Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

46ers: Gemeinsam Klippen umschiffen

Vladimir Bogojevic (Trainer LTi Gießen 46ers) und Annett Bestehorn (Marketingleiterin Gießener Zeitung)
Vladimir Bogojevic (Trainer LTi Gießen 46ers) und Annett Bestehorn (Marketingleiterin Gießener Zeitung)
Gießen | Das Timing hätte nicht besser sein können. Zwei Tage, nachdem die Mannschaft der LTi Gießen 46ers ihren ersten Liga-Auswärtssieg in dieser Saison eingefahren hatte, lud der heimische Basketball-Bundesligist zum traditionellen Neujahrsempfang für Vertreter von Sponsoren. Rund 90 Gäste, darunter Vertreter der GIEßENER ZEITUNG, folgten am Dienstagabend der Einladung und genossen das tolle Ambiente des Hardtberggartens der Licher Privatbrauerei. Der langjährige Premium-Partner der 46ers hatte dankenswerter Weise wieder Räumlichkeiten, Getränke und auch einige Gaumenfreuden zur Verfügung gestellt.
In seiner Begrüßungsrede äußerte Rainer Noll, Geschäftsführer der Licher Privatbrauerei, seine Hoffnung und Zuversicht, dass "der gemeinsame Wunsch von uns allen hier im Raum, ein sportlich wie finanziell erfolgreiches Jahr für die LTi Gießen 46ers zu erleben", in Erfüllung geht. Anschließend ergriff Christoph Syring das Wort. Der Geschäftsführer der 46ers begrüßte mit Jan Pommer, dem aus Köln angereisten Geschäftsführer der Basketball-Bundesliga (BBL), den Ehrengast des Abends.
Dankbarkeit, Elan und Optimismus prägten die Ansprache von Syring. Der seit Mitte September des letzten Jahres bei den 46ers als Geschäftsführer tätige Diplom-Kaufmann fand es angesichts dessen, was er bei seinem Amtsantritt vor vier Monaten vorgefunden habe, "beachtlich, dass wir immer noch in der Lage sind, aktiv an der langen Bundesligageschichte des Gießener Basketballs mitzuschreiben". Syring bedankte sich bei Sponsoren, Gönnern, den Fans und seinen Mitarbeitern: "Ohne euch wäre es nicht möglich gewesen, ohne die Hilfe von jedem Einzelnen hätte es nicht funktioniert, den Erstliga-Basketball in Gießen am Leben zu erhalten."
Einen Dank richtete der 43-Jährige auch an die komplett versammelte Mannschaft. Natürlich sei der bisherige Saisonverlauf sportlich noch nicht befriedigend verlaufen, "aber es muss uns allen klar sein, dass professioneller Hochleistungssport nur dann von Erfolg gekrönt sein kann, wenn auch die Rahmenbedingungen vollumfänglich professionell sind. Und wir arbeiten seit geraumer Zeit dabei, genau das hinzubekommen", bemerkte Syring und erinnerte an verspätete Gehaltszahlungen zu Saisonbeginn.
Der sanierungserfahrene Mann an der Spitze des Bundesliga-Dinos hob die Stärken des Erstliga-Standortes hervor, an dem es immer wieder gelinge, die vorhandenen
Vladimir Bogojevic (Trainer) und Christoph Syring (Geschäftsführer) der LTi Gießen 46ers
Vladimir Bogojevic (Trainer) und Christoph Syring (Geschäftsführer) der LTi Gießen 46ers
Kräfte in der Region im Interesse der 46ers zu bündeln. "Es hat mir imponiert, wie in unserer Krisenzeit im Herbst - angeführt von einigen Wirtschaftsführern der Region - eine fast als verschworen zu nennende Gemeinschaft immense Energien freigesetzt hat, die mitgeholfen haben, uns das Überleben zu sichern", verwies Syring auf den Rückhalt, den der Klub in der heimischen Wirtschaft wie der Politik genieße.
Auch die Unterstützung durch die basketballinteressierte Bevölkerung sei sehr groß: "Obwohl wir in der Vergangenheit ziemlich viel dafür getan haben, unser Image zu ramponieren, verfügen wir aktuell über den sechstgrößten Zuschauerzuspruch aller BBL-Klubs, in Gießen existiert weiterhin eine sehr starke Identifizierung mit den 46ers." Letzteres hänge sicherlich auch mit der in Basketball-Deutschland einmaligen Tradition des Klubs zusammen, auf der man sich jedoch nicht ausruhen dürfe. Gleichwohl hält es der gebürtige Frankfurter für eine außergewöhnliche Leistung, "dass es gelungen ist, dem Bundesligabetrieb ununterbrochen seit über 42 Jahren anzugehören".
Nach den jüngsten Entwicklungen sieht Syring den Klub und das Team auf dem richtigen Weg. "Alle Ingredienzen für eine nachhaltig erfolgreiche Zukunft der LTi 46ers sind vorhanden, man muss sie eigentlich nur noch in sinnvoller Form zusammenfügen", sagte Syring in Vorfreude auf die zweite Saisonhälfte, in welcher dem "Siechtum im Tabellenkeller" ein Ende bereitet werden soll.

