Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Erstklassige Klassik gegen den Hunger in Ostafrika

Die Philharmonie Merck tritt am 4. September in der Stadthalle Marburg auf. Foto: Philharmonie Merck
Die Philharmonie Merck tritt am 4. September in der Stadthalle Marburg auf. Foto: Philharmonie Merck
Gießen | Marburg. Die Philharmonie Merck ist nach der Apothekerfamilie Merck benannt, die 1668 die Grundlage schuf für das älteste pharmazeutisch-chemische Unternehmen der Welt – die heutige Firma Merck in Darmstadt. Das Unternehmen ist Hauptsponsor des Orchesters. Das Ensemble wurde 1966 als Werksorchester unter dem Namen „Instrumentalkreis im Hause Merck“ gegründet.
Im Laufe der Jahre entwickelte sich daraus ein Profi-Orchester, seit 2003 unter seinem heutigen Namen und dirigiert von Wolfgang Heinzel. Das freie Orchester besteht aus bis zu 80 professionellen Musikern, die für bestimmte Arbeitsphasen zusammen kommen. Der Kontakt für das Benefizkonzert kam über Terra-Tech-Vorstandsmitglied Frank Gotthardt zustande.
Die Philharmonie Merck spielt am Sonntag, 4. September, ab 20 Uhr die Leonoren-Ouvertüre Nr. 3, op. 72 von Ludwig van Beethoven. Es folgt von W.A. Mozart das Konzert für Flöte und Orchester Nr. 2, D-Dur KV 314. Solist ist der Flötist Henrik Wiese. Zum Abschluss des Abends erklingt die Symphonie Nr. 3, F-Dur op. 90 von Johannes Brahms.
Karten ab 10 Euro gibt es bei folgenden Vorverkaufsstellen: Marburg Tourismus und Marketing, Musikhaus am Biegen, Oberhessische Presse (Schlossbergcenter) sowie im Terra-Tech-Büro im Pfarrhaus Michelbach (Telefon 06420/839940).

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Melanie Weiershäuser

von:  Melanie Weiershäuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Melanie Weiershäuser
2.492
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Marburger Fototag vom 16. bis 18. März
Seit 2014 organisiert das Foto-Team der vhs Marburg jährlich ein...
Gefrierbrand

Weitere Beiträge aus der Region

Die alte Halfpipe ist zurück im Stadtpark.
Die früher vor dem Sportplatz (Tor) stand und für die LGS abgebaut...
Neu? Sehtest für Männer und Frauen.
Die Zeiten beim Sehtest mit Zahlen oder Kreise welche auf eine Seite...
Wer hätte nicht gern ein paar Kröten mehr?
Davon gibt es zur Zeit reichlich im Stadtpark. Ins Portemonnaie...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.