakopmund auf Grund gelaufen....
Viele Urlaubsgrüße von hoch über den Viktoria Wasserfällen.
Dieser Elefant versperrte uns zunächst die Piste.
v-L.Hans Horn, Karl Sommer, Volker Kauer Walter Damasky, Rolf Meyer, Heinrich Petrasch, Peter Schwenecke,Franz Thum
Vom „Bergwerk Merkers“ bis „Point Alpha“
Mit einem Kleinbus unternahmen „Die Acht“, aktive Sänger des...

Kommentare zum Beitrag

Ingrid Wittich
15.022
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 12.02.2012 um 15:58 Uhr
Superbilder! Wir haben eine kurze Tour mit einem der flachen Schiffe gemacht.
Peter Herold
19.261
Peter Herold aus Gießen schrieb am 12.02.2012 um 18:20 Uhr
Sind dort nicht überall Tiere die dort natürlich nicht vorkommen, z. B. Boas?
Ingrid Wittich
15.022
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 12.02.2012 um 18:23 Uhr
Da gab es neulich eine Fernsehsendung und es war die Rede von Riesenschlangen in den Everglades in Florida.
Adelbert Fust
5.011
Adelbert Fust aus Gießen schrieb am 12.02.2012 um 19:01 Uhr
Außer Mücken habe ich nichts gesehen.
Ilse Toth
25.008
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 12.02.2012 um 20:07 Uhr
Traumhafte Bilder! Da kommt Reisesehnsucht auf!
Mathias Engelhart
5.259
Mathias Engelhart aus Gießen schrieb am 12.02.2012 um 22:03 Uhr
Super Serie. Die Bilder hätte auch aus einer Zeit stammen können, in der es noch keine Landtiere gab.
Peter Herold
19.261
Peter Herold aus Gießen schrieb am 13.02.2012 um 15:16 Uhr
Ja Ingrid, die Sendung habe ich auch gesehen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Adelbert Fust

von:  Adelbert Fust

offline
Interessensgebiet: Gießen
Adelbert Fust
5.011
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Schiffswrack an der Küste von Namibia
Das Schiff "Kolmanskoop" ist 2006 bei Swakopmund auf Grund gelaufen....
Salzgewinnung in der Nähe von Swakopmund, Namibia
An der Küste des atlantischen Ocean in Namibia wird Salz produziert....

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 150
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Wer keine Kuh hat, macht sich eine…
Wer keine Kuh hat, macht sich eine…
Hi, wünsche ein schönes Wochenende! !!!
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Dank meiner Dauerkarte konnte ich das erste mal,
so etwas in der Wieseckaue sehen. Die ersten drei Bilder wurden...
Nicht vergessen!! Liebe Jazzfreunde, heute Freitag den 1.8.2014 spielt zum 1.mal(letzte Veranstaltung vor der Sommerpause) das Juliane Schaper Quartett im Jazzkeller Grünberg!
Nicht vergessen!! Liebe Jazzfreunde, heute Freitag den 1.8.2014...
Gratulation zu vier Jahren Pflegestützpunkt (v.l.): Ottmar Hönig, Marita Seibert, Dirk Oßwald, das Beratungsteam Andrea Kramer, Christa Christ und Nils Freitag sowie Altenhilfeplanerin Ruth Hoffmann. Bild: Landkreis Gießen
Pflegestützpunkt berät seit vier Jahren in Stadt und Landkreis Gießen – Lob von Dezernent Oßwald
„Sie sorgen für Orientierung“. Dirk Oßwald, Erster Kreisbeigeordneter...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.