Vladimir Bogojevic (Trainer LTi Gießen 46ers) und Annett Bestehorn (Marketingleiterin Gießener Zeitung) 1
Vladimir Bogojevic... 
Vladimir Bogojevic (Trainer) und Christoph Syring (Geschäftsführer) der LTi Gießen 46ers
Vladimir Bogojevic... 
Fabi und Fabius in Siegerlaune
Fabi und Fabius in... 
Dem Erfolg entgegen - LTi Gießen 46ers auf dem Vormarsch
Dem Erfolg entgegen -... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team und seine Fans feiern im „Firedome“ zu Bad Aibling den Einzug ins Halbfinale.
Playoffs: Mit Auswärtssieg ins Halbfinale
„Wir sind alle glücklich“ Planet-Photo-DBBL:...
Gegen Arad mit (von links) Flavia Ferenczi und Ildiko Nagy hatte es Marburg mit Tonisha Baker (am Ball) schwer, aber das bessere Ende für sich. Foto: Melanie Weiershäuser
Europapokal: Marburg fährt zum Final Four
„Wir wissen, wie man es spannend macht“ CEWL-Europapokal: BC...
Das Team Mittelhessen gewann in Marburg auch das zweite Viertelfinalspiel gegen DJK Brose Bamberg und zog damit ins WNBL-Top-4 um die Deutsche U18-Meisterschaft ein.
U18-Playoffs: Team Mittelhessen steht im Top-4
„Mega glücklich und stolz auf die Mädels“ Weibliche...
Tonisha Baker war im Heimspiel gegen Herne erfolgreichte Marburger Schützin. Foto: Melanie Weiershäuser
Heimniederlage gegen Herne
„ Herne hat viel besser gespielt als wir“ Planet-Photo-DBBL: BC...
CEWL: Marburg steht im Finale
„Wir genießen das Turnier“ CEWL-Europapokal: Halbfinale: Olimpia...
Das Pharmaserv-Team mit dem Pokal für den zweiten Platz beim CEWL-Final-Four.
CEWL: Marburg erringt zweiten Platz
„Stolz auf das, was wir erreicht haben“ CEWL-Europapokal: Finale:...
Mali Sola hofft, nach langer Verletzungspause in der Saison 2018/19 wieder für den BC Pharmaserv Marburg auflaufen zu können. Foto: Melanie Weiershäuser
Mali Sola auf dem Weg zum Comeback
In knapp drei Monaten beginnt die neue Spielzeit in der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicolas L. Fromm

von:  Nicolas L. Fromm

offline
Interessensgebiet: Gießen
Nicolas L. Fromm
501
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Auf dem iPad erläutert Haldun Tuncay (WVW-Geschäftsführer, links) dem Geschäftsführer der WAZ, Bodo Hombach, die Möglichkeiten von "lokalkompass.de""
Bürger-Community "lokalkompass.de" wächst weiter
Die Anzeigenblätter der Westdeutschen Verlags- und Werbegesellschaft...
Laptop vs. Zeitung - Wie geil ist das denn ;-)
Henri Nannen Preisverleihung 2008 im Hamburger Schauspielhaus....

Weitere Beiträge aus der Region

Der männliche Hausrotschwanz mit Futter im Schnabel
Der Hausrotschwanz ist in den Gärten aktiv
Ein Wildvogel der in den Gärten eine gute Population erreicht,...
besetztes Haus Ostanlage/Ecke Moltkestraße
Hausbesetzung in Gießen: Signal gegen Wohnungsnot
Am 13. Juli wurde das Haus in der Ostanlage 29/31 im Anschluss an...
Kalter Krieg 2.0
Die Bundesrepublik Deutschland braucht dringend eine wache...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.