Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

ADFC fordert Verbesserungen für Radfahrer am Bahnhof - Fördergelder nicht verfallen lassen

Der ADFC fordert bessere Fahrradstellplätze am Gießener Bahnhof. Ein  Teil der Stellplätze könnte in Fahrradkäfigen (im Bild links)  untergebracht werden, zu denen nur Pendler mit einem Schlüssel Zugang haben.  (Beispiel aus Nienburg)
Der ADFC fordert bessere Fahrradstellplätze am Gießener Bahnhof. Ein Teil der Stellplätze könnte in Fahrradkäfigen (im Bild links) untergebracht werden, zu denen nur Pendler mit einem Schlüssel Zugang haben. (Beispiel aus Nienburg)
Gießen | Nachdem das geplante Fahrradtiefgeschoss am Bahnhofsvorplatz wohl nicht gebaut wird, fordert der Allgemeine Deutsche Fahrradclub Gießen (ADFC) alternative Planungen. Ein reduzierter Umbau des Bahnhofsvorplatzes, bei dem nur die Busumfahrung mit den entsprechenden Bushaltestellen gebaut wird, kann die derzeitigen Probleme am Bahnhof nicht lösen, da dann noch mehr Fahrräder auf dem Vorplatz und im Bereich der Bushaltestellen wild abgestellt werden. Der ADFC Gießen weist darauf hin, dass die Stadt Gießen das Parken von Fahrrädern auf Fußwegen und Plätzen nicht verbieten kann, da dies generell durch die Straßenverkehrsordnung (StVO) erlaubt ist. Die Stadt kann daher ein „Zuparken“ des Bahnhofsvorplatzes durch Fahrräder nur verhindern, indem sie attraktive Anreize dafür bietet, die Räder an anderen Stellen zu parken.

Am attraktivsten wäre für den ADFC weiterhin ein bewachtes Fahrradparkhaus mit Serviceangeboten. Nachdem dies jedoch offenbar nicht realisiert werden soll, verweist der ADFC auf andere Möglichkeiten, für Radfahrende attraktive Abstellmöglichkeiten zu schaffen. Dies könnten sowohl dezentral aufgestellte
Mehr über...
Fahrradboxen, als auch überdachte Abstellanlagen sein, wie sie bereits an der Lahnstraße oder am Alten Wetzlarer Weg bestehen. Für Radfahrer mit hochwertigen Rädern könnten diese überdachten Abstellanlagen noch mit einem Käfig versehen werden, so dass nur ein begrenzter Nutzerkreis per Schlüssel Zugang zu diesen Fahrradkäfigen hat. Vandalismus und Fahrraddiebstähle wären somit auch ohne Bewachung so gut wie ausgeschlossen. Die Schlüssel (wahlweise Zugangscodes) könnten beispielsweise im Bahnhof oder im Stadtbüro an Pendler gegen eine geringe Gebühr vergeben werden, so wie dies an vielen Bahnhöfen in anderen Städten üblich ist.

Wie der ADFC weiß, fördert das Land auch Fahrradboxen oder andere überdachte Fahrradstellplätze mit rund 60 Prozent der Kosten. Insofern sollte die Stadt diese Fördergelder keinesfalls verfallen lassen. Da die meisten Fahrradabstellanlagen modular gestaltet sind, können sie nach Bedarf erweitert, oder später auch auf andere Flächen verlagert werden. So könnten überdachte Fahrradstellplätze auch auf den Flächen aufgebaut werden, die vorerst nicht neu gestaltet werden. Die Abstellanlagen eignen sich dabei auch für dezentrale Konzepte, so dass die Stadt auch an mehreren kleineren Stellen aktiv werden könnte, wenn der Platz für eine zentrale Abstellanlage nicht ausreicht. Der ADFC denkt dabei unter anderem an den Bereich zwischen der Main-Weser-Bahn und den neuen Stadtbushaltestellen, die Flächen zwischen Gleis 9 und Gleis 11 sowie die Fläche hinter der neuen Post. Ebenso könnten z. B: auf der noch freien Fläche am Alten Wetzlarer Weg Fahrradboxen oder Fahrradkäfige installiert werden. Angesichts der hohen Förderquote durch das Land Hessen sollten sich mit rund 100.000 Euro mehr als 400 neue Stellplätze schaffen lassen, die nach aktuellen Zählungen des ADFC zwingend benötigt werden.

