Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

DKP Hessen - solidarisch mit den "Linken" im Landtag

Gießen | Liebe Genossinnen und Genossen,
liebe Janine,
lieber Willi

die DKP Hessen ist empört über die Aufhebung der Immunität Eurer Fraktionsvorsitzenden Janine Wissler und Willi van Ooyen.
Während trotz ihrer Verbrechen und Morde die Faschisten in der BRD unter Polizeischutz ihre rassistischen Parolen verbreiten dürfen, werden konsequente Antifaschisten wie Ihr kriminalisiert und verfolgt.
Sowohl nach Grundgesetz der BRD (Artikel 139) als auch Hessischer Verfassung (Artikel 158) dürften faschistische Organisationen nicht zugelassen sein. Es sollte Verpflichtung aller Demokraten sein, für die Verwirklichung dieser demokratischen Prinzipien und gegen Aufmärsche des braunen Mobs einzutreten, so wie Ihr es getan habt, und wie wir es jetzt gemeinsam in Dresden wieder tun werden.
Wir erklären unsere Solidarität und werden auch weiterhin gegen die Verfolgung von Antifaschisten wie gegen die Totalitarismusdoktrin, die auch gegen die Partei Die Linke angewandt wird, eintreten.

Mit solidarischen Grüßen

Michael Beltz
Vorsitzender der DKP Hessen

Mehr über

Verfassungsschutz (11)Solidarität (51)Partei Die Linke (1)NPD-Verbot (3)Landtag (53)Immunität (3)Dresden (35)DKP (80)Anti.Nazi-Demo (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

@ CDU/GRÜNE und FDP Hessen: Wann schaffen Sie die Ungerechtigkeit der utopischen Straßenbeiträge endlich ab?
Wiederkehrende Straßenbeiträge sind eine teure Scheinlösung
Keine gute Idee – das tote Pferd „Straßenbeitrag“ mittels teurer...
Kein Vergessen- Rassismus bekämpfen!!
Am 11.07.2020 rief die Didf- Jugend zu einer Kundgebung am...
Das Glaubwürdigkeitsproblem der CDU
Im Faktenblatt „Straßenausbaubeiträge“ *) lesen wir: Welches...

Kommentare zum Beitrag

Christian Momberger
11.295
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 04.02.2012 um 17:51 Uhr
In der Tat ein Unding, eine Schande, was da passiert ist im Landtag!
Jutta Skroch
13.727
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 04.02.2012 um 18:34 Uhr
Für mich auch ein Unding.
Antje Amstein
6.024
Antje Amstein aus Gießen schrieb am 04.02.2012 um 19:32 Uhr
Es errinnert an die Hexenverfolgung!
Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach CDU hat die NSDAP als linke Partei bezeichnet. Somit wissen wir jetzt das einige CDU -ler doch weiter Rechts sind als angenommen! Pfui!!
Michael Beltz
7.779
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 05.02.2012 um 10:03 Uhr
Bei der nächsten Weihnachtsfeier des Verfassungsschutzes spricht dann Frau Steinbach zu den eingeladenen Mitgliedern von CDU (nicht nur aus Hessen), FDP und NPD. Thema: Wie schütze ich uns vor der Verfassung?
Antje Amstein
6.024
Antje Amstein aus Gießen schrieb am 05.02.2012 um 11:01 Uhr
Erika Steinbach CDU hat auf Twitter geschrieben: "Die NAZIS waren eine linke Partei. Vergessen? NationalSOZIALISTISCHE deutsche ARBEITERPARTEI".!
Soweit ist es mit unserer Bildungspolitik gekommen, wir sollten das Bildungspaket für CDU-ler einführen, vielleicht hilft es ja!
Antje Amstein
6.024
Antje Amstein aus Gießen schrieb am 05.02.2012 um 11:13 Uhr
Eine "Rechte" Geheimwaffe in der CDU oder doch nur rechtsliberal?
Michael Beltz
7.779
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 06.02.2012 um 13:21 Uhr
Also, zumindest ist Frau Steinbach nicht geheim. Sie würde sicher gerne den "deutschen" Ost wieder annektieren. Da gibt es viel deutsche Kultur: Auschwitz, Treblinka, verbrannte Erde ......
Peter Lenz
526
Peter Lenz aus Mücke schrieb am 06.02.2012 um 13:37 Uhr
Welches Geistes Kinder seit Ihr denn????
Gut, dass sich der Leser hier mal ein Bild über Eure wirkliche Gesinnung machen kann.
Pfui Teufel !!!
Herr Beltz das hat mit Humor Witz und Satire nicht das Geringste zu tun
Aber von Ihnen ist es zu viel verlangt sich zu schämen!
Antje Amstein
6.024
Antje Amstein aus Gießen schrieb am 06.02.2012 um 13:42 Uhr
Konkretisieren Sie das Bitte! Sie können ja kaum die Aussage von Frau Steinbach wiederlegen, oder?
Peter Lenz
526
Peter Lenz aus Mücke schrieb am 06.02.2012 um 13:47 Uhr
Der Kommentar von diesem Herrn Beltz reicht mir völlig aus!
Man sollte so einem Kerl vor die Füße spuken für sein ..deutsche Kultur: Auschwitz, Treblinka, verbrannte Erde ......
oder finden Sie das auch toll???
Für mich ist er nur ein ideologisch veblendeter, verkappter Altkommunist.
KREATIVEs KA:OS
3.191
KREATIVEs KA:OS aus Gießen schrieb am 06.02.2012 um 14:50 Uhr
Sehr geehrter Herr Lenz,
erneut müssen wir Sie an unseren Verhaltenskodex erinnern. Ich musste nun wieder einen Kommentar von Ihnen löschen.
Zügeln Sie sich bitte in Ihren Aussagen, das sind Beleidigungen. Sollten Sie nicht bereit sein, sich an unseren Verhaltenskodex zu halten, ist dies hier unsere letzte Verwarnung bis wir Sie erneut aus der Mitmachzeitungs-Gemeinschaft ausschließen.

