Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Mittelhessisches Regionalmanagement begrüßt Wartenberg als 100. Mitglied

Dr. Lars Witteck übergibt Bürgermeister Manfred Dickel (parteilos) die Urkunde im Wartenberger Rathaus
Dr. Lars Witteck übergibt Bürgermeister Manfred Dickel (parteilos) die Urkunde im Wartenberger Rathaus
Gießen | Vogelsberg-Gemeinde will sich beteiligen und sieht Schnittstellen-Lage als Vorteil.

„Wir wollen als zukunftsfähige Gemeinde einen Beitrag zur Entwicklung der Region Mittelhessen leisten, mitreden und mitgestalten“, formulierte Bürgermeister Manfred Dickel den Anspruch der Gemeinde Wartenberg, die kürzlich von Regierungspräsident Dr. Lars Witteck in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Regionalmanagementvereins als 100. Mitglied begrüßt wurde.
Witteck freute sich über den Entschluss der Gemeindevertretung, sich im Regionalmanagement zu engagieren: „Lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten, im europäischen Wettbewerb zu bestehen – durch ihre Mitgliedschaft helfen Sie dabei“, unterstrich er die Bedeutsamkeit des Beitritts. Der Wettbewerb finde nicht auf Ebene der Kommunen statt, sondern auf der Ebene der Regionen. Eine starke Region nutze dann im Gegenzug auch den Kommunen. Diese können ebenso durch den Austausch und die Zusammenarbeit profitieren: „Selbst wenn Kommunen räumlich auseinander liegen, die Herausforderungen sind doch oft dieselben“, so Witteck. Als Netzwerk wolle das Regionalmanagement dabei helfen, diese zu meistern: „Wenn wir die Chancen gemeinsam nutzen, wird es Mittelhessen gut gehen. Und wenn es der Region gut geht, geht es Wartenberg gut.“

Stärken der Region weiter entwickeln und vermarkten

Der Vorsitzende des Regionalmanagements sagte den Wartenbergern zu, dass die Region sich weiter auf ihre Stärken konzentrieren und diese weiter entwickeln werde. Dazu gehöre auch, die Interessen in Wiesbaden, Berlin und Brüssel zu vertreten. „Das wichtigste Ziel ist, junge Menschen hier in der Region zu halten“, so Witteck weiter: „Wir müssen es schaffen, den Nachwuchs an hoch qualifizierten Fach- und Führungskräften zu sichern, um die Wertschöpfung und damit letztendlich auch die Menschen in der Region halten zu können.“ Voraussetzung dafür ist, die nötige Infrastruktur dafür zu schaffen; seien es Betreuungs- und Bildungsangebote, Nachversorgung und Infrastruktur wie zum Beispiel das schnelle Internet. Hier zeigte sich Bürgermeister Dickel mit Unterstützung durch das Regionalmanagement zufrieden: „Mit dem bei MitteHessen tätigen Breitbandberater besteht schon jetzt ein enger und für uns sehr hilfreicher Kontakt.“ So könne der Verein helfen, Rahmenbedingungen zu schaffen, um die Entwicklungschancen der Region zu verbessern.
Wartenberg wolle sich mit und in der Region Mittelhessen weiter entwickeln und wahrgenommen werden: „Wir begreifen unsere Lage an der Schnittstelle zwischen Ost- und Mittelhessen als Chance“, so Dickel weiter. „Wir sind eine dynamische lebenswerte Gemeinde mitten in Deutschland – dass wir jetzt. 100. Mitglied von MitteHessen sind, darauf sind wir stolz. Und das trägt sicher dazu bei, dass wir noch besser wahrgenommen werden.“ Lars Witteck ermunterte Wartenberg, die Lage zu nutzen und äußerte die Hoffnung, dass andere Kommunen dem Beispiel der Gemeinde Wartenberg folgen: „Je mehr mitmachen, desto mehr Nutzen entsteht dadurch – für die Mitglieder und die Region.“

