Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Cantamus Gießen stellt sich auch überregional hohen Anforderungen

Hörgenuss auf hohem Niveau verspricht Cantamus Gießen
Hörgenuss auf hohem Niveau verspricht Cantamus Gießen
Gießen | Vorbereitungen auf Weihnachtskonzerte laufen auf Hochtouren.

Das Jahr 2011 war bisher für den jungen Chor Cantamus Gießen ein besonders erfolgreiches. Nach dem sagenhaften Auftakt im März 2011 beim Kreisberatungssingen in Heuchelheim, wo sich namhafte Kritiker zu Äußerungen wie „Super! Perfekt!“ hinreißen ließen, startete der junge Chor bei FESTIVOKAL 2011 in Bad Nauheim beim stimmungsvollen Eröffnungskonzert durch. Gekrönt wurden die Leistungen durch den furiosen Sieg in der Kategorie A - Gemischte Chöre beim Hessischen Chorfestival in Oberursel, wo sich Cantamus mit der zweithöchsten Wertung des Wettbewerbs (23,3 von 25 Punkten) nur einem Kammerchor geschlagen geben musste. Durch die Verleihung des Sonderpreises für die zukunftsorientierteste Chorarbeit und ein Gold-Diplom wurde der Wettbewerb dann perfekt.

„Nach dem Konzert ist vor dem Konzert“ sagen sich die 30 Chorsängerinnen und –sänger um Chorleiter Axel Pfeiffer und sind sich zugleich der steigenden Erwartung des Publikums bewusst.
Den winterlichen Höhepunkt für die engagierten Chorsänger sollen die Weihnachtskonzerte bilden, die nun erstmals auch überregional dargeboten werden. Hier hat man sich viel vorgenommen. Das anspruchsvolle Programm ist mit einigen Highlights gespickt!
Mehr über...
Konzert (808)Gießen (2384)Gesang (300)Chor (401)Cantamus (17)
Da der Chor sich nur 14-tägig trifft, ist viel Eigeninitiative bei der Erarbeitung gefragt. Um den Chorklang zu verfeinern und auch Einzelstimmen zu fördern, wurde daher im November ein Übungswochenende in Haus Bodenrod / Butzbach mit intensiver Probenarbeit und Stimmbildung anberaumt. Hierzu trafen sich die Mitglieder schon am Freitag zum gemeinsamen Abendessen, gefolgt von 3 Stunden intensiver Chorarbeit. Dass der Abend dann noch nicht zu Ende war, versteht sich wohl von selbst?! Am Samstag konnten dann die angegriffenen Stimmbänder durch das Training mit einer versierten Stimmbildnerin und Sängerin wieder besänftigt werden. Hier wurden ungeahnte Potentiale aufgedeckt und genutzt! Parallel fanden sich Ensembles zum Studium der neuen Stücke zusammen, und Stimmproben rundeten den Tag ab. Nach einem ruhigeren Abend widmete sich dann der Sonntag wieder ganz der Vielzahl neuer Werke, die im Rahmen der Weihnachtskonzerte zur Aufführung gelangen sollen.
Im Anschluss an diese anstrengende, aber unglaublich zusammenschweißende Zeit gilt besonderes Lob dabei nicht nur Claudia Ramroth als Stimmbildnerin, Axel Pfeiffer als engagiertem Chorleiter, allen Sängerinnen und Sängern von Cantamus Gießen, sondern auch der Leitung des Familienlandheims Haus Bodenrod. Die Gastgeber verstanden es in herausragender Weise, allen Wünschen gerecht zu werden, und auch kulinarische Genüsse in angenehmer Atmosphäre zu zelebrieren.

Damit sind nun die besten Voraussetzungen für einen glänzenden Jahresabschluss 2011 geschaffen – Cantamus Gießen steht für stimmungsvolle, hochkarätige Chormusik in der Gießener Wichernkirche, 17.12.2011, 19:00 Uhr, und der Heilig-Geist-Kirche in Friedberg am 18.12.2011, 17:00 Uhr. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Nähere Informationen auch auf der Homepage des Chores unter www.cantamus-giessen.de .

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Dr. Diego Semmler
Dr. Diego Semmler kandidiert für FREIE WÄHLER im Wahlkreis Gießen I
„Hessen braucht eine neue Politik, Hessen braucht FREIE WÄHLER, denn...
Elvis Presley meets Musical
30 junge DarstellerInnen und eine 12-köpfige Live Band; viele Stunden...
BiZ-Veranstaltung: „Schulabschlüsse nachholen“
• Infoveranstaltung am 19.10 ab 10 Uhr im BiZ...
Sind Sie fit für den Arbeitsmarkt der Zukunft?
• Filmreihe zum 20-jährigen Jubiläum der Beauftragten für...
Hammondlive am 10.8.18 um 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr) in St. Thomas Morus
Jazz-Arrangements für Orgel und Schlagzeug am 10.8.18 20 Uhr in St. Thomas Morus
Orgelkonzerte sind langweilig, verstaubt und trocken. Das Image...
Der schönste Schlammbeiser von Gießen
Liebe Leser, bitte geht unbedingt auf die Seltersweg Seite und...
Lumdatalbahn - die präzise Planung ermöglicht eine sachliche Diskussion
Die Diskussion um die Reaktivierung der Lumdatalbahn hat deutlich an...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Anja Braschoß

von:  Anja Braschoß

offline
Interessensgebiet: Gießen
Anja Braschoß
162
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ave Maria“ Cantamus Gießen lädt zu Weihnachtskonzerten am 9.12. in Gießen und 16.12. in Marburg ein – OB Dietlind Grabe-Bolz zu Gast in der Probe: „Gänsehaut“
Der 40-stimmige Chor Cantamus Gießen lädt zu seinen...
Cantamus beim Auftritt in Schlitz
Cantamus Gießen verteidigt Titel beim 14. Hessischen Chorwettbewerb - Qualifizierung für Deutschen Chorwettbewerb im Mai 2018
Der vierzigköpfige Chor Cantamus Gießen hat am Sonntag (12. November...

Weitere Beiträge aus der Region

Der Märchen-Erzähler Olaf Steinl in der Phantastischen Bibliothek Wetzlar.
„C’era una volta…“ eine märchenhafte Reise durch Italien mit dem Märchen-Erzähler Olaf Steinl
Passend zur magischen Stimmung der Adventszeit veranstaltete die...
Das Pharmaserv-Team um Hanna Reeh reist am letzten Spieltag der Hinrunde nach Chemnitz.
Sonntag: Auswärtsspiel in Chemnitz
Noch viel Arbeit Damen-Basketball-Bundesliga: Chemcats Chemnitz –...
Die Netze für die Zukunft fit machen
Kohleausstieg, Netzausbau, Elektromobilität – die Energiewende...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.