Besten Dank für Ihr Verständnis.
Peter Lenz
526
Peter Lenz aus Mücke schrieb am 06.02.2012 um 15:07 Uhr
Sehr geehrte Frau Pöppler,

wenn Sie auch der Meinung sind, dass man unwidersprochen diese Aussage des werten Herrn über deutsche Kultur: Auschwitz, Treblinka, verbrannte Erde ...... hier in der GZ machen darf. Dafür aber andere, die das abscheulich und abstoßend finden aus dem Forum ausschließen.
Dann tun Sie was Sie nicht lassen können.
Ich finde so etwas nach wie vor beschämend und das sollte man auch sagen können.
Antje Amstein
6.024
Antje Amstein aus Gießen schrieb am 06.02.2012 um 16:15 Uhr
Herr Lenz, das sind nicht Herrn Beltz Worte sondern die von Frau Steinbach! Aber schön das auch Sie sich so wie wir darüber aufregen!
Michael Beltz
7.779
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 06.02.2012 um 17:27 Uhr
Hallo Frau Pöppler,
ich würde mich nicht gerne von Freunden, klugen und humanistisch denkenden Menschen beschimpfen lassen. Aber gelegentlich können Ausfälligkeiten gegen mich ehrenvoll wirken. Frei nach August Bebel: wenn dich der Feind lobt, hast du etwas falsch gemacht.
Michael Beltz
7.779
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 08.02.2012 um 10:36 Uhr
Am 6.2. fordert Antje Amstein: konkretisieren Sie das bitte. Diese Aufforderung könnte zu Missverständnissen führen. Dies galt nicht mir. Da wird jemand aufgefordert, der inzwischen verduftet ist oder besser wurde.
Das ganze ist eine Episode für Eingeweihte.
KREATIVEs KA:OS
3.191
KREATIVEs KA:OS aus Gießen schrieb am 08.02.2012 um 10:46 Uhr
Hallo Herr Beltz,
der Betroffene wurde von der GZ-Gemeinschaft nun endgültig ausgeschlossen.
Deswegen verlor auch diese Diskussion stellenweise den Zusammenhang.

Wir bitten um Verständnis!
Michael Beltz
7.779
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 08.02.2012 um 12:27 Uhr
Ja, Frau Pöppler, so ist das Leben. Solange nicht alle Zusammenhänge verloren gehen, können wir das verkraften und uns inhaltlichen Diskussionen zuwenden.
Ich äußere demzufolge als erster mein Verständnis.
Michael Beltz
7.779
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 10.02.2012 um 13:09 Uhr
s.D.
236
Thomas Knecht aus Gießen schrieb am 18.02.2012 um 23:20 Uhr
Ich sage es immer wieder gerne. Es gibt zwei in Zahlen 2 verfassungstreue Parteien in Hessen. Die PDL (Partei "DIE LINKE") und die DKP. Beide werden vom sogenannten Verfassungsschutz bespitzelt!
Michael Beltz
7.779
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 22.02.2012 um 11:22 Uhr
Ich bat vor einiger Zeit den Gießener Polizeipräsidenten, mir doch seinen Kollegen zu zeigen oder zu nennen, der mich bespitzelt. Er kenne ihn nicht, war seine Antwort.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Beltz

von:  Michael Beltz

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Beltz
7.779
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Keine Ehrung oder Das Schweigen der Lämmer
Ohne Diskussion hat das Stadtparlament den Antrag zur Ehrung von Ria...
Antrag zur Ehrung von Ria Deeg
Der Magistrat wird gebeten, im Gedenken an die Antifaschistin und...

Weitere Beiträge aus der Region

Marburgs Hanna Reeh wird nach mehrwöchiger Pause voraussichtlich in Keltern wieder dabei sein. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg reist zum Pokalsieger
Endlich elf! Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga: Rutronik...
Mauersegler, der vermutlich von einer Katze attackiert worden war.
Funkkolleg "Mensch und Tier" startet am 5.12.2020
Das Funkkolleg ist eine im Medienverbund mehrerer Rundfunkanstalten...
Das neue Antidiskriminierungsnetzwerk (AdiNet) in Mittelhessen
Das AdiNet (Antidiskriminierungsnetzwerk) Mittelhessen ist die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.