„Mittelhessen – wir wachsen zusammen!“ – dies ist das Motto von MitteHessen e. V., dem Regionalmanagement für Mittelhessen. Das Profil der Region wird durch Projekte in den Bereichen Bildung, Infrastruktur und Innovation geschärft. Der Verein bildet einen Schulterschluss aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und besteht seit dem Jahr 2003. Zurzeit ziehen über 100 Städte, Landkreise, Kammern, Hochschulen und Unternehmen unter dem Vorsitz des Regierungspräsidenten Dr. Lars Witteck bei MitteHessen an einem Strang.

Mehr Informationen im Internet: http://www.mittehessen.de/

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ruth Kamilla Stubenrauch, Monique Schmitt, Sophie Birkenstock und Janina Hill lassen es mit "Wings" von "Little Mix" krachen. (Foto: Pressebüro Lademann)
Starke Stimmen begeistern bei den VocalNoise-Konzerten
WETZLAR. Rockige Stimmen, sanfte Stimmen, impulsive Stimmen und...
Die Singenden Fans des SC-Teutonia nach ihrer Generalprobe im „Grünen Baum“
"Let´s go Teutonia" mit Fans im "Soundfieber"!
Wenn nicht wir, wer dann? Und wenn nicht jetzt, wann dann? Es...
Titelblatt der Mittelhessen-Broschüre mit einem Foto von Marco Kessler und dem Anfang des Gedichtes von Lars Ruppel
Mittelhessen: ein Gedicht jetzt auch zum Einstecken - Regionalmanagement bringt handliche Regions-Broschüre auf Basis des Mittelhessen-Films heraus
Über 94.000 Aufrufe aus der ganzen Welt, mehr als 750 positive...
Philip Keil (Berufspilot - Speaker - Autor)
Mayday – Krisenmanagement für Ihr Unternehmens-Cockpit
Bei kaum einer Berufsgruppe kommt es so sehr darauf an, einen kühlen...
AMC Motorradausfahrten zum Jahresabschluß
Vor wenigen Wochen ging für den AMC Grünberg die Tourenfahrersaison...
geo - gruen, ehrlich, offen
Ignoranz von Bürgerwillen
Das Schicksal des Kulturdenkmals Amthof beschäftigt immer noch viele...
Fraktion geo nimmt Stellung zum Besucherzentrum am Römerforum
Die Fraktion von geo hatte sich am letzten Dienstag zu einem Gespräch...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Regionalmanagement Mittelhessen GmbH

von:  Regionalmanagement Mittelhessen GmbH

offline
Interessensgebiet: Gießen
Regionalmanagement Mittelhessen GmbH
618
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Lars Ruppel (r.) bekommt von Dr. Lars Witteck seine Botschafter-Urkunde. Von links: Dietrich Faber, Jens Ihle und Edgar M. Böhlke.
Poetry Slam trifft Mittelhessen-Krimi
Als Bühnen-Dichter hat Lars Ruppel schon längere Zeit die Fahne der...
Rainer Staffa (Volksbank Mittelhessen) mit Maik Luu und Prof. Evelyn Korn (Philipps-Universität Marburg) (v.l.)
Stifter gegen den Brain-Drain
Maik Luu ist ein sehr begabter, ansonsten aber ein Student aus...

Weitere Beiträge aus der Region

Nils Becker, Sabrina Försterling, Sarah Oßwald, Helena Stockschlaeder, Wladimir Petri
Marburger Schwimmer überraschen bei Hessischen Jahrgangs-Meisterschaften auf der Langbahn
Dillenburg. Am Wochenende fanden die Hessischen Meisterschaften im...
Foto-Exkursion "Grube Fernie"
Am Sonntag, dem 22. Mai, unternahmen die Fotofreunde Mittelhessen...
Schulfest an der FES am 4.6.
Am Samstag, den 4.6. veranstaltet die Friedrich-Ebert-Schule ein...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.