Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Eine Wanderung von der Steinzeit bis in die Gegenwart...

Gießen | ...ist das Ziel der Exkursion mit dem freien Archäologen Dennis Stephan am 7. August. Rund um den kleinen Ort Muschenheim in Oberhessen liegen verstreut und versteckt Relikte aus der Vergangenheit der Region.

Der Landkreis Gießen plant hier bereits seit mehreren Jahren die Einrichtung eines archäologischen Parks. Es handelt sich um eine „Zeitinsel“, einen der wenigen Orte in Deutschland, an denen man auf kurzer Strecke Hinterlassenschaften aus allen Zeitaltern finden kann.

Die Wanderung beginnt am Megalithgrab „Heiliger Stein“, einem für die Region einzigartigen steinzeitlichen Sippengrab. Nach einer Einführung in die Geschichte der Grabungen und Funde an diesem ganz besonderen Ort führt der Weg zum nahegelegenen Hügelgräberfeld „Vorderwald“, in dem von der Bronzezeit bis zur keltischen Zeit Menschen der Gegend bestattet wurden. Einige der spektakulärsten Gräber des Gießener Landes können hier besichtigt werden. Dann geht die Wanderung entlang der römischen Straße bis zum Kohortenkastell Alteburg bei Arnsburg, das Teil des UNESCO-Weltkulturerbes römischer Limes ist. Von hier auf kürzester Strecke zu erreichen sind die Ruinen der ältesten Arnsburg und die frühesten Klosteranlagen im Wettertal. Die Gastronomie des Klosters Arnsburg bietet Gelegenheit zu einer kurzen Pause. Durch das landschaftlich schön gelegene Wettertal führt der Weg zurück zum Ausgangspunkt der Reise.

Die Wanderstrecke beträgt etwa 5km und ist ohne Schwierigkeiten zu bewältigen. Für die Exkursion wird ein Teilnahmebeitrag von 10 Euro erhoben. Festes Schuhwerk ist für die Wanderung notwendig. Studenten, SGBII-Empfänger und Rentner können gegen eine kleine Spende teilnehmen. Bei Teilnehmern ohne eigenes Fahrzeug wird um Voranmeldung gebeten.

Treffpunkt ist um 14:30 am Bahnhof Lich.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Thorsten Lux

von:  Thorsten Lux

offline
Interessensgebiet: Gießen
Thorsten Lux
905
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Buchtipp: Fliegen - Eine andere Verwandlung
„Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand...
Cui bono! - Gedanken und Eindrücke zum Datumswechsel
Die hier als Überschrift für die vorliegende Gedankensammlung...

Weitere Beiträge aus der Region

St. Marien in Friesoythe
Musikalisches Wochenende in Friesoythe und Oldenburg
Am Samstag feierte der Motettenchor Friesoythe sein 50. Jubiläum und...
Keine andere Option
Wie die meisten deutschen Stromversorger müssen auch die Stadtwerke...
Auch im vergangenen Jahr war die GIEßENER ZEITUNG mit dabei.
Lecker und Handgemacht: Die GIEßENER ZEITUNG beim Existenzgründertag in Gießen
Auch die GIEßENER­ ZEITUNG wird beim Existenzgründertag am 23....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.