Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Fortbildung am Universitätsklinikum Gießen: Hygieneärzte mit sehr gutem Abschluss - Hessen bietet Medizinern zukünftig Zusatzbezeichnung „Krankenhaushygiene“

Herr Wucher (sitzend, links) im Kreise von Teilnehmern und Referenten
Herr Wucher (sitzend, links) im Kreise von Teilnehmern und Referenten
Gießen | Gießen, 22. Sep. 2011. Hoch zufrieden und mit hervorragendem Notenschnitt beendeten 15 Ärzte die Fortbildung für Hygienebeauftragte am Universitätsklinikum Gießen. Eine Woche lang waren sie im Institut für Hygiene und Umweltmedizin, das unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Eikmann steht, umfassend geschult und von zahlreichen Referenten auf den neuesten Stand der Dinge gebracht worden. Der Leiter der Fortbildung und Fachkrankenpfleger für Hygiene, Kay-Uwe Wucher, zeigte sich erfreut über die gute Resonanz und kündigte an, im nächsten Jahr erneut einen solchen Kurs anzubieten.

Die Gruppe der Teilnehmer kam aus Krankenhäusern und Behörden, unter anderem aus dem Hochwaldkrankenhaus Bad Nauheim, der Zentralklinik Bad Berka GmbH, zwei Gesundheitsämtern, dem Regierungspräsidium und den beiden Häusern des UKGM in Gießen und Marburg.

Nach einer hervorragenden Abschlussprüfung erhielten alle Teilnehmer das Zertifikat „hygienebeauftragter Arzt / Ärztin“. Das war natürlich am Ende der Woche eine schöne Rückmeldung an die Kursleitung und alle klinikumsinternen und externen Referenten.

In Hessen wird es zukünftig die Zusatzbezeichnung „Krankenhaushygiene“ für Ärzte geben. Voraussetzung hierfür ist unter anderem die Teilnahme an einem Kurs, der insgesamt 200 Stunden Theorie beinhaltet, aufgeteilt in fünf Module. Der Gießener Kurs für die Hygienebeauftragten ist das erste Modul zur Erlangung dieser Zusatzbezeichnung.

Kontakt

Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH (UKGM)
Institut für Hygiene und Umweltmedizin

Kay-Uwe Wucher
Hygienefachkraft und päd. Mitarbeiter
Friedrichstraße 16
D-35392 Gießen
Telefon: 0641/985-41477
Telefax: 0641/985-41459
E-Mail: mailto:Kay-Uwe.Wucher@uniklinikum-giessen.de

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Dr. Diego Semmler
Dr. Diego Semmler kandidiert für FREIE WÄHLER im Wahlkreis Gießen I
„Hessen braucht eine neue Politik, Hessen braucht FREIE WÄHLER, denn...
BiZ-Veranstaltung: „Schulabschlüsse nachholen“
• Infoveranstaltung am 19.10 ab 10 Uhr im BiZ...
Sind Sie fit für den Arbeitsmarkt der Zukunft?
• Filmreihe zum 20-jährigen Jubiläum der Beauftragten für...
Elvis Presley meets Musical
30 junge DarstellerInnen und eine 12-köpfige Live Band; viele Stunden...
Der schönste Schlammbeiser von Gießen
Liebe Leser, bitte geht unbedingt auf die Seltersweg Seite und...
Lumdatalbahn - die präzise Planung ermöglicht eine sachliche Diskussion
Die Diskussion um die Reaktivierung der Lumdatalbahn hat deutlich an...
Omas gegen rechts!
Die Gießener OMAS GEGEN RECHTS möchten sich nicht dem Vorwurf ihrer...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Frank Steibli

von:  Frank Steibli

offline
Interessensgebiet: Gießen
Frank Steibli
1.086
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Am 8. Mai von 16 bis 18 Uhr wieder Telefonberatung der Stiftung Giessener Herz
Gießen, 6. Mai 2013. Beratung, Aufklärung und Vorbeugung - das sind...
UKGM Gießen: Auf „Boys Day“ und „Girls Day“ folgt Berufsfindungspraktikum
Drei der 30 Schülerinnen und Schüler, die gestern zum „Boys Day“ und...

Weitere Beiträge aus der Region

Gästeführer Paul-Martin Lied.
Den Gießener Bahnhof entdecken: GZ-KULTTour führte Leser in alte Zeiten
„Ich steige doch nicht in eiserne Käfige, die sich über´s Land...
Viel Bewunderung und Lob…
…gab es beim Basteln: Frau Zimmermann-Schröder brachte eine tolle...
Um zu einem besseren Verständnis zwischen der BRD und Eritrea beizutragen, hat sich vor einem Jahr die Deutsch-Eritreische Gesellschaft gegründet. - Kontakt: info@deutsch-eritreische-gesellschaft.de,  Am Hauptbahnhof 8, 60329 Frankfurt
Eritrea – das Kuba Afrikas*)
Am 14.11.2018 beschlossen die 15 Mitglieder des UN-Sicherheitsrats...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.