Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Kinder erkunden außerschulische Lernorte

Unterwegs in der Natur, im Museum und überall, wo es etwas erlebt oder gelernt werden kann.
Unterwegs in der Natur, im Museum und überall, wo es etwas erlebt oder gelernt werden kann.
Gießen | Eine gemeinsame Arbeit der Universität und der Stadt Gießen geht zu Ende: Das Projekt "Außerschulische Lernorte in Hessen" legte die ersten Grundsteine für ein Angebot, dass nun von interessierten Schulen und Pädagogen lebt.
Ziel des Projektes "Alo-He, außerschulische Lernorte in Hessen" ist es, ein kooperatives Netzwerk zwischen der Sprachheilpädagogik der Justus-Liebig-Universität Gießen und außerschulischen Lernorten aufzubauen, damit ein möglichst vielfältiges Angebot an diesen Einrichtungen für Kindertagesstätten, Schulen und Eltern zur Verfügung steht.

Seit Beginn des Projektes in Gießen wurden einige Einrichtungen als Lernorte registriert, die aufgrund ihrer unterschiedlichen Profile für jeden etwas bieten und dabei sprachliche und kognitive Lernchancen für Schüler darstellen. Die Projektmitarbeiterin Annabelle Felber besuchte die jeweiligen Lernorte, sprach mit den Verantwortlichen der Angebote und nahm an den Führungen etc. teil.
Dabei wurde insbesondere vermerkt, inwiefern sich die Schüler im Rahmen der Angebote sprachlich vielfältig einbringen und ihre Kommunikationsfähigkeiten einsetzen können und durch die ihnen gebotenen interaktiven Lernsituationen sprachlich gefördert und gefordert werden.

Mehr über...
Stadt Gießen (232)lernen (24)Kindergarten (274)JLU (119)
Dabei steht immer im Mittelpunkt, dass jedes Kind, positive sprachliche Lernerfahrungen sammelt, damit vor allem Kinder mit Sprach- und Lernschwierigkeiten eine barrierefreie, offene und lebensnahe Kommunikationssituation erleben. Der differenzierte Einsatz von Sprache an den jeweiligen Lernorten lässt sich anhand des Registrierungsbogens nachvollziehen.

Als Projektpartner sind unter anderem das Stadttheater, der Botanische Garten, das Oberhessische Kinderatelier, die Kunsthalle, die Feuerwehr in Gießen und das Holz + Technik Museum in Wissmar hinzugekommen (weitere Lernorte finden Sie auf der Homepage des Projektes: www.schule-entdeckt-hessen.de). Die Registrierung und Evaluation der Lernorte erfolgte aufgrund der hohen Kooperationsbereitschaft und des Interesses der Einrichtungen problemlos, was als besonders positiv hervorzuheben ist. Der Wissenschaftliche Mitarbeiter Felix Frobel setzte die Daten verständlich und einfach zu bedienen digital auf der Webseite um.

Im vergangenen Semester untersuchten Studenten im Rahmen eines Seminars unter der Leitung der Projektleiters Dr. Jörg Mußmann weitere mögliche außerschulische Lernorte, die zwar in der näheren Umgebung von Gießen liegen, aber über den Stadtbereich hinausgehen, um das Gebiet der beteiligten Kooperationspartner zu erweitern und damit das Projekt möglichst hessenweit zu gestalten. Die bisherigen überaus positiven Erfahrungen im Rahmen der Projektdurchführung lassen dieses Ziel realistisch erscheinen.

Die Vielfältigkeit von "Alo-He" lebt von seinen außerschulischen Kooperationspartnern: Museen, Betriebe, öffentlichen Einrichtungen und andere Orte, die sich für Kindertagesgruppen und Schulklassen öffnen möchten, erhalten beim Projektleiter Dr. Jörg Mussmann (joerg.mussmann@erziehung.uni-giessen.de) weitere Informationen und Beratung oder können sich direkt mit einem Formular auf der Seite anmelden.

