Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Mitglieder der Feuerwehr Gießen ausgezeichnet

Rettungsschwimmerabzeichen für Feuerwehrleute der Stadt Gießen
Rettungsschwimmerabzeichen für Feuerwehrleute der Stadt Gießen
Gießen | Zum zweiten Mal veranstaltete der Magistrat der Stadt Gießen einen Ehrenabend für besondere Dienste und herausragendes Engagement in der Feuerwehr Gießen.

Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz bedankte sich für den Einsatz der Feuerwehrleute, die insbesondere in schwierigen und gefährlichen Situationen nahezu übermenschliche Leistungen zeigen. Zu jeder Tages- und Nachtzeit engagieren sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren und der Berufsfeuerwehr ohne Rücksicht auf die eigenen Befindlichkeiten für die Menschen in Gießen. „Die Zusammenarbeit der Feuerwehren ist erfreulich und notwendig, weil sie sich nun als eine Feuerwehr repräsentieren und gemeinsam Zukunftsaufgaben wahrnehmen können“, sagte Grabe – Bolz.

Als letzte Amtshandlung überreichte Gießens Feuerwehrchef Harald Rehmann die Brandschutzehrenabzeichen gemeinsam mit seinem kommissarischen Nachfolger Frank Matthes, Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz und Stadtrat Egon Fritz. Zuvor machte Rehmann noch auf die suboptimale Lage und den Zustand des Feuerwehrstandortes in der Steinstraße aufmerksam. Seit nunmehr drei Jahren sei der Aufenthalt
Mehr über...
besonders für diejenigen Feuerwehrleute, die Bereitschaftsdienst hätten, nicht mehr tragbar. „Jeder Euro, der in den Bestand der Dienststelle investiert wird, ist eine Verschwendung von Steuergeldern“, so Rehmann. Es sei eine Frage der Wertschätzung für die Arbeit der Feuerwehr, einen angemessenen Arbeitsort zu schaffen.

Grabe-Bolz, die seit kurzem Dezernentin für Brand- und Bevölkerungsschutz ist, versprach, sich für eine Alternative einzusetzen. Beide betonten auch die Wichtigkeit der Interkommunalen Zusammenarbeit, gerade im Hinblick auf die notwendige Haushaltskonsolidierung.

An diesem Abend wurden Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner mit unterschiedlichen Auszeichnungen geehrt. Einige erhielten das Rettungsschwimmerabzeichen, das sie bei der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) in Klein-Linden und bei der Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes absolvierten. Auch die Nachwuchsfeuerwehrmänner der Jugendfeuerwehren der Stadt Gießen erhielten eine Auszeichnung für ihre Leistungen.

Mit dem Brandschutzehrenabzeichen in Bronze (für 10 Jahre), in Silber (20 Jahre) und in Gold (30 Jahre) freuten sich diejenigen Feuerwehrleute, die über die vergangenen Jahre in besonderer Weise sich für die Feuerwehr und für die Menschen in Gießen eingesetzt haben. Mit der Sonderstufe für besondere Leistungen im Brandschutz der Stadt Gießen wurden Burkhard Bellof (Gießen), Steffen Schmidt (Rödgen), Arwit Trelenberg (Klein-Linden) und Christian Betz vom Kreisverband des DRK ausgezeichnet. Zum ersten Mal wurde an diesem Abend auch eine Anerkennungsprämie des Landes Hessen ausgehändigt. Die Prämie wird in Zukunft an Feuerwehrleute gezahlt, die einen aktiven Dienst von mindestens 10 Jahren in der Einsatzabteilung einer Freiwilligen Feuerwehr geleistet haben.

Rettungsschwimmerabzeichen für Feuerwehrleute der Stadt Gießen
Rettungsschwimmerabzeiche... 
Freudige Gesichter bei der Übergabe der Brandschutzehrenabzeichen
Freudige Gesichter bei... 
 
Sonderabzeichen für besondere Dienste im Brandschutz
Sonderabzeichen für... 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Stadtwerke Gießen genießen hohes Ansehen
Focus Money und das Institut für Management- und Wirtschaftsforschung...
Archiv-Foto aus Vor-Corona-Zeiten
Paul-Spiegel-Preis 2020
Eine besondere Auszeichnung: Die Regionalgruppe Gießen der „OMAS...
Stadtwerke Gießen bieten beste Karrierechancen
Die Zeitung für kommunale Wirtschaft und Focus Money verleihen den...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Sandra Splanemann

von:  Sandra Splanemann

offline
Interessensgebiet: Gießen
Sandra Splanemann
682
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Dr. Undine Samuel und Dr. Daniela Watzke informieren im UKGM über lebensrettende Organspende
Organspende kann Leben retten – Infotour am Klinikum
Viele Menschen haben beim Thema Organspende immer noch Ängste und...
Aufstellen des Storchennestes auf dem Gelände der Jugendwerkstatt
Nest für Meister Adebar aufgestellt
Bereits seit einigen Jahren sind immer wieder Weißstörche im Gießener...

Weitere Beiträge aus der Region

Marburgs Hanna Reeh wird nach mehrwöchiger Pause voraussichtlich in Keltern wieder dabei sein. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg reist zum Pokalsieger
Endlich elf! Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga: Rutronik...
Mauersegler, der vermutlich von einer Katze attackiert worden war.
Funkkolleg "Mensch und Tier" startet am 5.12.2020
Das Funkkolleg ist eine im Medienverbund mehrerer Rundfunkanstalten...
Das neue Antidiskriminierungsnetzwerk (AdiNet) in Mittelhessen
Das AdiNet (Antidiskriminierungsnetzwerk) Mittelhessen ist die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.