Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Genussvoller Mittwinter im GießenerLand

Dennis Hofmann-Asmussen, Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung, Tourismus und Kreisentwicklung beim Landkreis Gießen, präsentiert einen der neuen Mittwinter-Körbe.
Dennis Hofmann-Asmussen, Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung, Tourismus und Kreisentwicklung beim Landkreis Gießen, präsentiert einen der neuen Mittwinter-Körbe.
Gießen | Im GießenerLand wird bald mit leckeren Schlemmereien Mittwinter begangen und die Wiedergeburt der Sonne gefeiert! „Alban Archuan“ nannten die Kelten ihr Fest, mit dem sie die längste Nacht des Jahres bejubelten. Während der Zeit der so genannten Rauhnächte vom 24. Dezember bis zum 5. Januar wurde in keltischen Familien nicht gearbeitet, und auch heute noch verbringen wir diese Zeit traditionell mit der Familie.

Speziell für diese winterlichen Tage haben die Mitarbeiter der Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Tourismus und Kreisentwicklung beim Landkreis Gießen im Rahmen der Kelten- und Römer-Aktionslinie einen Mittwinter-Schlemmerkorb zusammengestellt, den es ab sofort zu kaufen gibt. Für 25 Euro erhalten die Kunden viele nach historischen Vorbildern hergestellte Leckereien in einem Spankorb, darunter eine nur in dieser Korbvariante erhältliche Marmelade „ Mittwinter-Genuss“ sowie verschiedene Wildspezialitäten der beteiligten Metzgereibetriebe. Ergänzt wird die Zusammenstellung mit einem handgeschnitzten Holzbrettchen mit keltischen Ornamenten sowie mit vielen Informationen und nützlichen Kleinigkeiten.

Mehr über...
„Der Mittwinter-Korb eignet sich hervorragend als Weihnachtsgeschenk. Aber auch schon in der heimeligen Vorweihnachtszeit kann man mit Familie und Freunden auf den Spuren der Kelten genießen“. Mit diesen Worten stellt Landrätin Anita Schneider die neuen Produkte der Aktionslinie „Essen und Trinken wie die Kelten und Römer im Giessener Land“ vor. Da die verschiedenen Geschenkkörbe aus der Kelten- und Römer-Linie viele Abnehmer finden, und die Kunden immer wieder nach neuen Zusammenstellungen fragen, haben wir uns jetzt diese Besonderheit einfallen lassen. Unsere Partner haben dafür speziell neue Produkte entwickelt, die außerordentlich gut zum Winter im GießenerLand passen“, führt Landrätin Schneider aus.

Da die Waren für diese Aktion, die zeitlich bis zum 15. Januar begrenzt ist, nur auf Nachfrage hergestellt werden, ist eine Vorbestellung sinnvoll. Die Tourismusförderung des Landkreises Gießen gibt weitere Auskünfte, hier können die Mittwinter-Körbe, aber auch die üblichen Kelten- und Römerkörbe, bestellt werden. Telefon: 0641 9390 1767 oder E-Mail tourismus@lkgi.de. Weitere Informationen zur Kelten-Römer-Aktionslinie im Internet unter www.giessener-land.de

Dennis Hofmann-Asmussen, Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung, Tourismus und Kreisentwicklung beim Landkreis Gießen, präsentiert einen der neuen Mittwinter-Körbe.
Dennis Hofmann-Asmussen,... 
Prall gefüllt mit Leckereien, Informationen und Nützlichkeiten kommen die Mittwinter-Körbe für 25 Euro daher.
Prall gefüllt mit... 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Spatenstich zum Start der Bauarbeiten und Sanierung der K 31, Beginn am Dienstag, den 19.08.2014. Foto: Peter Smola/pixelio.de
Spatenstich zum Start der Bauarbeiten des Radweges zwischen Trohe und Rödgen und Sanierung der K 31
Trohe/Rödgen. Am Dienstag, 19. August ist es soweit: Dr. Christiane...
Zuwendungsbescheide in Höhe von 412.000 Euro überreichte Landrätin Anita Schneider (rechts) den Vertretern von fünf Institutionen. Die Förderung dient der Stärkung von langzeitarbeitslosen Menschen, damit diese den Sprung ins Erwerbsleben schaffen können.
Landrätin Anita Schneider übergibt Bescheide an fünf Träger von sozialintegrativen Projekten in Höhe von 412.000 Euro
Landkreis Gießen. Die Integration in den ersten Arbeitsmarkt ist das...
Frau Dr. Balzer beim Vortrag in der Pankratiuskapelle
Der Glauberg- frühkeltischen „Fürstensitz“- Vortrag in der Pankratiuskapelle war wieder gut besucht.
Der Vortrag von Frau Dr. Ines Balzer, Leiterin des Forschungszentrum...
Außenansicht eines Akku-Triebwagens Typ "ETA 150" (später in 1968 in BR 515 umbenannt)
Auf zum Schmaadleckermarkt nach Lollar
Der Verein Lumdabahn e.V. bietet am 07.Sept. wieder den...
Orgelkonzert zum Weihnachtsmarkt
Lich-Muschenheim (kmp). Kantor Michael Harry Poths (Foto) ist nicht...
Gospel Mass von Robert Ray mit den Holy Rock Singers aus Muschenheim
Lich (kmp). Am Sonntag, dem 12. Oktober um 10:30 Uhr führen die Holy...
Am 28. September findet das Familien- und Fußballfest auf dem Sportplatz in Laubach statt. Die Bedingungen für die Teilnahme am Fußballturnier sind einfach: Mannschaften ab sieben Spielern können sich anmelden.
Ausländerbeirat lädt zu Internationalem Fußballturnier ein: Buntes Familienfest zum Abschluss der Interkulturellen Woche
Der Ausländerbeirat des Landkreises Gießen lädt zu einem...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
4.686
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eine Spende über 1000 Euro hat das Organisationsberatungsunternehmen „INFO GmbH - Institut für Organisationen“ mit Sitz im Kloster Arnsburg an die vhs Landkreis Gießen übergeben. Sie dient dem Ausbau des Angebots „Deutsch als Unterrichts
„INFO GmbH – Institut für Organisationen“ spendet 1000 Euro für Lehrerqualifizierungsprogramm von vhs und Landesschulamt
„Bildung europäisch denken“ lautet eine Herausforderung, der sich die...
Energiewende heißt auch Regionale Wertschöpfung - Landrätin Schneider diskutiert bei Jahresempfang des Bundesverbandes Erneuerbare Energien in Berlin
Mehr als Tausend Gäste folgten der Einladung des Bundesverbandes...

Weitere Beiträge aus der Region

Sportabzeichen an Francke-Schule
Nicht nur Grundschüler bemühen sich an Schulen mit dem Deutschen...
Darstellendes-Spiel-Kurs der Herderschule Gießen führt ihr eigenes Stück "Homo Homini Lupus" auf
"Homo Homini Lupus - Der Mensch ist dem Mensch ein Wolf" - so...
Symbolische Darstellung eines, von 8 geplanten Windrädern, auf dem Helfholz- und Hungerberg zwischen Frankenbach und Königsberg, Biebertal.
Rekord-Bürgerbeteiligung bei der öffentlichen Sitzung des Ortsbeirates Frankenbach, am 20. Januar 2015
Ein Rückblick von Ulrich Grüger, aus Frankenbach Aufgrund des...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.