Derzeit arbeitet Dr. Jörg Mußmann als Vertretungsprofessor für Sprachbehindertenpädagogik an der Universität Hamburg. Dort soll das Vorhaben mit Gießen vernetzt und weiter ausgebaut werden mit dem Projekttitel "Alo-Ha".

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Stadt Gießen ist Behinderten freundlich
Ist sie das auch in letzter Konsequenz ? Vor kurzem ereignete sich...
Von links: Dirk Oßwald, Michael Thelen, Dirk Haas sowie Dr. Rebecca Neuburger-Hees, Eberhard Emrich Maren Müller-Erichsen.
„Wir sind froh, dass es nun richtig losgeht“ - Spatenstich für den Busecker Bauernhof-Kindergarten
Großen-Buseck (-). Anfang 2020 soll der neue Bauernhof-Kindergarten...
Wer schwingt den Teebeutel am weitesten? So lautete die Aufgabe an dieser Station
Sommerfest im LernRaum-Hausen
Zu einem Sommerfest hatte die evangelische Kirchengemeinde Hausen die...
Begeistert wie der Referent Ernie Rhein selbst, so waren auch die Workshopteilnehmer bei der Sache
130 Sängerinnen und Sänger von Ernie Rhein begeistert!
Wenn an einem Samstag 130 Sängerinnen und Sänger an einem...
Ensemble von Charley´s Aunt/  Photo: the Keller Theatre
the Keller Theatre spielt Komödie "Charley´s Aunt", Premiere am 22.11.2019, 19:30 Uhr, Kleine Bühne Gießen
Das englischsprachige Keller Theatre freut sich, die Komödie...
Keller Music poster by the Keller Theatre
Keller Music präsentiert Sarah Walk & Lydia Luce und Adam Barnes in concert am 20.10.2019 in der Kleinen Bühne Gießen
Das Keller Theatre freut sich den Singer/Songwriter Adam Barnes...
V.l.: Dirk Oßwald, Dr. Rebecca Neuburger-Hees (beide Lebenshilfe), Stadträtin Gerda Weigel-Greilich, Maren Müller-Erichsen (Lebenshilfe), Reimund Kaleve (Nassauische Heimstätte) sowie Alisha Weitze und Daniel Beitlich von der Revikon GmbH.
„Ein hervorragender Standort“ - Platz für 70 Kinder Am Alten Flughafen
Giessen (-). Der offizielle Startschuss ist erfolgt: Im Wohn- und...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.832
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
TIG-Geschäftsführerin Antje Bienert, Bürgermeister Peter Neidel und Landrätin Anita Schneider (v.l.n.r.)  bewerben mit dem 6. Gießener Existenzgründertag auch Gießen als dynamische Gründerregion mit vielfältigen Unterstützungsangeboten.
6. Gießener Existenzgründertag „TIG Start-Up“: Beratung, Information und Austausch zum Start in die Selbständigkeit
In der Region Gießen gibt es ein großes Unterstützungsangebot für...
Bei der JHV.
Breitensportler in Biebertal mit erfolgreichem Jahresrückblick
Am vergangenen Freitag Abend fand im neuen Anbau des BSV die...

Weitere Beiträge aus der Region

Das Pharmaserv-Team tritt in seinem letzten CEWL-Spiel des Jahres am Mittwoch in Belgien an. Foto: Laackman/PSL
Marburg am Mittwoch in Charleroi
Abläufe stabil kriegen CEWL-Europapokal: Spirou Ladies Charleroi...
Stefanie Schmidt, Peter Weissner, Prof. Andreas Hahn und Marco Usener
Gießener Bayern Fans spenden erneut 2500 Euro
Seit 2009 findet die Weihnachtsfeier der Gießener Bayernfans in...
Regionalliga Allgemein: Liga der Bettler und Insolvenzen
Entwickeln sich die Regionalligen immer mehr zu Isolvenzliga . Nach...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.