Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Runder Tisch Landesgartenschau tagte zum ersten Mal

Gießen | Der runde Tisch Landesgartenschau, der einem verbesserten Informationsaustausch zur Landesgartenschau dienen soll, hat zum ersten Mal am Mittwoch dieser Woche stattgefunden. Teilnehmende waren der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), die Botanische Vereinigung für Naturschutz Hessen (BVNH), die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW), die Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (HGON), vom Regierungspräsidium Herr Ohm-Winter, Herr Wiemer
von der Landesgartenschau GmbH, Herr Link Planungsbüro Gall, die den landschaftsplanerischen Fachbeitrag zur Landesgartenschau anfertigen, sowie Vertreter des städtischen Umweltamts, des Gartenamts, des Stadtplanungsamts und die Bürgermeisterin Frau Weigel-Greilich. Als Thema wurden die Ausgleichsmaßnahmen zur
Landesgartenschau behandelt. So wurden von der Stadt und von der Landesgartenschau GmbH bisherige entsprechende Planungen präsentiert und mit den Anwesenden diskutiert. „Uns ging es darum möglichst frühzeitig mit den Expertinnen und Experten aus den Umweltverbänden und mit fachkundigen Einzelpersonen in das Gespräch zu kommen. Zum einen um sie generell früh über geplante Vorhaben zu informieren und zum anderen, um deren Anregungen rechtzeitig in die Planungen einfließen lassen zu können“, führte die Bürgermeisterin Weigel-Greilich aus. Man habe zudem aufgrund des produktiven Verlaufs vereinbart sich erneut zu treffen, um einen beiderseitigen Informationsfluss zu gewährleisten. Überdies wurden von städtischer Seite Ansprechpersonen benannt, an die sich jederzeit gewendet werden könne.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Stefan Walther
4.803
Stefan Walther aus Linden schrieb am 10.02.2012 um 14:56 Uhr
Na ob die "Fachleute" - so schön am "Runden Tisch vereint" - da nicht die Rechnung ohne den Wirt gemacht haben, nicht zu früh freuen... und vor allem nicht so tun als gäbe es nicht bereits jetzt schon 4.000 Gießener Bürgerinnen und Bürger die ein Bürgerbegehren unterschrieben haben!
Nicole Freeman
10.718
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 11.02.2012 um 07:39 Uhr
sehr fruehzeitig frau buergermeisterin. erst saegen und dann fragen . ein baum braucht jahre um auf die griesse zu kommen und einmal gefaellt kann man es nicht rueckgaengig machen.
Michael Beltz
7.757
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 11.02.2012 um 18:51 Uhr
Da fehlen noch die "Lustigen Holzhacker Buam".
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.848
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Landrätin Anita Schneider und der Leiter Servicezentrum der DAK Gießen Manuel Höres.
Aktion „bunt statt blau“ 2020 in Gießen verlängert: Neuer Einsendeschluss für DAK-Plakatwettbewerb
Die DAK-Kampagne „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ reagiert...
Gewerbeverein sagt Laubacher Gewerbeschau am 21. und 22. März ab
Pressemitteilung des Laubacher Gewerbevereins vom Freitag, 13. März...

Weitere Beiträge aus der Region

PRO BAHN Hessen begrüßt Verschärfungen der Maskenpflicht durch Ordnungsgeld sowie die Einführung der RMV-Auslastungsprognose
In der Auswertung sieht sich der PRO BAHN Landesverband Hessen...
Ehrung von Ria Deeg
Am 13.08.2020 jährte sich der Todestag von Ria Deeg zum 20....
Zynismus, anders kann man so manche Spende nicht benennen
Für die, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, etwas...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.