Mehr zum Thema auf: http://www.adfc-giessen.de

Der ADFC fordert bessere Fahrradstellplätze am Gießener Bahnhof. Ein  Teil der Stellplätze könnte in Fahrradkäfigen (im Bild links)  untergebracht werden, zu denen nur Pendler mit einem Schlüssel Zugang haben.  (Beispiel aus Nienburg)
Der ADFC fordert bessere... 
Fahrradständer im gesicherten Käfig für Pendler und freie Stellplätze für Gelegenheitsnutzer lassen sich problemlos kombinieren, wie dieses Beispiel aus Wunstorf zeigt.
Fahrradständer im... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Im September 2019 demonstrierten Radfahrergruppen, wie einfach sich der Lückenschluss an der Frankfurter Straße innerhalb weniger Stunden mit etwas Farbe realisieren lässt.
ADFC kritisiert Stillstand bei Radwegebau: Bürgermeister setzt Koalitionsvertrag nicht um
Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) kritisiert die schleppende...
Foto einer früheren Fahrraddemo (2019 in Buseck)
Abgesagt: KIDICAL MASS am 21. März in gießen
Am 21.3. rollt die zweite Kinder-Fahrrad-Demo – genannt KIDICAL MASS...
Verkehrswendeaktion am 7.9.2019
Offener Brief an Stadt Gießen: Verkehrswende-Aktive fordern Umwandlung von Auto- und Fahrradstraßen während Coronazeit
Der Text des offenen Briefs: Wir (Aktive aus...
Fronteinstieg bei Bussen ausgesetzt
Ab Samstag, 14. März bleibt bis auf weiteres die vordere Tür der...
© Klima-Bündnis
STADTRADELN 2020: 2035Null mit offenem Team am Start
Auch in diesem Jahr nimmt die Stadt Gießen vom 16.05. bis 05.06....
Die Art Karlsruhe 2020 feiert Skulptur von 13. bis 16. Februar 2020
Auf der Pressekonferenz kamen insbesondere die Sonderausstellung des...
Ausschnitt aus dem Ankündigungsplakat
Verkehrswende in und um Gießen: AStA und Verkehrswendeinitiativen rufen Vortragsreihe ins Leben
Das Thema Klimawandel ist in aller Munde. Einer der Hauptverursacher...

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
10.604
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 10.12.2011 um 08:09 Uhr
ah jetzt ja . man macht sich gedanken wie es kostenguenstig geht. super !
das ueberteuerte parkhaus wird zum glueck nicht gebaut. es gibt genug flaechen das hat man jetzt wohl erkannt.
Michael Beltz
7.711
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 10.12.2011 um 18:17 Uhr
Hat wohl auch niemand gewusst, dass dort Eintritt zu bezahlen wäre?! Ich hatte im Parlamet mehrfach nachgefragt.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) ADFC Gießen

von:  ADFC Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
ADFC Gießen
477
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Im September 2019 demonstrierten Radfahrergruppen, wie einfach sich der Lückenschluss an der Frankfurter Straße innerhalb weniger Stunden mit etwas Farbe realisieren lässt.
ADFC kritisiert Stillstand bei Radwegebau: Bürgermeister setzt Koalitionsvertrag nicht um
Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) kritisiert die schleppende...
Runter vom Gehweg: Radfahrer werden durch den Kreisverkehr in Allendorf auf der Fahrbahn geführt.
Sicher durch den Kreisverkehr
Seit fünf Jahren existiert der Kreisverkehr zwischen Kleinlinden und...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fahrradfreunde Mittelhessen

Fahrradfreunde Mittelhessen
Mitglieder: 19
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Für den Trecker kein Problem
Erst Schnee, dann See ...
Von Hochwasser kann noch nicht die Rede sein, aber sobald es mal ein...
Im September 2019 demonstrierten Radfahrergruppen, wie einfach sich der Lückenschluss an der Frankfurter Straße innerhalb weniger Stunden mit etwas Farbe realisieren lässt.
ADFC kritisiert Stillstand bei Radwegebau: Bürgermeister setzt Koalitionsvertrag nicht um
Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) kritisiert die schleppende...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Bestätigt: Corona Fall an Herderschule Gießen
22 Schüler und zwei Lehrkräfte müssen nach Angaben des Gesundheitsamt...
Foto: MS SHG Marburg-Biedenkopf
Corona macht Menschen mit MS unsichtbar, auch am Welt MS-Tag ?
Anlässlich des Welt Multiple Sklerose Tages am 30.05.2020 zeigt die...
v.l. Christopher Nübel, Familie Bender, Nina Heidt-Sommer
Gießen SPD sagt Danke den Helden des Alltags
Viele Menschen gehen in der Corona-Krise an ihre Grenzen und sorgen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.