Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Echt oder nicht echt? Das ist hier die Frage.

Gesehen im Meeresmuseum Stralsund
Gesehen im Meeresmuseum Stralsund

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

7 auf einen Streich
Seltene Gäste am Futterplatz
Trotz des Sturms hat heute nachmittag ein Trupp Schwanzmeisen unseren...
Wer bin ich?
Heute habe ich beim Vögel beobachten, einen mir völlig unbekannten...
Die neue Teichanlage "In dem Sellnberg".
In dem Sellnberg: Neuer Rückzugsort für Kleintiere an der Wieseck
Die neue Teichanlage an der Wieseck „In dem Sellnberg“ ist nach knapp...
Ornithologen und Naturschützer befüchten das Verschwinden vom Vogelarten - Antrag an den Magistrat
Magistrat wird um eine Stellungnahme zur Kritik der "Hessische...
Der Bahamaspecht in Kuba
Ein Buchfink ist auf der Wiese fündig geworden
Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn
Die Horloffaue ist bei Vögeln und anderen Tieren sehr beliebt. Jetzt kann man dort viel entdecken. Da das Gebiet unter Naturschutz steht, muss man sich an die Regeln halten. Am Sonntag werden geführte Wanderungen angeboten. Foto: Gerhard Weissler
Der nahende Frühling lockt raus ins Grüne. Unser Tipp: eine Führung im Naturschutzgebiet
Mit den ersten Sonnenstrahlen im Jahr wächst bei vielen auch wieder...

Kommentare zum Beitrag

Ilse Toth
28.424
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 08.02.2012 um 22:15 Uhr
Das sind "echte Schwalben"- oder etwa nicht?
Bernd Zeun
6.975
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 08.02.2012 um 22:31 Uhr
Die sind echt gut gemacht.
Ilse Toth
28.424
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 08.02.2012 um 22:47 Uhr
Soll das heißen, dass sie unecht sind?
Bernd Zeun
6.975
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 08.02.2012 um 22:52 Uhr
Das behaupte ich mal, eventuell ausgestopft.
Elke Backert
10.496
Elke Backert aus Gießen schrieb am 08.02.2012 um 22:59 Uhr
Ja, Bernd, die sind echt gut gemacht!
Ilse Toth
28.424
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 09.02.2012 um 13:29 Uhr
So kann man sich irren!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Elke Backert

von:  Elke Backert

offline
Interessensgebiet: Gießen
Elke Backert
10.496
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Mit dem 36 Knoten schnellen Katamaran „Halunder Jet“ ab Hamburg gen Helgoland
Mit dem „Halunder Jet“ jetzt wieder gen Helgoland
Hamburg-Helgoland. Der schnelle Katamaran „Halunder Jet“ der...
Im nordhessischen Knüllwald Der Garten des Reiterhofs Rote Muehle
Idyllisches Fleckchen

Veröffentlicht in der Gruppe

Geschichte und Geschichten

Geschichte und Geschichten
Mitglieder: 22
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Zwei kleine Schätzchen, die heute groß sind!
Wie die Zeit vergeht! Und heute wirst Du schon 12 Jahre alt! Herzlichen Glückwunsch, mein geliebtes Enkelkind!
Ob mich Opa noch ein Mensch mag?
Hundeopa Lidon!
Lidon hat fast sein ganzes Leben im Tierheim in Spanien verbracht. Er...

Weitere Beiträge aus der Region

Patrick Unger wird auch in den kommenden beiden Spielzeiten die Taktik beim Pharmaserv-Team vorgeben. (Foto: M. Schneider / belichtbar.net)
Unger bleibt Trainer bis 2017
Kein Aprilscherz! Basketball-Erstligist BC Pharmaserv Marburg baut...
Kleingärtnerverein Lahnknie: Gut aufgestellt im Jubiläumsjahr
1975 wurde der KGV Lahnknie gegründet und so stand auch das...
Tag des Unwetters
Was haben Sie so an diesem Tag des Unwetters so erlebt? Ich war...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.